» »

Morgens Probleme beim Wasserlassen

k2leinevrprxeis


Nun ist ja schon einige zeit vergangen und war auch mal beim Urologen.

Ende Februar das erste mal.

Ergebnis des ganzen ist eine Prostata entzündung.

Habe AB bekommen Tavanic heissen die 20 stück.

Habe jetzt alle genommen.Nach der ersten woche war es besser,aber jetzt ist alles wieder wie vorher...

Brennen in der Harnröhre irgendwie innen und im after nur in der leiste ist nix mehr.

Libido immernoch wie tot.

Muss am Mittwoch wieder hin und eine spermaprobe mitbringen.

Wie lange dauert dieser mist noch?Hat da jemand erfahungen?

LG

kblei5nervprexis


Der PSA wert war 2,7 und der Testosteron 9,47

Also PSA erhöht....

mBintota^urkosf3x1


:-X die gleichen symptome habe ich auch..hat damit angefangen das es nach dem urinieren nachgetröpfelt hat ..das fing vor ungefähr 9 monaten an..dann hatte ich brennen und ziehen nach dem wasserlasen und wärend des orgasmus., dann kam eitriger ausfluss hinzu , musste zum urologen, abstriche und nix gefunden..ab bekommen..ging weg. wohl eine infektion durch den verbleibenden harn gewesen. nachtröpfeln ist schlimmer geworden, habe totale probleme mit dem wasserlassen,brauche absolute ruhe und konzentration das es klappt,hatte zwischenzeitlich auch links schmerzen an der leiste mit nem kleinen knuppel,wahrscheinlich lymphknoten und eine art muskelkater im linken oberschenkel, schmerzen in der linken brust,momentan schmerzen im hinteren unteren (bis hin zur mitte) rückenbereich und an der rechten seite, evtl. leber, juckreiz am after und linke seite am schaft. heute morgen wollte ich pinkeln, hatte ein starkes verlangen, aber hatte massive probleme..tröpfeln, dann nix, wieder ein paar tropfen usw.ich bin erst 31 und wollte prostata ausschliessen,habe schon seit der kindheit ein rückenleiden (scheuermann)und dachte es könne an den nerven liegen, aber wenn ich das nun lese :-/ ich bin ein absoluter arztmuffel (angstpatient) und google nun schon seit wochen nach der ursache und hier finde ich so viele übereinstimmungen. zwischenzeitlich war es mal gut und ich hatte wieder freude am leben, aber momentan bin ich nur nach am verzweifeln. werde mich diese woche auch noch zum arzt begeben müssen wenn ich das hier lese, ich hoffe es ist nichts schlimmes und kann mit ab geheilt werden, ich drücke ihnen und mir die daumen, werde in naher zukunft mal posten was bei mir rausgekommen ist, hoffe nur die untersuchungen sind nicht zu unangenehm, denn allein der abstrich den er mir vor wochen machte bewegte mich dazu nicht mehr hinzugehen.

kileineZrprexis


Ja Hallo

Endlich mal jemand der anscheinend das gleiche leiden hat.Hast Du auch sexuelle Probleme ?Damit meine ich "gefühlsmässig".Die mechanik geht aber fühle nix.(libido tot).

Wie war Dein PSA wert?

Melde Dich gerne wieder zum Erfahrungsaustausch gerne auch über PN.

Meine Blutuntersuchung um antikörper von clymädien war negativ nur der Entzündungswert war zu hoch.Jetzt soll ich noch eine Samenprobe hinbringen um zu sehen ob das keime drinne sind.

Habe 3 wochen tavanic (AB) genommen war etwas besser,aber ist wieder wie es vorher war,nur das brennen in der leiste ist jetzt weg.Das Wasserlassen ist irgendwie komisch,vor allem morgens.Der Strahl ist zu schwach und es läuft,hört wieder auf,läuft weiter.Dann am tage geht es besser.....bin mal gespannt was das ist?

Vom Rücken her habe ich ein Wirbelgleiten,der aber das angeblich nicht verursachen kann....

Habe auch den Puren horror vor diesen ekelhaften untersuchungen.

Ich hoffe und bete das ich keine Blasenspieglung vor mir habe,wenn dann nur mit Spritze wie bei der magenspiegelung.

LG

k&leinuerpreixs


Also die Samenprobe beim _Urologen hat nix ergeben.Ich soll jetzt zum Neurologen,weil die Diagnose auf dem Überweisungsschein lautet sensorische anorgasmie.

Soweit ich in google darüber gelesen habe beschreibt es mein Problem recht genau.

Vielleicht kennt ja jemand diese Diagnose und weis was zu tun ist?

Ansonsten gibt es noch diabetes typ 1 und ein Wirbelgleiten L5/S1...................man bin ich gesund :)

LG

k'leuinerpr'eis


[[http://www.angstportal.de/Wenn-die-Blase-Druck-macht.html]]

Ein interesanter link,wenn man das liest kommt einem vieles bekannt vor,aber wieso so plötzlich und so langanhaltend,so ganz glaube ich nicht an die Psyche,das die sowas kann.

War heute beim urodoc und bekam dann tamsublock 0,4mg.

Er meinte es läge eine Funktionelle störung der Blasenmuskulatur und des Blasenhalses vor,damit soll das behoben werden.

Werde heute abend die erste Tablette nehmen davon und bin mal gespannt obs mit dem wasserlassen dann wieder "normal" ist.

Die anorgasmie ist ein anderes Thema,da muss man warten meint er,wenn das Medikament wirkt,kann man weitersuchen,aber die Psyche hätte einen anteil daran....

Ok warten wirs mal ab.

kxleiwnerprxeis


Das Medikament hat keine Wirkung ausser schwindel.....

Nun heute musste ich dann auf die Speziel toilette beim Urodoc.

Er meinte nun ich solle ein MRT machen lassen,um zu sehen das der Gleitwirbel nicht irgendwo draufdrückt.

das ergebnis der Spezialtoilette sei untypisch für eine verengung.

Nun am 8. July habe ich dann einen MRT Termin für die LWS.

Bin mal gespannt ob es daran liegt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH