» »

Häufig wiederkehrende Wirbelsäulenblockaden

w}ickxi20x02 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin seit mehreren Jahren (ca. 6) in Physiotherapie. Die Praxen und Therapeuten haben schon paarmal gewechselt (teils wegen Umzug, teils weil ich nicht zufrieden war).

Begonnen hat alles mit Problemen in der HWS. Oft Verspannungen im Nacken mit Blockaden in der Wirbelsäule. Kopfschmerzen mit fast migräneartigen Auswüchsen. Die Blockaden mussten immer chiropraktisch gelöst werden, da nur massieren oder mobilisieren keine Wirkung hat. Durch die Krankengymnastik hat sich viel verändert. Die Kopfschmerzen konnte ich gut in den Griff bekommen.

Seit einigen Monaten habe ich jedoch wieder laufend Blockaden in der BWS. Je nachdem an welcher Stelle habe ich unterschiedliche Beschwerden. Teilweise Schulterschmerzen, Schmerzen unterhalb des Arms, Oberarmrückseite, Nacken, und auch mal bis in den Kopf.

Frage: Wieso habe ich ständig Blockaden und warum kommen sie seit neuestem einen Tag später wieder, nachdem sie am Vortag vom Orthopäden/Hausarzt-Chiropraktiker/Physiotherapeut/Osteopathin gelöst wurden?

Zudem tut mir das Brustbein weh. Die Blockade ist wohl auch nicht wie sonst zwischen den Wirblen sondern zwischen Rippe und Wirbel.

Zu mir: weibl., 34, häufig sitzende Tätigkeit, kein PC, 2x pro Woche Training (in meiner Physiopraxis mit extra auf mich abgestimmten Übungen) 1x Wassergymnastik, extra Matratze, extra Kissen.

Hab darauf einfach keinen Bock mehr und will das endlich und endgültig loswerden.

Wer weiß was?

Antworten
sschsnat/tenrguschxe


Eine Ferndiagnose wirst Du hier sicher von niemandem gestellt bekommen. Aber ganz allgemein läßt sich wohl sagen, daß bisher immer nur Symptome beseitigt wurden, aber noch keine Ursache. Es mag abgedroschen klingen, aber die sitzen oft ganz woanders, nämlich im seelischen Bereich.

d=ianaB36


JAMMERN HILFT NICHT !!!!! würd mir auch lieber nen strick nehmen, denn ich hab keinen bock mehr!!! hab auch ständige blockaden...bin fast jede woche beim einrenken!!! hws wirbel, komplette BWS und lws blockiert...

die symptome die dabei sind machen mir angst!!! kein arzt nimmt mich ernst...

dauerschwummrig im kopf...kleine blackouts...wie absencen.....gummibeine, wenn ich laufe bleiben sie einfach stehen...totale schwäche im körper...druck im kopf, brennende stirn...panikattacken..

hat jemand nen tip für mich?? kann ja net täglich einreneken gehn....das schränkt so ein, trau mich nichtmal mehr vor die türe

Hzolabzienxe


Mir geht's ähnlich. Bekomme alles schon mit der Dorn-Methode "gerichtet", aber kurze Zeit später wieder das Gleiche. Wir wurde gesagt könnte auch vom Kiefer kommen. Werde da demnächst mal meinen Zahnarzt drauf ansprechen.

Ansonsten jemand irgendeinen Tipp ???

dgianSa3x6


huhu bienchen,

süddeutschland? ich auch!!! wo kommst her ???

egal, vom kiefer kann das auch kommen....wie bei mir....scheiss kreislauf!!!

ich knirsche nachts mit den zähnen, dieses geknirsche geht auf die HWS, und die HWS löst die symptome aud!!!

so denk ich mir das....welche probleme hast du denn ???

]!Ozut[Chxi


also mein tipp dazu ist: lass die physiotherapie und geh ins fitnesscenter. wie gut das helfen kann, hab ich vor einigen jahren schon erlebt. 2 wochen ganz ruhig und ohne viel gewicht an maschinen trainieren hat meine blockaden quasi blockiert^^ sie kamen einfach nicht wieder. ich hatte auch immer wieder kg und physio – aber für meinen körper war das einfach schlecht. das einzige, was wirklich hilft, ist regelmäßiges training in einem guten fitnesscenter an geeigneten maschinen. so ist es bei mir – vllt bei dir auch einen versuch wert :)

lg,

sounnyGariellxe


Schließe mich OutChi an :)^ Muskelaufbau im Rücken stabilisiert die Wirbelsäule und es kommt weniger oder nicht mehr zu den "Rausrutschern" :)=

b2ouncxe


Tipp nicht direkt....aber ich bin von meinem Orthopäden jetzt zum Zahnarzt geschickt worden. Habe ihm beim gefühlten achtmillionsten Mal Einrenken mal davon berichtet, dass ich (wohl auch aufgrund meiner momentanen psychischen Schwierigkeiten) nachts irgendwas mit meinem Kiefer anstelle. Mir tut ab und an das linke Kiefergelenk weh. Er hat daraufhin meine grad von ihm wieder mal festgestellte Beinlängendifferenz mit zwei aufeinander gelegten Papierschnipseln (ganz normales Papier in die Maße der Backenzähne zugeschnitten) ausgleichen können :-o

Er meinte, solange das so sei könne er mich ja andauernd gerade richten, da sei es ja kein Wunder das ich bald jede Woche käme.

Meine Beschwerden habe ich mal mehr mal weniger schlimm schon seit Jahren. So richtig heftig aber erst seit etwa einem Jahr. Auch bei mir blockieren Wirbel von der LWS bis zur HWS, immer schön von unten nach oben und wieder zurück. Sehnenentzündungen, Muskelverhärtungen und dauernde Beinträchtigungen beim Sport ect. inklusive. Wenn ich nichts tue, mich zu wenig bewege wird alles schlimmer. Auch ich brauche in regelmäßigen Abständen Hilfe von meiner Physio, KG, MT, grad mach ich bei ihr noch nen Wirbelsäulengymnastikkurs mit, mal schauen ob das was hilft....

Jetzt gehe ich in zwei Wochen zu meinem Orthopäden, der mich dann osteopathisch/chiropraktisch behandelt, und quasi sofort danach zu meiner Zahnärztin um nen Abdruck für ne Schiene machen zu lassen. Dasselbe dann wieder zwei Wochen später um das Teil anzupassen. Weiter gehts dann mit KG und MT. Wenn das meine Probleme löst, das wär der Hit! Ich kann mich ja mal melden wenns soweit ist, und ich diese Schiene hab.

Grüße

HQola.bi-enxe


diana

Ja, könnte bei mir schon auch der Fall sein, die Wirbel sind immer nach rechts verschoben. Mit dem Brustwirbel habe ich auch oft Probleme, wenn es mal ganz schlimm ist.

Out Chi

Trainierst du da was besonderes oder eben den ganzen Körper ??? Ich gehe regelmäßig zum Sport, mache auch Wirbelsäulengym. Ohne Sport ist es auf jeden Fall schlimmer. Manche Übungen kann ich allerdings nicht machen, bzw. ich habe da irgendwie das Gefühl es tut mir nicht wirklich gut.

HEolabiren*e


bounce

Ja berichte mal. Ich werde auf jeden Fall auch mal fragen. Eigentlich dachte ich Zahnärzte merken sowas eh oder sagen dann was (also wenn man knirscht oder so).

Beinlänge wurde bei mir schonmal gemessen, da war nix.

sgunn{yari}ellxe


@ bounce

Ist Dein Beckenschiefstand ausgeglichen worden ? Ich hab eine 1 cm-Einlage bekommen bei 1,5 cm Unterschied....

]|O]ut[Chxi


also ich hab *schätz* 5 maschinen.

1 – für bauchmuskel

1 – für rückenmuskulatur

das sind beide die mit der "rolle" die man endweder vor, oder nach hinten drücken soll.

1- für die schulter, 1 – für arme/schulter und noch eine in dem bereich. ich kenn mich mit sportmedizin wirklich nicht gut aus, aber ich weiss einfach aus erfahrung, dass diese geräte für mich genau richtig sind. und gut find ich in meinem fitnesscenter ausserdem, dass dort technogym geräte stehen, die mir über eine anzeige bescheid geben, ob die bewegung gerade richtig gut war oder nicht so sehr. natürlich muss ich arg auf meine haltung achten. aber auch gerade das "nicht wild die übungen runterreissen damit feierabend is" wird durch diese guten geräte beobachtet. das ganze lässt sich dann auch noch digital auswerten und man sieht auch seine erfolge. physiotherapie und krankengymnastik hat mir persönlich NIE so gut geholfen.

ach ja, btw – die blockaden kommen wieder, wenn ich mal nen monat nicht trainieren war. und ich brauche ca 2 wochen training um danach wieder komplett schmerzfrei zu sein. während des trainings in den ersten 2 wochen kann es kurzfristig auch mal schlimmer werden, aber normal brauch ich da keinen arzt o.ä.

HNolab2ienxe


Ich denke da muss man eh gucken, welche Übungen für einen selbst am Besten sind.

Ist doch toll, wenn du dir somit selbst helfen kannst. :-)

b_ounnce


@ holabiene

Du musst nicht zwingend Knirschen, auch Pressen kann da was anrichten, und da sieht man so gut wie keine Schäden an den Zähnen. Oder der Kiefer steht sonst wie schräg. Ich berichte auf jeden Fall wie es bei mir läuft, denn bei mir siehste auch keinerlei Schleifspuren vom Knirschen. Das tu ich auch nicht, ich verbiege den Kiefer eher. Das fällt mir sogar tagsüber auf, immer wenn ich angespannt bin wandert der Unterkiefer nach rechts :(v Es gibt Tage, da wache ich morgens auf und mein Biss hat sich gegenüber dem Abend verändert. Da stoßen beim Zähne zusammen beißen die Frontzähne im Unterkiefer anders gegen die Frontzähne im Oberkiefer als am Tag vorher. Bis zum Nachmittag ist das dann manchmal wieder normal, manchmal auch nicht und es dauert bis zum nächsten Morgen ":/

@ sunnyarielle

Ich habe keinen echten Beckenschiefstand, das war in Ordnung, hat der Orthopäde auch geprüft. Ich hatte ihn auch schon mal auf eine Erhöhung mittels Enlage angesprochen, hat er sofort abgelehnt, nicht in meinem Fall sagte er. Die Beinlängendifferenz kommt von einer Blockade zweier Lendenwirbel und war jedes Mal chiropraktisch zu beheben.

Meine Beine sind auch gleich lang gewachsen, werden aber bei mir jedes Mal durch das Verschieben der Lendenwirbel gegeneinander und den dadurch entstehenen "falschen" Zug der beteiligten Bänder in diese falsche, unterschiedlich lange Position gebracht. Das Verschieben der Wirbel gegeneinander oder das Verhaken der Wirbelgelenke miteinander, eben diese Blockaden können weiß-der-Geier woher kommen. Die Ursache muß nicht zwingend dort liegen, wo die Beschwerden sind, nicht immer sind muskuläre Disbalancen oder körperliche Fehlhaltungen, z.B. im Beruf die (einzige) Ursache. Ich hoffe ich hab das jetzt richtig wieder gegeben, wenn ich mich richtig erinner hat es mir meine Physio mal so erklärt.

Jedenfalls hoffe ich auf diese Schiene, die Verstärkung meiner Beschwerden geht einher mit der Kiefergeschichte, kann also schon sein. Schau mer mal!

LG

HOollabiJenxe


bounce

Ja, die Heilpraktikerin vermutete auch evtl. eher pressen. :-/ Mensch, kann man sich Nachts denn nicht entspannen ??? Muss da aber auchmal drauf achten, also ob ich evtl. auch Tag irgendwas mache.

Und was den Job betrifft, ja, daran liegt es wohl auch. Im Urlaub habe ich weniger Probleme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH