» »

Schmerzen im Rücken links neben Wirbelsäule (in Brusthöhe)

Meer&linchexn7 hat die Diskussion gestartet


Vor vielen Jahren hatte ich (44) o.g. Beschwerden schon mal, das hat sich dann aber wieder verschlissen. In den letzten zwei Wochen habe ich das ganze wieder recht häufig (habe erst nächste Woche Termin beim Orthopäden, zwar wegen was anderem, aber das werde ich dann auch ansprechen) Es fühlt sich an, als ob einer mit dem Messer reinsticht, ziemlich punktgenau, selten nach außen oder oben oder unten hin ausstrahlend. Ganz selten juckt die Stelle auch :-o ??? In Bewegung ist es meist besser, und wenn ich ganz flach auf dem Rücken liege. Schlimm wird es z.B. beim Arbeiten im Stehen (in der Küche an der Arbeitsplatte oder so) Ist das ein BWS-Syndrom ???

LG Merlinchen

@:)

Antworten
M"erl*incihen7


achja, und könnte daher wohl auch mein Schwindel und mein Benommenheit kommen, mit denen ich seit ca. Nov. 2008 immer mal wieder zu kämpfen habe? Nächste Woche soll nämlich deshalb meine HWS geröntgt werden. (folgendes wurde bereits untersucht und ergab nix: Herz (Ultraschall, Langzeit-EKG), CT Kopf, Augen, Ohren (Gleichgewichtsorgan), Neurologe (EEG etc.), Blutwerte alle top, Blutduck bestens.

hpypoWchxon


ja, ist sehr gut möglich dass das alles daher kommt. Bzw eigentlich kanns nur noch das sein oder psychosomatische Beschwerden. Aber um dich zu trösten: mich plagen zZt die selben Probleme, nur dass meine Psyche immer mehr drunter leidet. Aber Kopf hoch, bei den genauen Untersuchungen die du über dich hast ergehen lassen ist iwas an der HWS das wahrscheinlichste.

lg

s7tef8x1


Ich tippe auch auf BWS. Vielleicht ist ein Nerv oder so eingeklemmt. Ich habe genau die gleich Beschwerden (auch mit Schwindel)....viel Glück :)* :)*

hJypSochoxn


habt ihr auch immer das Gefühl wegzukippen oder zu schweben? Irrsinnige Kopfschmerzen? Ein Gefühl von Unwirklichkeit gepaart mit Panik und anderen Ängsten?

site[f81


ja ganz doll. hatte auch panik, dass ich einen hirntumor habe. manchmal wackelt auch einfach mal kurz mein blick oder so....und schmerzen in der bws, dass man denkt, dass es das herz ist.

hKypoxchon


habe genau das selbe, einfach zum kotzen. Habe auch permanent Angst davor, irgendwas krassese zu haben. Manchmal ist diese Angst so stark, dass ich richtig depressiv werde.

Bei mir tuts aber nicht nur in Herzgegend weh, sondern auch in der rechten Brust, was mich ein wenig beruhigt, da es ja dann nach den ganzen Untersuchungen auf keinen Fall das Herz sein kann. Aber ich muss die Untersuchungen jetzt weiter durchziehe, weil ich das loswerden will. Mein Umfeld reagiert langsam mit vehementem Unverständnis auf meine ganzen "Wehwehchen", aber den Zustand kann eigentlich nur emand nachvollziehen, der das gleiche durchmacht. Aber ist ja auch verständlich, dass die Leute das nicht verstehen können, wenn man regelmäßig neue Diagnosemethoden vorschlägt und immer wieder rauskommt, dass man gesund ist. Hoffentlich halten meine Liebsten es noch ein wenig mit mir aus!

Ich glaube, dass solche Paniksachen auch von nem HWS Syndrom kommen können.

Habt ihr auch oft das Gefühl als wenn ihr "eine Kopfbedeckung aufhabt" ? So fühlt sich das permanent bei mir an.

Das schlimmste ist das permanente Wanken, dadurch schont man sich extrem was dem Kreislauf auch nicht gut tut. Das muss schnell vorbei sein bei mir, sonst werd ich noch ernsthaft verrückt.

MUerTlincxhen7


@ all

zu allem Überfluss hatte ich dann vor ca. 6 Wochen die Windpocken :-o ;-D (hatte ich als Kind nicht)

Ja, das Verständnis der anderen lässt oft zu wünschen übrig, ist aber auch schwer nachvollziehbar für Außenstehende. Die Angst vor schlimmen Sachen ist bei mir auch konstant vorhanden. Ich rede mir jetzt immer ein, dass alles eine Mischung aus HWS/BWS, Psyche und vielleicht noch ein bißchen die Hormone (beginnende Wechseljahre) ist. Also alles NIX schlimmes ;-D

s+teff81


das mit der kopfbedeckung (sehr süß ausgedrückt) kommt von der hws. ist schon krass was das alles ausmacht. bei mir ist es auch oft so, dass plötzlich bzw. bei der blöden bewegung ganz viele ameisen meinen kopf hochkrabbeln. dieses kribbeln ist einfach furchtbar

M!erliinchexn7


und ab und an kribbelt es im Arm oder in der Hand oder aufm Kopf oder im Gesicht, aber meist nur einseitig. :-|

@ hypochon

jo, dieses Weg-Kipp-Gefühl - voll ätzend! Aber wirklich umgefallen bin ich noch nie! :-)

h*yp_ochRon


habe uach das gefühl dass mein Gedächtnis immer schlechter wird, aber das ist wahrscheinlich wirklich Einbildung.

Aber danke für eure Beiträge, das tröstet mich wirklich sehr. Zum Glück habe ich zzt frei, wel arbeiten oder lernen könnte ich in dem Zustand wirklich nicht. Selbst wenn ich weiß, dass es die BWS /HWS ist, befallen mich premanent zweifle und die Angst davor, dass es was anderes ist.

Aber eure Beiträge und die typischen Symptome sprechen ja sehr für iwas was von der BWS / HWS ausgeht und sind daher nicht lebensbedrohlich (was man in sonem Zustand jedoch natürlich denkt).

Und allein die Tatsache, dass man sich seit längerer Zeit in so einer Situation befindet, zeigt, dass es ganz sicher nichts akut lebensbedrohliches sein kann. :)

M^eHrlincuhen7


Panikattacken kenne ich auch nur zu gut - erst seit einigen Wochen traue ich mich wieder unter Leute, ins Kino, ins Einkaufszentrum, ich habe mich aber während der ganzen Zeit immer selbst dazu gezwungen, was zu machen anstatt sich zu verschanzen (nur in absoluten Härtefällen) - sonst wird der Vermeidungskreislauf nämlich immer schlimmer.

Mfer;linFchexn7


Und allein die Tatsache, dass man sich seit längerer Zeit in so einer Situation befindet, zeigt, dass es ganz sicher nichts akut lebensbedrohliches sein kann. :)

Genau das denke ich auch! :)^

hyypocZhoxn


wie stehen eigentlich die Therapiechancen? Werden wir wohl je aus dem Dämmerzustand aufwachen oder muss ich jetzt für immer so leiden? Würde das wirklich sehr sehr gerne loswerden, es ist langsam nicht mehr zu ertragen. Also was sagt ihr zu den Chancen?

M/eOrlin>cphen7


@ hypochon

das liegt sicher viel an uns selbst. Die hypochondrische Veranlagung kann man nicht mal eben so abschalten :|N

Ich denke auch immer drüber nach, was wäre, wenn das nie wieder weg geht. ABER: dann denke ich immer, es gibt weitaus schlimmeres, wirklich schlimme Krankheiten - da bin ich lieber ein kleiner Schisser, der seine Psyche ab und an nicht im Griff hat, der ab und zu schwindelt, aber nie lügt ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH