» »

Heilung nach Knochenbruch beschleunigen

hog68g0x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

vor knapp einer Woche bin ich beim Joggen umgeknickt und habe mir den MFK5 (äußerer Mittelfußknochen) an der Basis gebrochen. Erst wurde es eingegipst, einen Tag später hieß es, es müsse operiert, bzw. geschraubt werden, da diverese Bänder + Muskeln den Knochen immer wieder bei der Heilung wegziehen könnten. Klingt plausibel. Auf jeden Fall bin ich gestern wieder aus dem Krankenhaus nach erfolgreicher OP entlassen worden und trage nun einen "Vacoped", so eine Art Gipsersatz, den ich auch mal abnehmen kann und auch z.B. das Innenfutter waschen kann.

Nun, die wichtigen Fragen:

Wie kann ich die Heilung und den Knochenaufbau beschleunigen bzw. begünstigen?

Auf der einen Seite habe ich gelesen, dass zuviel Belastung den Knochen nicht richtig zusammenwachsen lässt und sich Knorpel bildet, auf der anderen Seite soll zuviel Ruhe auch das Wachstum verlangsamen. Auftreten bzw. Gehen soll ich vorerst nicht. Stehen geht vorsichtig ohne Schmerzen. Kann ich bis zur Schmerzgrenze belasten?

Bringt es was wenn ich den Vacoped abends mal abnehme und den Fuß einfach bewege? Oder Wechselbäder für bessere Durchblutung? Ein Eimer mit kalten, ein mit heißem Wasser? Wie sieht es mit der Ernährung aus? Viel Calzium wahrscheinlich, doch bringen Braustabletten da überhaupt was? Welche Gemüsesorten/Obstsorten haben viel Calzium? Bein hoch legen oder sogar senkrecht stellen? Gibt es sonst noch irgendwas was das Knochenwachstum beschleunigt?

Das Problem ist, dass ich Marathonläufer und auch Triathlet bin und im Mai die nächsten Wettkämpfe losgehen und ich bis dahin wieder fit sein möchte.

Viele Grüße aus Frankfurt,

Guido

Antworten
E-hem/aligenr Nxutzer I(#3253731x)


Wenn du nicht belasten sollst, würde ich auch erst mal mit dem drauf stehen abwarten. Du bekommst doch sicher Physiotherapie, frag doch mal deinen Therapeuten was der dazu sagt. Wann musst du denn wieder zur Kontrolle zum Arzt?

nHanc3h$en


Hi,

wichtig ist jetzt vor allem, dass sich der Fuß nach der OP gut erholt, dass heißt das die Schwellung weg geht und keine Entzündung ensteht.

Was haben denn die Ärzte gesagt, darfst du belasten? Wenn wie viel?

Wenn du gar nicht belasten darfst, dann solltest du das Bein so oft wie möglich hoch legen.

Am besten fragst du nochmal den Arzt bzw im Krankenhaus nach, wie du belasten und beüben darfst. Jede Operation im Frakturbereich verläuft anders und jeder Arzt/Krankenhaus hat andere Prinzipien dazu. Deswegen würde ich davon abstand nehmen dir irgend etwas dazu zu sagen.

Calcium aus Milch und Milchprodukten kann der Körper besser aufnehmen und vor allem ist in diesen Produkten erheblich mehr davon enthalten als in Obst und Gemüse. Aber trotzdem solltest du darauf achten nicht zu viel Calcium zu zu führen, weil sonst Nierensteine etc auftreten können. Wenn du bewusst darauf achtest deinen Tagesbedarf von Calcium zu decken reicht das meiner Meinung schon völlig aus. Der Tagesbedarf eines Erwachsenen beträgt 1g/Tag. Käse und Quark sind sehr gute Calciumquellen.

Bei meinem Oberschenkelbruch und Schienbeinkopffraktur hab ich ca einen 3/4Liter Milch pro Tag getrunken und als ich diese nicht mehr mochte hab ich so ca 3 Wochen einmal pro Tag eine Calciumbrausetablette genommen. Und meine Knochenheilung lief komplikationslos.

Gute Besserung!

MHissH_T


Forschungen zufolge soll das Schnurren der Katzen auch eine heilende Wirkung haben. Knochen, die man Vibrationen im Frequenzbereich von 20 bis 50 Hertz aussetzt, heilen wesentlich schneller und weisen eine höhere Festigkeit und Stabilität auf. Ebenso wurden Muskelentzündungen und -verspannungen dadurch gemildert. Da sich das Schnurren einer Katze im Frequenzbereich von 27 bis 44 Hertz bewegt, könnte die Katze durch ihr Schnurren also auch für einen Heilungs- und Linderungsprozess von etwaigen Knochen- und Muskelkrankheiten sorgen. Dies deckt sich mit der Beobachtung, dass Knochenbrüche bei Katzen schneller und besser verheilen als beispielsweise bei Hunden.

Quelle: Wikipedia

g{re{eni!e0x7


Hi

Also was ich noch kenne aus der Homöopathie wäre Symphitum weiss allerdings nicht in welcher Potenz.

Allgemein kannst du die Knochenheilung nicht beschleunigen, eher schauen, dass es keine Verzögerungen gibt. ]:D

Die ersten Tage nach dem Trauma und der OP braucht dein Fuss vor allem Ruhe!! Hochlagern und tendenziell eher kühlen lauten da die Stichworte. ;-D

Bezüglich Belastung musst du dich an deine Ärzte halten, da kann (und darf) dir hier eigentlich niemand eine Angabe machen.

Nach Fadenentfernung und bei gutem Heilungsverlauf kannst du natürlich schon für Alternativtraining schauen im Hinblick auf deine Marathonziele, also:

- Rumpfmuskulatur Kraft

- Krafttraining mit Geräten für die Oberschenkel Kraft

- Hand- (evtl. Rad- mit wenig Wiederstand) Ergometertraining für die Ausdauer

- Aquajogging für die Ausdauer/Ausdauerkraft

Greetz Greenie *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH