» »

Plantarfasziitis/ Fersensporn: Operation?

b*urtoIn_nxitro hat die Diskussion gestartet


hi leute,

habe seit ca.2 jahren am linken,und 1.5jahren am rechten fuss eine plantarfasziitis.

1.habe zuerst einlagen verschrieben bekommen.konnte damit besser gehen,aber dann

auch am zweiten fuss bekommen.

2.12 mal physio und ultraschall.brachte nichts.

3.stosswellentherapie 3mal.brachte nichts.

4.airheel aircast.kein erfolg.

5.seit drei monaten auf gehört zu arbeiten kortisonkur mit tabletten 20 stück.keine besserung.

nun sagt der arzt op.habe angst davor wegen komplikationsrate.kann wirklich nur noch unter

schmerzen gehen.hat jemand erfahrungen mit op ??? ??? ?

übrigens dehnen hab ich auch versucht,doch die schmerzen werden dadurch nicht besser,

eher schlechter.

kennt sich jemand aus mit der op ??? ??

schüssler und hekla lava halt ich nichts von und habe auch keine zeit mehr für

experimente.muss wieder arbeiten,weiss nicht wie.

Antworten
bLurto-n_nxitro


achso,danke für eventl.antworten schon im voraus.bitte antwortet auch wenn ich

nicht mehr online bin.werde immer mal reinschauen.das wichtigste ist für mich wer erfahrungen mit der op hat.

alles andere hab ich ja schon probiert.auch röntgenreizbestrahlung 4 mal.wollten nicht öfter weil ich erst28 bin.

t)oprJos


Hallo,

habe fast 4 Jahre Probleme mit dem Fersensporn und Sehenverdickung gehabt, auch ich habe alle im Internet genannten Behandlungen über mich ergehen lassen, leider erfolglos. Es wurde so schlimm, das ich den Fuß nur

noch 1 bis 2 Stunden belasten konnte, dann konnte ich nicht mehr richtig u. schmerzfrei gehen, nichts und

niemand hat mir geholfen. {:(

Ein guter Orthopäde aus Schliersee hat mich dann an die Orthopädische Klinik München Harlaching überwiesen,

dort wurde ich am 12. April 2010 erfolgreich vom Prof. Dr. Walther operiert. :)*

Diese Woche habe ich schon meine erste kleine Bergtour gemacht, ich bin so froh, das diese Operation durch-

geführt wurde, man fühlt sich wie ein "Neuer Mensch". :=o

Ich kann jedem diese Operation nur empfehlen, schade nur, das die Ärzte aber über Jahre erstmal die gebräuchlichen Behandlungen verschreiben obwohl keine bedeutende Besserung vermerkt wird. >:( Nur den Kranken-

kassen kostet es sehr viel Geld und uns wird nicht geholfen. Drei Jahre Schmerzen hätten mir erspart bleiben

können, der Meinung bin ich. :°(

r"ote$666


Hallo,

ich habe seit 1,5 Jahren Plantar Fazitis und habe ...alles ....ausprobiert...

Einlage,Spritzen,Salben Wickel Tabletten ,wirklich jeden Strohhalm aufgegriffen.

Ich wurde dann am rechten Fuß Anfang Mai operiert und habe immer noch tierische Schmerzen >:( so das ich teilweise kaum laufen kann...

Da ich im Einzelhandel arbeite ist stehen bis zu 10 Std die regel...

Ich persönlich würde mich nicht nochmal operieren lassen,habe aber auch keinen anderen Tip..

wäre sehr froh wenn jemand eine Idee noch hat

Danke im vorraus....

tvhe-c-avexr


Strahlentherapie bringt oft gute Ergebnisse.

Grüße

M/issdKUitty1


Beim Fersensporn mal die WS-Segmente L5/S1 überprüfen lassen!

rPoteU666


Danke ,Euch,hat aber auch nichts gebracht........

t"he-caQver


was hat nichts gebracht?

Hyonig^taiu


Ich kenne inzwischen mindestens 8 Leute, denen nix geholfen hat, denen habe ich Hekla lava D 12 empfohlen. 3 x täglich 5 Globuli, sonntags zusätzlich Hekla lave D 30 1 x 5 Globuli.

Diese Menschen sind inzwischen alle schmerzfrei.

lAoonewolfx78


Hallo,

ich habe auch einen Fersensporn am linken Fuß. Bis jetzt wurden nur spezielle Einlagen ausprobiert. Bringen tun sie schon etwas, ich kann länger stehen und auch länger laufen. Dennoch schmerzt der Fuß gerade abends sehr stark und das morgendliche Aufstehen wird zur Schmerzqual. Auch längere Wanderungen sind nach wie vor nicht möglich, weil nach etwa 6 km Wegstrecke die Ferse stark zu schmerzen beginnt. Da soll man laut den Ärzten Übergewicht abbauen aber ohne richtig Sport treiben zu können ,fällt einem das schwer. Selbst beim Fahrradfahren schmerzt die Ferse.

Werde im September nochmals meinen Ortho nerven, der hat mir schon bei meiner HWS Geschichte geholfen. Auch wenn er ein aroganter Schnösel ist.

Habt ihr denn auch so ein Schwächegefühl in den Beinen ,wenn ihr lange gestanden oder gelaufen seit?

HMonigxtau


Da soll man laut den Ärzten Übergewicht abbauen aber ohne richtig Sport treiben zu können ,fällt einem das schwer. Selbst beim Fahrradfahren schmerzt die Ferse.

Man nimmt auch ab, wenn man keinen Sport treibt. Man nimmt ab, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man wirklich braucht.

Ich habe im Sessel sitzend schon einmal 10 Kilo abgenommen.

lronew#olf78


Trotzdem will man ja auch nicht einrosten, daher ist mir abnehmen mit Bewegung schon sehr wichtig.

Ich habe im Sessel sitzend schon einmal 10 Kilo abgenommen.

Da muß man aber lange sitzen ;-) .

Ich ernähre mich ,ja man kann schon sagen nicht gerade sehr gesund aber bei 9 h Arbeit, 5 Tage die Woche und Samstag 5 1/2 h Arbeit, da hat meine keine Lust groß gesund zu kochen. Von daher muß schonmal ein Fertigsalat oder ein Fertiggericht herhalten.

Ich bewundere meinen Kumpel und Nachbar, der hat durch Metabolic Balance in knapp 10 Monaten unglaubliche 73 Kilo abgenommen. Er sagt selbst ,das konnte er auch nur durchhalten weil er einen Bürojob hat. Anstrengende und körperliche Arbeit kann man bei den wenigen Kalorien die man zu sich nimmt nicht ausüben. Von daher wäre diese Methode nichts für mich.

Wie gesagt mountainbiken und wandern, dazu etwas ausgewogenere Ernährung und die Kilos müßten schwinden :)^ .

SStic~hli/nxg


Vor einigen Jahren hatte ich mir einen Fersensporn mir nach einem "harten" Wanderurlaub zugezogen.

Auf dem Röntgenbild ist es ein hakenartiges Gebilde, dass in das umliegende Gewebe drückt und das sich dann entzündet und bei Schritt und Tritt höllische Schmerzen verursacht.

Ich bekam Einlegesohlen, die an der Fersen einen großen Ausschnitt hatten, so das die schmerzende Stelle in einem Hohlraum lag und die entzündete Stelle entlastete. Dazu bekam ich Kortisonspritzen. Auf einmal waren dann die Schmerzen verschwunden.

Jetzt habe ich in meinen Wanderschuhen Gelkissen, die man im Fachhandel kaufen kann und auch bei Deichmann-Schuhe wesentlich günstiger, um evtl. wieder auftretende Entzündungen zu verhindern. Damit laufe ich wie auf Wolken. Denn das kalkhaltige Gebilde ist immer noch in meinem Fuß.

Abnehmen ist immer gut. 1 kg Übergewicht belastet das Kniegelenk mit dem Doppelten und die Sprunggelenke mit dem Dreifachen.

Leckere, einfache, kalorienreduzierte Rezepte findet ihr hier:

[[http://eatsmarter.de/magazin/thema-des-tages/10-besten-tages-diaeten.html#?wt_mc=ES-Aug.Display.Spiegel-start.redakt-3.tomatenauflauf.x]]

r.otep66x6


Hallo Leute,

ich habe alles durch,(Bestrahlung ,Spritzen in den Füßen,ständiges Kühlen, Tabletten,Salben und zuletzt die Op )und nichts hat geholfen,

Hekla lava D 12 empfohlen. 3 x täglich 5 Globuli, sonntags zusätzlich Hekla lave D 30 1 x 5 Globuli.

Davon habe ich noch nie etwas gehört??Würde ich gerne ausprobieren...was ist das ??? ?

Heute bekommeich meine2Einlagen verpasst ,habe aber wenig Hoffnung..

Danke

Swtic*hling


Rote

alles Gute für Dich.

Ich schrieb ja, dass es eine Entzündung des umliegendes Gewebes ist, die so schmerzt.

Durch die Einlagen wird die Ferse entlastet und die Entzündung kann sich zurückbilden. Ich hoffe, Du hast Linderung damit. Ich habe mir seinerzeit in einen alten Gartenschuh aus Plastik ein Loch in den Bereich der Ferse geschnitten so dass die schmerzende Stelle in dem Hohlraum lag und diese Schuhe als Hausschuhe getragen.

Mir sagte mein Arzt, dass er eine OP ablehnt. Auch, weil unter der Fußsohle geschnitten wird und es sich dort Narben bilden können. Und weil der Fersensporn sich wieder bilden könnte.

Gute Besserung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH