» »

Nur Kniespiegelung - Wie lange auf Krücken?

jmamzik6exa hat die Diskussion gestartet


Moin .....

hab eine Knorpel OP hinter mir Knorpelschaden 4. Grades...... Der Knochen wurde angebohrt, damit sich neues Gewebe bildet. Nun in einem halben Jahr, wird wohl per Kniespiegelung reingeschaut, ob sich was gebildet hat oder nicht.

Habe leider vergessen den Arzt zu fragen, wie lange man dann an Krücken laufen muss! oder garnicht?

Bitte um Erfahrungen und keine Schätzungen. DANKE

Antworten
M).Fi<scher


Hallo,

Also ich hatte am Montag also am 19. eine arthroskopie mit der Entfernung eines abgesplitterten Knorpels. Also ich soll jetzt noch 2 wochen mit Krücken laufen, also 3 Wochen. Ich denke mal bei dir wirds mit 5-7 Tagen mit Krücken gegessen sein wenn überhaupt. Hoffe ich konnte helfen.

mfg

jdamiPkxea


Danke :)^

a2ugek3nie


wenn der Knorpel angebohrt wurde, muß man doch Wochen lang entlasten?

ich habe damit zum Glück keine Erfahrungen. Habe es aber so aus dem Forum mitbekommen.

wenn sofort belastet wird, hat der "neue" Knorpel (ist nur Ersatz kein neuer) keine Chance sich zu bilden.

Such mal nach Microfrakturierung.

C/arospo#rt(1x9


also bei mir wird auch in 2 wochen ne arthroskopie gemacht und das an beiden knien gleichzeitig.

Mein Arzt meint, dass ich keine Krücken brauche, wenn nix gemacht wird.

alugeHknxie


@ Carosport

es ist doch ein riesen Unterschied, ob nix gemacht wird oder "der knochen wurde angebohrt, damit sich neues Gewebe bildet" (erste Zeile).

Zur Frage, Krücken ja oder nein, wenn gemacht wurde, geht auch weit auseinander.

Die Gelenkflüssigkeit fehlt ja einige Tage.

Hatte u.a. Plica-Ops an beiden Knien (jeweils 1.Op, gleicher Orthopäde), was ja auch unter "nix" fällt.

Beim ersten Knie konnte und durfte ich am 3.Tag ohne Krücke in der Wohnung laufen. Beim anderen Knie 3 Jahre später, konnte ich eine Woche gar nicht belasten. Warum auch immer. So unterschiedlich kann es laufen, obwohl "nix" gemacht wurde.

azuOgek3nie


@ jamikea

entweder es wurde nur gespült oder der Knochen angebohrt.

Beides zusammen geht nicht, da Widerspruch.

jGaxmikexa


Nein :-)

Operiert wurde ich ja schon. laufe derzeit noch ca. 2 Wochen auf Krücken.

In einem Halben Jahr wird wieder eine Kontroll-Arthoskpie gemacht, um zu gucken, wie sich das Gewebe gebildet hat. Es wird NUR reingeschaut.

Nun ist die Frage, ob ich mit Krücken, nach dieser Kontrolle, laufen muss und wie lange oder ob ich keine Krücken benötige.

akugekrnxie


Diese Kontroll-ASK sind wohl auch umstritten, da es auch eine Op ist.

Sieht meinen Beitrag an Carosport, jedes Knie reagiert jedes Mal anders, es läßt sich also nicht vorher sagen, wie Deins reagieren wird.

und wir wissen nicht welche Philosopie dein Arzt vertritt: manche sollen sofort belasten, andere ca. 2 Wochen wenigstens teilentlasten.

ich wünsche Dir ein Gutes gelingen der Mikrofrakfurierung.

lpuxin6x7


@ jamikea

Es kommt halt darauf an, was nu gemacht wird. Vielleicht darfst du schmerzabhängig belasten. Da muss man halt vorsichtig sein, wenn man noch Schmerzmedis nimmt. Nicht das man das Knie dann überlastet, weil der Schmerz als Warnsignal ja nicht bzw. eingeschränkt funktioniert. Warte doch erstmal ab ob dir diese OP was bringt. Nur um nachzuschauen, ob da was gewachsen ist, würde ich wohl nicht machen lassen, außer wenn du nach einem Jahr nach der OP noch Beschwerden hast.

@ Carosport

Such dir einen anderen Arzt. Zwei Knie aufeinmal würde ich nicht machen lassen auch wenn's "nur" eine ASK ist und nichts gemacht wird. Es bleibt eine OP mit all ihren Risiken. Was ist wenn dann beide Knie stark schmerzen? Wie willst du dann entlasten? Rollstuhl? Auch wenn du sofort belasten darfst, heißt das nicht, dass du es auch schmerzmäßig kannst. Und sowas ist nicht vorhersehbar!!!

Viele Grüße

M..Fiscxher


Also bei mir wurde gespüült und einfach nur ein loses Knorpel Fragment nach Morbus Schlatter entfernt. Also ich habe jetzt noch 2 Wochen Krücken da auch mein Kreuzband etwas schlaff ist. Bei mir wurde nichts angebort.

mfg

7m7er>greixs


Also bei mir wurde der Hoffa Fettkörper beschnitten, plica entfernt und knorpel geglättet, durfte nach 3 tagen schmerzabhängig belasten.

Laut Dok wäre bei Anbohrung bis zu 10 Tage keine Belastung erlaubt.

LG

S~u/nflowegr_x73


Ich würde auf alle Fälle vor dieser Kontroll-ASK auf einem MRT bestehen. Und dann überlegen, ob die OP erforderlich ist.

Ich habe zwei solcher Anbohrungen hinter mir und nie eine Kontroll-ASK, da das MRT immer deutlich genug war (= Misserfolg zeigte).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH