» »

Schmerzen am Rücken im Lendenbereich

sHunnyx806


Das Du Gestern das Gefühl hattest, am ganzen Rücken verspannt zu sein, kann unter umständen noch ein paar Tage anhalten. Das ist aber so weit nichts ernsthaftes, wenn es wirklich besser geworden ist!

Ja aber hallo, man kann durch eine Verspannung höllische Schmerzen haben, bis hin (je nach dem wo es weh tut) das Du so gar Blasenprobleme bekommen kannst (durch die Schmerzen) oder das Dein Rücken so verspannt ist, das Du Dich Tage lang nicht richtig bewegen kannst, das Dir die Luft weg bleibt, usw. . Ich rede da leider aus Erfahrung was Verspannungen auslösen können, bzw. was für Schmerzen eine Verspannung, ein eingeklemmter Nerv und/oder eine Schonhaltung mit sich bringen.

Da es sehr müßig ist nachzuforschen, warum Du diese Schmerzen hattest, außer es gibt Gründe die Dir bewusst sind, Kälte/Nässe, über längere Zeit falsche Haltung, ungewohnte Arbeiten, Sport mit dem man gerade angefangen hat oder aufgehört hat usw., solltest Du eher in Zukunft darauf achten, was Du tust.

In den nächsten Tagen solltest Du auf jenen Fall darauf achten, das Du Dir immer mal eine Wärmflasche machst, das Du Dich vor Zugluft schützt und auch darauf achtest das Du keine unnötigen verkrampften Haltungen einnimmst, lieber mal zwischen Zeitlich entspannende Dinge tun. :-) Wenn es aber wieder kommt, solltest Du auf jeden Fall zum Arzt gehen und auch nicht lange damit warten, denn es könnte ja auch etwas anderes sein. Ich will Dir keine angst machen, aber bei mir haben die Ärzte vor 2,5 Jahren, bestimmt 3 Monate rumgedoktert und es hieß immer nur "Verspannungen oder ein eingeklemmter Nerv" und was war es, nachdem ich den Ärzten mal zu einem Röntgenbild geraten habe, ein verschobener Wirbel. Ich mache den Ärzten keinen Vorwurf, da gerade "Rückenschmerzen", nicht immer eindeutige Symptome haben.

Ich wünsche Dir, dass es wirklich nur bei einer einmaligen Geschichte bleibt! :)*

Wenn Du noch was wissen möchtest, wie Du gerade Rückenschmerzen jeglicher Art (da Deine Brustwirbelsäule ja auch schon mal was hatte) vorbeugen kannst, dann helfe ich Dir gerne weiter. :-)

L1udxi84


Ich hätte da mal ein paar Fragen an dich.

- Was hast du an dem Tag gemacht, als du die Schmerzen bekommen hast? Irgendwas Schweres gehoben? Viel gehoben? Ungewohnte Bewegungen etc.?

Nein, etwas schweres gehoben habe ich nicht. Höchstens den Einkauf, aber das war nicht so schwer.

Ich hab an dem Tag auf einem Stuhl mit zu kurzer Rückenlehne gesessen, aber das ist schon häufiger vorgekommen und ich hatte sowas noch nie davon.

- Hat sich etwas in deinem Leben verändert? Weniger Sport, mehr sitzen, mehr Sport, weniger sitzen etc.?

Hm, ich habe mit meiner Diplomarbeit angefangen, da muß ich viel am PC sitzen, aber auch öfter mal rumlaufen.

Sport mach ich seit der Schulzeit nicht mehr.

- Hattest du vorher schonmal Rückenschmerzen oder ein unangenehmes Gefühl? War es plötzlich da, oder langsam/schleichend?

Ich hatte schon öfter mal verspannte Schultern und dergleichen, aber nie so starke Rückenschmerzen und es ließ sich für mich meistens auch identifizieren, woher der Schmerz kam.

- Wird der Schmerz weniger bei Bewegung oder mehr?

Hm, gute Frage. Ich würde sagen weniger.

- Tut dir Wärme oder Kälte gut?

Wärme.

- Hast du hin und wieder eine Art "Durchbrechschmerz" im Lendenbereich?

Nein, das nicht.

- Wie würdest du den Schmerz bezeichnen? Brennend, stechend, ziehend etc.?

Weder brennend, noch stechend, noch ziehend. Eher dumpf und undefinierbar :-/

- Wo genau ist der Hauptschmerz? Wo zieht er evtl. hin?

Im Lendenbereich, ein Stück über dem Becken. Gestern hatten sich die Schmerzen etwas tiefer verlagert, da wo der Po beginnt, bzw. wo an der Seite die Beckenknochen rausstehen.

- Zu welcher Tageszeit sind die Schmerzen besonderst stark und wann fast weg oder ganz weg?

Ganz stark waren sie vorgestern am abend und es wurde auch mit dem Hinlegen nicht besser. Am nächsten Tag waren sie schwächer, über den Tag verschwanden sie wieder nahezu. Jetzt habe ich sie wieder ein bißchen, aber aushaltbar.

- Bei welchen Bewegungen treten die Schmerzen auf?

Keine Bewegung ist notwendig, sie sind auch in Ruhehaltung da.

Kommst Du bei durchgestreckten Knien noch mit den Händen zum Boden oder schmerzt es da schon? Schmerzen die vom Lendenbereich in ein Bein ausstrahlen deuten auf den Ischiasnerv hin.

LOL, ich bin noch nie schmerzfrei mit durchgestreckten Knien mit den Händen zum Boden gekommen. Aber das liegt eher daran, daß ich unsportlich bin :=o

hatte dort vor ner weile ne nierenentzündung oder sowas ... hat ein paar tage schön wehgetan

Bei Nierenentzündung ist ne Infrarotlampe auch gut - gibts schon ab 15 euro.

Falls du schonw as hattest mit den Nieren, erst recht achtgeben, nicht dass du dir das verschleppt hast.

Ich hab auch schon überlegt, ob es evtl. was mit den Nieren sein könnte, weil ich sehr wenig getrunken hatte. Aber die Nieren selber können ja eigentlich nicht wehtun.

LruQdi8?4


Das Du Gestern das Gefühl hattest, am ganzen Rücken verspannt zu sein, kann unter umständen noch ein paar Tage anhalten. Das ist aber so weit nichts ernsthaftes, wenn es wirklich besser geworden ist!

Meine Freundin hat mich gestern massiert, aber sie meinte, die Muskeln seien locker, da sei gar nichts verspanntes. Hat sich aber trotzdem so angefühlt.

Ja aber hallo, man kann durch eine Verspannung höllische Schmerzen haben, bis hin (je nach dem wo es weh tut) das Du so gar Blasenprobleme bekommen kannst (durch die Schmerzen) oder das Dein Rücken so verspannt ist, das Du Dich Tage lang nicht richtig bewegen kannst, das Dir die Luft weg bleibt, usw. . Ich rede da leider aus Erfahrung was Verspannungen auslösen können, bzw. was für Schmerzen eine Verspannung, ein eingeklemmter Nerv und/oder eine Schonhaltung mit sich bringen.

Igitt, das klingt ja nicht schön! Ich hatte versucht, eine Schonhaltung zu finden, die gab es ja nicht. Und jetzt tut es nicht mehr so doll weh, daß ich eine suche.

Hoffentlich ist es einfach bald vorbei {:(

Da es sehr müßig ist nachzuforschen, warum Du diese Schmerzen hattest, außer es gibt Gründe die Dir bewusst sind, Kälte/Nässe, über längere Zeit falsche Haltung, ungewohnte Arbeiten, Sport mit dem man gerade angefangen hat oder aufgehört hat usw., solltest Du eher in Zukunft darauf achten, was Du tust.

Zugluft könnte sein, ich schlafe bei offenem Fenster und womöglich ist es die letzten Nächte etwas kalt geworden. Aber meine Freundin hat nix bekommen, obwohl sie da ja auch schläft.

In den nächsten Tagen solltest Du auf jenen Fall darauf achten, das Du Dir immer mal eine Wärmflasche machst, das Du Dich vor Zugluft schützt und auch darauf achtest das Du keine unnötigen verkrampften Haltungen einnimmst, lieber mal zwischen Zeitlich entspannende Dinge tun.

Ich bin jetzt eh gestern und heute zuhause geblieben und versuche, mich da zu entspannen. Heute ist zu den Rückenschmerzen noch ein empfindlicher Hals dazugekommen, aber auch das wird schon wieder weggehen.

Ich werde nochmal eine Wärmflasche machen und heute Nacht nur Stoßlüften und das Fenster zu lassen. Offenbar ist die Zeit dafür vorbei.

Wenn es aber wieder kommt, solltest Du auf jeden Fall zum Arzt gehen und auch nicht lange damit warten, denn es könnte ja auch etwas anderes sein. Ich will Dir keine angst machen, aber bei mir haben die Ärzte vor 2,5 Jahren, bestimmt 3 Monate rumgedoktert und es hieß immer nur "Verspannungen oder ein eingeklemmter Nerv" und was war es, nachdem ich den Ärzten mal zu einem Röntgenbild geraten habe, ein verschobener Wirbel. Ich mache den Ärzten keinen Vorwurf, da gerade "Rückenschmerzen", nicht immer eindeutige Symptome haben.

Wenn es in der Intensität wiederkommt, gehe ich auch zum Arzt :)z

Ich wünsche Dir, dass es wirklich nur bei einer einmaligen Geschichte bleibt!

Wenn Du noch was wissen möchtest, wie Du gerade Rückenschmerzen jeglicher Art (da Deine Brustwirbelsäule ja auch schon mal was hatte) vorbeugen kannst, dann helfe ich Dir gerne weiter.

Wie lieb von Dir, danke @:)

Die Brustschmerzen hatte ich aber nicht an der Brustwirbelsäule, sondern in den Rippen, das war ziemlich sicher ein eingeklemmter Nerv. Ich dachte damals (war noch jünger), ich hätte Herzschmerzen und müsse jetzt sterben :-o

mRoo=ncIhil1dx66


Das deutet eher auf eine Funktionskrankheit hin als auf die Bandscheiben. Übersetzt: Überlastung. Dort wo du den Schmerz beschreibst setzt links und rechts ein großer Muskel an und ich vermute das der Ansatz gereizt ist. Achte darauf das du dich beim Sitzen gut anlehnen kannst, den Rücken nicht rund machen während du sitzt oder stehst, außer du kannst dich mit den Armen irgendwo abstützten. Jedes Mal wenn du den Rücken unter Einwirkung der Schwerkraft rund machst und dich in den Muskel hängst, zieht es hinten am Ansatz. Das wär Punkt 1 und dann musst hinten den Bereich gut warmhalten, regelmäßig auch mal eine Wärmflasche unten an den Beckenkamm.

Dann kannst du noch eine einfache Übung machen um den Muskel wieder etwas zu dehnen und zu lockern. Im Liegen legst du die Arme rechts und links neben den Körper und hebst beide Arme gleichzeitig gerade nach oben, bis die Arme gerade neben dem Kopf liegen. Wenn die Arme unten sind zeigen die Daumen zum Bett, auf dem Weg nach oben drehen die Arme und zeigen oben wieder zum Bett. Die Arme einfach mal eine Weile oben liegen lassen. Wenn du die Arme wieder runter nimmst mal nachspüren, ob sich etwas verändert hat im Lendenbereich. Meiner Erfahrung nach müsste es besser sein.

m!oonchixld66


Ach so, und die Bauchmuskeln musst du dehnen. Das bringt auch eine gute Besserung. Einfach mal entspannt auf den Rücken lehnen und den Bauch durchkneten. Du darfst beim kneten der Muskeln aber keine Schmerzen drin haben. Also nicht zu fest machen.

syunngy80x6


Bitte, bitte :-)

Wichtig ist das Du den Rücken auf jeden Fall warm einpackst, denn wärme lockert die Muskulatur. Wenn Du noch mal was mit der Brustwirbelsäule hast, hilft das auch sehr gut. Lockerungsübungen wie Sie von moonchild66 erklärt werden, kannst Du auch machen, aber ich glaube nicht, dass Du sie schaffst wenn es wieder akut ist, die kannst Du machen wenn es etwas besser ist durch die Wärme oder auch so zwischen Zeitlich. Eine Schonhaltung solltest Du aber nach Möglichkeit nicht einnehmen (auch wenn es in der Haltung entspannter ist), da eine Schonhaltung weitere Schmerzen verursachen kann. Sie treten dann auf der anderen Seite auf, da Du ja dagegen hältst, bzw. Dich dann falsch bewegst. Wie z.B. wenn jemand den Fuß verstaucht hat, tritt er automatisch mehr mit der anderen Seite auf und so kommt es dort dann auch zu Schmerzen.

Du hast ja geschrieben, dass Du im Moment öfters am Computer sitzt, gerade da solltest Du darauf achten, dass Du immer wieder kleine Pausen einlegst und Deine Muskulatur lockerst. Kurz aufstehen und alles Mal ein bisschen bewegen.

Wenn es wirklich an der Zugluft gelegen hat, kann es schon sein das Deine Freundin nichts hat, aber dafür Du. Vielleicht bist Du einfach etwas empfindlicher oder Du hast im Schlaf die Decke nicht richtig über Dir liegen gehabt ... Ich sag ja, es gibt viele Auslöser für Deine Schmerzen und da man oft nicht weiß, warum man Schmerzen hat, solltest Du lieber in Zukunft auf manche Dinge achten.

Ich wünsche Dir und Deiner Freundin ein schönes Wochenende und hoffe, dass es Deinem Rücken weiterhin besser geht! :)* :)*

m&oo:nchEilBd6x6


Ähm, das sind keine Lockerungsübungen, sondern Deko zur Behandlung der bestehenden Afferenzen. Latissimus und Bauchmuskeln sind in den meisten Fällen die Hauptafferenzen. Behandlung der Afferenzen, auch im Akutzustand, führen zur deutlichen Schmerzlinderung. In den meisten Fällen lassen die Schmerzen sogar um 50% nach.

Was mir nur grad aufgefallen ist (was ich als selbstverständlich empfinde und darum nicht nochmal betont habe): die Übungen natürlich nur soweit machen wie es geht, ohne das die Schmerzen stärker werden. Langsam anfangen und immer etwas weiter gehen.

LCudix84


Hallo Mädels *:)

Achte darauf das du dich beim Sitzen gut anlehnen kannst, den Rücken nicht rund machen während du sitzt oder stehst, außer du kannst dich mit den Armen irgendwo abstützten. Jedes Mal wenn du den Rücken unter Einwirkung der Schwerkraft rund machst und dich in den Muskel hängst, zieht es hinten am Ansatz. Das wär Punkt 1 und dann musst hinten den Bereich gut warmhalten, regelmäßig auch mal eine Wärmflasche unten an den Beckenkamm.

Ich habe jetzt jede Nacht eine Wärmflasche auf den Rücken gelegt und mich beim Sitzen immer angelehnt oder mit den Händen abgestützt. Ich fühl mich zwar noch etwas verspannt, aber der Schmerz ist weg :)^

Eine Schonhaltung solltest Du aber nach Möglichkeit nicht einnehmen (auch wenn es in der Haltung entspannter ist), da eine Schonhaltung weitere Schmerzen verursachen kann.

Eine Schonhaltung hatte ich ja (dann zum Glück) gar nicht gefunden.

Du hast ja geschrieben, dass Du im Moment öfters am Computer sitzt, gerade da solltest Du darauf achten, dass Du immer wieder kleine Pausen einlegst und Deine Muskulatur lockerst. Kurz aufstehen und alles Mal ein bisschen bewegen.

Wenn ich mich konzentriere vergesse ich das leider :-(

Aber immer, wenn ich eine Pause mache, stehe ich auf und rede ein bißchen mit den Kollegen oder hole mir was zu essen.

Wenn es wirklich an der Zugluft gelegen hat, kann es schon sein das Deine Freundin nichts hat, aber dafür Du. Vielleicht bist Du einfach etwas empfindlicher oder Du hast im Schlaf die Decke nicht richtig über Dir liegen gehabt ... Ich sag ja, es gibt viele Auslöser für Deine Schmerzen und da man oft nicht weiß, warum man Schmerzen hat, solltest Du lieber in Zukunft auf manche Dinge achten.

Ich hab immer bei offenem Fenster geschlafen, aber da ist die Saison wohl jetzt vorbei. Womöglich habe ich in der Nacht nackt geschlafen, das mache ich oft, und das war dann vielleicht zu kalt.

Ich wünsche Dir und Deiner Freundin ein schönes Wochenende und hoffe, dass es Deinem Rücken weiterhin besser geht!

Wir hatten ein schönes Wochenende und der Rücken ist auch wieder OK :-)

Wie geschrieben, ich fühle mich noch etwas verspannt im ganzen Rücken, aber das wird wohl schon wieder *tapfer bin* :-p

LnudWi84


Afferenzen. Latissimus

Hier hast Du mich verloren ;-)

s9uEnnHy806


Das ist das, warum ich keine Fachbegriffe benutzt habe, die versteht kein Laie! :-)

Das freut mich, dass Dir meine Tipps geholfen haben! :-)

Ja, das kann sein, das es etwas kalt geworden ist, wenn Du nackt geschlafen hast und nicht richtig zugedeckt warst. Ich schlafe immer mit offenem Fenster (egal ob es draußen plus oder gar minus Grade sind), aber der Unterschied ist, ich habe immer was an. Ich kann gar nicht schlafen wenn das Fenster zu ist, denn wenn ich das täte, würde ich mit heftigen Kopfschmerzen aufwachen und wenn ich großes Pech habe, habe ich mir auch noch einen Halswirbel raus geschoben. Deshalb gibt es bei mir so etwas nicht, "die Saison ist vorbei"! ;-D

Das kann ich gut nachvollziehen, das Du die Zeit vergisst, wenn Du Dich am Compi konzentrierst. Bei mir ist es da ähnlich, wenn nicht mein Rücken und mein Kopf mir drastisch erklären würden, das ich schon zu lange am Compi sitze, würde ich hier wahrscheinlich stundenlang sitzen. :=o

Ich drück Dir die Daumen, das Du auch weiterhin so

*tapfer bin* :-p

:)* :)*

L'udix84


Das ist das, warum ich keine Fachbegriffe benutzt habe, die versteht kein Laie!

Das ist wahr. Ich kenne zwar das Wort afferent, aber in diesem Zusammenhang hab ich keine Ahnung, was es sein soll ;-D

Das freut mich, dass Dir meine Tipps geholfen haben!

Ja, auf jeden Fall :-)

Ja, das kann sein, das es etwas kalt geworden ist, wenn Du nackt geschlafen hast und nicht richtig zugedeckt warst. Ich schlafe immer mit offenem Fenster (egal ob es draußen plus oder gar minus Grade sind), aber der Unterschied ist, ich habe immer was an. Ich kann gar nicht schlafen wenn das Fenster zu ist, denn wenn ich das täte, würde ich mit heftigen Kopfschmerzen aufwachen und wenn ich großes Pech habe, habe ich mir auch noch einen Halswirbel raus geschoben. Deshalb gibt es bei mir so etwas nicht, "die Saison ist vorbei"!

Früher habe ich auch immer bei offenem Fenster geschlafen, aber da war das Fenster fein justierbar wie weit es aufgeht. Jetzt gibt es nur aufgekippt oder zu und aufgekippt wird es jetzt langsam etwas kalt. Ich habe zwar auch einen Schlafanzug, aber ich schlafe schon lieber nackt. Außerdem wird das Gesicht ja trotzdem kalt {:(

Jetzt lüfte ich deshalb vor dem Schlafen immer großzügig für ein paar Minuten, damit es trotzdem nicht stickig ist.

Das kann ich gut nachvollziehen, das Du die Zeit vergisst, wenn Du Dich am Compi konzentrierst. Bei mir ist es da ähnlich, wenn nicht mein Rücken und mein Kopf mir drastisch erklären würden, das ich schon zu lange am Compi sitze, würde ich hier wahrscheinlich stundenlang sitzen.

Also meinem Rücken geht es inzwischen wieder gut :-D

Das einzige, was mir noch aufgefallen ist, ist, daß dieser Rücken-/Halswirbel, der recht ausgeprägt ist, kurz bevor der Hals anfängt (müßte nachschlagen, wie der heißt...) wehtut, wenn ich draufdrücke. Aber das kommt ja quasi nie vor, damit kann ich also leben.

Ich drück Dir die Daumen, das Du auch weiterhin so tapfer bist

Danke, wie lieb @:)

Jetzt habe ich es ja hoffentlich überstanden!

s5unQnyP806


Schön das es Dir wieder gut geht! :-)

Tja, wenn das Fenster nicht mehr richtig einstellbar ist, dann solltest Du wirklich bei den Temperaturen, nur gut durchlüften. Das wäre ja sonst nur noch Qual! :)^

Lass es Dir weiterhin gut gehen und pass auf, dass Dir so etwas nicht noch mal passiert! :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH