» »

Nervenverklebungen bei Bsv in Lws

Wkalte8r20x08 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Hat jemand von euch Erfahrung mit Verklebungen von Nerven bei ausgetretenem Bandscheibenmaterial und wie man die Symptome (Schmerzen über Gesäß in beiden Beinen bis zu den Füßen) therapieren kann?

Grüße

Walter

Antworten
W'alt0er2|008


Schade, scheint niemand hier mit den gleichen Problemen zu sein.

Oder vielleicht doch?

Walter

W)alte7r2008


Hallo zusammen.

Bin ich wirklich der einzige hier mit solchen Problemen?

Walter

FSlamxe79


ich setz mal mein Lesezeichen, weil ich auch gerne Tipps annehme. :)D

Helfen kann ich dir nicht, aber ich habe selbst einen BSV L5/S1. hatte den letztes jahr und eigentlich keine schlimmen Probleme.

Nun bin ich schwanger und hatte plötzlich Ausfallerscheinungen und Schmerzen. Genau wie du Gesäß bis runter zum Fuß. Konnte nicht mehr auftreten. :(v :(v :(v

Lag Nächtelang wach.

Leider kann man in der Schwangerschaft nicht viel tun (am liebsten wollte der Orthopäde ja operieren).

Nun gehts was besser, aber weg isses noch nicht.

Habe fango und KG bekommen.

Was machst du so dagegen?

RRemux-la


Schade, scheint niemand hier mit den gleichen Problemen zu sein.

Bin ich wirklich der einzige hier mit solchen Problemen?

??? Du hattest doch schon in deinem Strang von vor 3 Wochen wo's um das gleiche Problem geht, Antworten dazu bekommen, und dann gesagt dass du keine Therapien mehr machen willst.

H`ypexrion


Hat jemand von euch Erfahrung mit Verklebungen von Nerven bei ausgetretenem Bandscheibenmaterial und wie man die Symptome (Schmerzen über Gesäß in beiden Beinen bis zu den Füßen) therapieren kann?

Durch Krankengymnastik und Eigenmobilisation der neuralen Strukturen können Verklebungen beseitigt werden, sodas sich die Nervengleitfähigkeit bessert.

Es gibt spezielle und auch einfache Übungen z.B. sog "Sliders" die man dem Pat. zeigen kann, damit die Nerven selbstständig in Eigenübung mobilisiert werden können.

Gerade nach Bandscheibenschäden ist es wichtig die neuralen Strukturen zu mobiliseren um intra und extraneurale Verklebungen zu lösen und um die Nervengleitfähigkiet zu verbessern.

Wende dich an deinen Physiotherapeuten und lass dir einige Übungen zeigen. Diese musst du dann regelmäßig zu Hause ausführen.

Du hattest doch schon in deinem Strang von vor 3 Wochen wo's um das gleiche Problem geht, Antworten dazu bekommen, und dann gesagt dass du keine Therapien mehr machen willst.

Hm

Ist es so wie Remu-la sagt?

H+ypexrion


Hier habe ich ein Video gefunden mit Übungen zur Nervenmobilisation.

[[http://www.youtube.com/watch?v=tz2CAHJGZkQ&NR=1&feature=fvwp]]

Ab der 2.50 Minute.

H6yperxion


Ein Fachartikel zum Thema. Ist aber für Laien leider schwierig zu verstehen, da der Artikel aus einer Physiotherapiezeitschrift kommt.

[[http://www.praxisteam-lindner.de/de/leistungen/pdfs/news_file_82.pdf]]

W.alte)r200x8


Danke für die beiden Info´s. Aber ich bin momentan mehr als verzweifelt, weil sich nichts bessert.

Aber ihr beide habt mir trotzdem etwas weitergeholfen.

Walter

Rlem2u-lxa


ich bin momentan mehr als verzweifelt

Das tut mir sehr leid Walter :°_

Hdyxperiion


Hm

Walter

Ich denke das Physiotherapie und andere Therapien ersteinmal in den Hintergrund gerückt werden sollten.

Viel wichtiger finde ich im Moment das eine gute und angemessene Krankheitsbewältigung stattfindet, damit du aus deinem Tief und den Depressionen wieder herauskommst.

D.h.

- Psychologische Beratung und auch Therapie

- Schmerzbewältigung durch z.B. Schmerztherapie

- Entspannungsübungen auch in der Gruppe

Bandscheibenschäden, Schmerzen an den Nervenwurzeln, Nervenschmerzen usw sind eine schlimme undlangwierige Erkrankung die auch die Seele/Psyche der betroffenen in Mitleidenschaft zieht.

Um diese Beschweren erfolgreich zu behandeln, ist es notwendeig das auch eine Psychologische Therapie stattfindet.

Schau mal das du dit Psychologische Hilfe holst.

Gruss

W6alter 200x8


Danke für den Tipp Hyperion. Aber das habe ich schon hinter mir.

Irgendwie muss ich da durch.

Grüße

Walter

Kuesxti


Vielleicht kann Dir ein Schmerztherapeut helfen. Ich habe beispielsweise seit einem Jahr auch Nervenschmerzen am rechten Arm (nach einer Operation) und bekomme jetzt endlich die richtigen Medikamente dafür. Akupunktur soll auch manchmal hilfreich sein, man sollte allerdings keine Phobie vor Nadelstichen haben :=o.

EWduaDrd555


Die besten Erfahrungen in solchen Fällen haben wir mit der Arbeit mit dem "MCP" von Akari gemacht. Durch das Abheben des Gewebes wird einiges gelöst. Inwiefern die integrierte Farbbestrahlung wirklich was bringt lässt sich nur vermuten. Aber wird wohl was dran sein.

Gruß

WMal'te[r200x8


Abheben des Gewebes. Wie soll ich das verstehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH