» »

Alles rund ums Thema Krankengymnastik

LHu!na/8x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich war gestern beim Arzt wegen meinen regelmäßigen, starken Rückenschmerzen.

Er hat mir 6x Krankengymnastik verschrieben.

ich hab keine Ahnung und frag nun mal drauf los....

Wie finde ich eine gute Praxis, gibts da spezielle für Rücken training?

Bring ich dann einfach den Zettel mit und die klären das mit der Krankenkasse?

Muß ich was besonderes machen oder anziehen?

Ist das ein Kurs mit vielen anderen oder bin ich da alleine?

Das wars an ersten Fragen die mir in den Sinn kamen, hoffe die kann mir jemand beantworten.

Vielleicht kann ja auch jemand eine gute Praxis in Köln empfehlen?

Danke!

Antworten
L{ilxa


Krankengymnastik (ich nehme an, auf dem Rezept steht "Physiotherapie", das ist dasselbe) bedeutet Einzeltermin. Wenn es bei dir um Rückenprobleme geht, wirst du wahrscheinlich Oberteil und Hose ausziehen müssen, damit man die Muskeln sehen kann. Wenn du starke Schmerzen hast, kannst du auch darum bitten, dass sie dich erst mal massieren, um die Muskeln zu lockern. Bei meinen Ischiasproblemen wurde erst mal immer Schlingentisch aufgeschrieben, weil an KG gar nicht zu denken war.

Der Rücken ist vermutlich das häufigste Problem in Physio-Praxen, sodass das alle gut beherrschen sollten. Du wirst dann vermutlich auch Übungen gezeigt bekommen, die du regelmäßig zu Hause machen sollst (nur regelmäßiges Üben bringt Erfolge; es geht ja um die Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur). Wenn dir diese Übungen zu komplex vorkommen, bitte deine/n Therapeuten/in, dir eine Zeichnung mit Kurzbeschreibung zu machen.

Technischer Ablauf: Du vereinbarst telefonisch einen Termin in einer Praxis deiner Wahl, gehst dort hin, gibst das Rezept ab, bezahlst den Eigenanteil und lässt dir die restlichen Termine geben. In einigen Praxen soll man ein eigenes Handtuch mitbringen, teilweise kann das in der Praxis ihn einem Fach deponiert werden, sodass man nicht jedes Mal dran denken muss, es mitzunehmen. Bei jeder Behandlung musst du neben dem jeweiligen Datum auf der Verordnung unterschreiben, dass du da warst.

EWhemal-iger NuotzerS (#325x731)


oder du fragst jemanden der schon mal Physiotherapie hatte, der kann dir mit sicherheit auch eine Praxis empfehlen. Du rufst dann wie gesagt da an oder gehst vorbei und lässt dir einen Termin geben. Da kannst du dann auch gleich fragen ob du was mitbringen sollst.

Und keine Angst, die beißen nicht ;-D

R]emu-xla


nur regelmäßiges Üben bringt Erfolge; es geht ja um die Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur

:)^ Das kann gar nicht oft genug betont werden. So oft les ich dass Leute zur Physio gingen und dann nach 10 Tagen verkünden "Bringt nix!"

Ich war auch so doof. Hab mich 8 Jahre (!!) mit Rückenschmerzen rumgeschlagen bis ich mich endlich aufgerafft hab und die Übungen abend für abend zu Hause gemacht habe (was mir auch immer geraten wurde, aber ich "glaubte" ja nicht dass das was bringt).

Was soll ich sagen - seit über einem Jahr bin ich schmerzfrei! :-D

Also Luna, Viel Spass und nicht aufgeben! (Nicht dass du implizierst dass du aufgeben würdest, ich sag es nur so.) Wenn man erstmal dabei ist macht es sogar Spass. @:)

Slchlweden2B009


sacht mal, wie lange dauert bei euch so eine Sitzung? Ich war irgendwie etwas erschrocken, nachdem ich nach ca. 15 und nach nur einer Übung wieder in den Feierabend entlassen wurde?

Ist das normal?

HNypesrxion


Wie finde ich eine gute Praxis,

Mundpropaganda, Praxen mal anschauen. Die größte muss nicht auch immer die beste sein.

gibts da spezielle für Rücken training?

Ja es gibt Praxen die sich auf Rücken bzw Wirbelsäule spezialisiert haben.

Bring ich dann einfach den Zettel mit und die klären das mit der Krankenkasse?

Genau, du bringst dein Kg Rezept mit und machst Termine aus. Die Praxis rechnet dann zum Schluß mit deiner KK ab. Du musst aber noch eine Zuzahlung machen, bze wie bei Medikamenten auch einen Eigenanteil leisten.

Das sind 10€ für das Rezept und 10%

Z.B. 6x Kg (bei der AOK versichert) sind ca. 17,62€ Zuzahlung für die ganzen 6x.

Erkundige dich bei der Terminabsprache wie hoch deine Zuzahlung ist.

Muß ich was besonderes machen oder anziehen?

Trainingshose, T-Shirt und ein Handtuch für die Behandlungsbank oder Matte zum draufliegen.

Haargummi um lange Haare zusammenzubinden.

Ist das ein Kurs mit vielen anderen oder bin ich da alleine?

Nein, es ist eine Einzelbehandlung die 20 Minuten dauert. Nur ganz wenige Praxen arbeiten noch im 30 Minuten Takt.

Der Therapeut wird dich vorher zu deinen Problemem befragen und einen Befund erstellen auf den er dann seine Therapie aufbaut.

Vielleicht kann ja auch jemand eine gute Praxis in Köln empfehlen?

Sinnvoll finde ich es, wenn die Praxis auch mit Trainingsgeräten ausgestattet ist um die Rückenmuskulatur zu kräftigen.

Wichtig ist es, dass du bei der Terminabsprache schaust das du immer den gleichen Therapeuten hast. Wenn du 4 versch Therapeuten hast, bringt dir das nicht viel. Achte auch darauf, dass die Therapie nicht kürzer als 20 Minuten ist.

Du solltest dich in der Praxis wohl fühlen. Die Therapeuten sollten deine Fragen beantworten können und dich nicht wie eine NR behandeln. Fließbandtherapie ist nicht gut.

Gruss

H[y+perwioxn


Ach ja, Krankengymnastik heißt auch KG und nicht Massage!!

Man kann eine kurze Massage von 5 Minuten in die Therapie mit einbauen, aber es darf nicht das ganze Rezept nur Massage gemacht werden.

Achte auch darauf.

H_ype rion


Schweden2009

sacht mal, wie lange dauert bei euch so eine Sitzung? Ich war irgendwie etwas erschrocken, nachdem ich nach ca. 15 und nach nur einer Übung wieder in den Feierabend entlassen wurde?

Ist das normal?

Leider wird das immer mehr, dass die Praxen nur noch 15 Minuten behandeln. 20 Minuten sollte eine Behandlung schon dauern, um einigermaßen einen Erfolg zu haben. In 15 Min kann man als Therapeut auch nicht viel machen.

Es ist aber auch oft eine Frage der Organisation und Planung seitens der Praxis.

Sinnvoll ist es, wenn man vor der Terminabsprache sich erkundigt wie lang die Behandlungszeiten in der Praxis sind.

Gruss

z5uza


nun ja, die regelbehandlungszeit liegt bei kg laut rahmenvertrag vdek bei 15 - 25 min inkl. vor- und nachbereitung. so ist's nun mal ... zumal die gkv ja gerade mal ca. 14,- pro behandlung zahlt :-(

H#y"perDioxn


zumal die gkv ja gerade mal ca. 14,- pro behandlung zahlt

Leider leider, ein Unding.

Darum wird in vielen Praxen auch nur 15 Min behandelt.

Ich hoffe das sich das eines tages mal ändert und wir mehr für die Behandlung bekommen werden. Die Hoffung stirbt zuletzt.

_Ehen,nla_


Ich klinke mich hier mal ein, ebenfalls mit einer Frage zur Krankengymnastik...

Ich habe schon ein paar Mal hier im Forum geschrieben, vll erinnert sich ja wer^^ Auf jeden Fall habe ich starke Knieprobleme in Form von Patella(sub)luxationen...Ich mache eigentlich dauerhaft Krankengymnastik, sollte jetzt aber laut meinem Orthopäden 3 Monate Pause machen, weil die Krankenkasse diese Drei Monate nicht bezahlt. Ich habe dann in meiner Physiotherapiepraxis mit einem Training angefangen, um die Muskeln zu stärken (ist ja wichtig, da ich auch kaum Muskelmasse mehr habe....) Naja mir subluxiert aber andauernd die Kniescheibe und der Therapeut meinte, ich brauche normale KG (das Training ist unbeaufsichtigt...). Ich also wieder zum Arzt, der will mir aber nichts verschreiben, da dieses Training seiner Meinung nach mehr bringt.....

Wem soll ich glauben?

Ich habe mir jetzt einen Termin bei meinem Hausarzt geben lassen...Meint ihr der kann mir KG verschreiben? Er ist insofern auch informiert, denn er bekommt ja immer die Berichte aus denn Krankenhäusern und auch vom Arzt....Kann ich da einfach hingehen und fragen, ob er mir KG verschreibt?

LG Henna

Erhem!alige&r Nutzer a(# 32573r1)


Kann er, muss er allerdings au0erhalb des Regelfalles aufschreiben und teilweise muss das dann durch die KK genehmigt werden.

Tja keine Ahnung was in deinem Fall besser ist, mein Physio und mein Orthopäde sind sich einig, das Gerätetrainig effektiver ist zum Muskelaufbau.

Der HA kann das theoretisch auch aufschreiben, aber wenn du schon die maximalzahl von Rezepten hattest, dann muss auch das außerhalb des Regelfalles sein. Ansonsten eben 3 Monate Pause und dann neu verordnen lassen

_eh'ennma_


Also ich würde bei der KG auch Gerätetraining machen. Der Unterschied ist nur, dass das unter Aufsicht eines Therapeuten wäre...Der Physio meint, dass das besser ist, wegen den Luxationen...

Ich weiß da irgendwie nicht wem ich wie glauben soll :-/

EphemaNlyiger DNut|zer (q#32K5731x)


Nein Krankengymnastik an Geräten muss verordnet werden, normalerweise kenne ich das nur so das der therapeut mit dir Übungen macht. Was sollst du denn machen? Sollst du Krnakengymnastik an Geräten machen also auf der Trainingsfläche oder 20 Minuten Einzeltherapie?

_\hennxa_


Also ich habe bis jetzt immer normale KG verschrieben bekommen...Da war das dann immer so, dass ich erst mal mit dem Therapeuten im Raum war und Übungen gemacht habe oder er halt mein Knie "massiert" hat...Dann bin ich mit ihm teilweise noch in den Trainingsraum an Geräte gegangen. Manchmal haben wir auch nur Geräte gemacht...Und manchmal hab ich nach den 20 minuten noch alleine ein bisschen an den Geräten trainiert. So war das bis jetzt immer.

Bei dem Training was ich jetzt mache kann ich kommen wann ich will, der therapeut ist nie dabei. Ich mache halt bestimmte Übungen an Geräten, die wir vorher durchgesprochen haben und vermerke das in einem Trainingsplan. So sieht das zur zeit aus.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH