» »

Starke Schmerzen im Schultergelenk

Fgahrrxad48 hat die Diskussion gestartet


Hallo, habe starke Schmerzen im Schultergelenk. War beim Arzt, und habe jetzt Krankengymnastik und Fango bekommen. Leider ist die Behandlung bis jetzt noch ohne Erfolg.

Er hat auch Ibuprofen verschrieben. Habe ich eine Woche genommen. Bekam davon Magenschmerzen. Wer hat ähnliches und weiß mir einen Rat.Bin für alle Zuschriften dankbar.

Antworten
s_uper#momY64


Was für Untersuchungen hat er denn gemacht? In wie fern äußern sich die Schmerzen - bei was genau?

H#yperxion


Wie lautet die Diagnose?

( Der Arzt muss ja eine Diagnose angeben für die Kg)

Wie viele Kg Behandlungen hattest du schon?

Seit wann hast du die Schmerzen?

Hast du was besonderes gemacht , was die Schmerzen ausgelöst haben könnte?

Was machst du beruflich?

Welche Bewegungen sind Schmerzhaft?

Was machst du selbst gegen die Schmerzen?

Gruss

FVahr$raxd48


Mein Arzt hat die Schulter geröngt.

Die Diagnose lautet:Outlet-Impingement.

War jetzt 5 mal bei der Krankengymnastic. Hab aber jetzt nochmal ein Rezept mit 6 x verschrieben bekommen.

Bin Hausfrau.

Mich schmerzen die Bewegungen wenn ich meinen Arm nach rechts ausstrecken will. Es ist übrigens die rechte Schulter.

Gruß

skupe-rImoms64


Ich hatte auch lange mit Schulterschmerzen zu tun. Lange hat es kein Arzt diagnostiziert. Nach weit über 1 Jahr dann endlich:

Inzwischen chronifizierte Schleimbeutelentzündung mit Impingementsyndrom

Gegen die Entzündung bekam ich Cortison auf Soja-Basis - 3x - das half wirklich. Festgestellt hat er das per Ultraschall und auch unter Ultraschall gespritzt, damit es da hinkommt, wo es hinsoll.

Dann gab es KG und regelmäßiges Selberüben und Sport.

Helfen kann auch dies: [[www.schulterhilfe.de]]

Heute bin ich beschwerdefrei. :)^

HgypeVri>oxn


Diagnose lautet:Outlet-Impingement.

Ahja.

Therapie siehe hier:

ein impingement läßt sich mit der richtigen therapie und viel eigenübung gut konservativ beheben!

bei einem impingementsyndrom werden weichteile v.a. die sehne des muskulus supraspinatus unter dem schulterdach eingeklemmt. in nachbarschaft liegende sehnen z.b. die bicepssehnen sind ebenfalls von der einklemmung betroffen.

der oberarm kopf klemmt die sehnen unter dem schulterdach ein was zu bewegunsgschmezen und ruheschmerzen führt. auch können die sehne sich durch die enklemmung entzünden was ein weitere reizung mit sich bringt.

der arm läßt sich dann kaum anheben bzw das überkopfheben ist kaum möglich.

ursache ist z.b.

- regelmäßiges überkopfarbeiten

- muskuläre dysbalancen der schultermuskulatur. die musklen welche den oberarmkopf "nach unten" ( humeruskopfdepressoren) ziehen sind zu schwach sodas dwe oberamkopf in die pfanne gepresst wird.

- muskuläre verkürzungen v.a. des brustmuskles

- verspannungen

- haltungsschwäche ( krumme körperhaltung)

- fehl- und überlastung z.b. chronisches arbeiten mit den armen, sport wie etwas handball usw..

therapie:

ziel ist es das gestörte muskuläre gleichgewicht wieder in ordnung zu bringen, zw oberarmkopf und schulterdach mehr raum zu schaffen und die schultermuskulatur v.a. die depressoren aufzutrainieren sowie die schulterblattmuskulatur.

d.h.

- verbessern des muskulären gleichgewichtes der rotatorenmanschette (v.a. die muskeln welche den oberarmkopf kaudalisieren -> nach unten wandern lassen) und schulterblattmuskeln

- verbessern der gestörten oberarmkopfbeweglichkeit durch mobilisationsübungen ( u.a. kaudalgleiten erarbeiten) durch "manuelle therapie"

- dehnung verkürzter muskeln

- haltungstraining ( aufrechte haltung erarbeiten)

- schmerzlindernde elektrotherpie

hausaufgabe:

- überkopfarbeiten unbeding meiden

- schwer heben und tragen meiden

- wärme oder kälteanwendungen ( mal austesten was besser ist)

- hausaufgabenprogramm vom therapeuten erstellen lassen

da ganze dauert aber seine zeit. d.h. mit einigen wochen musst du schon rechnen. ein impingementsyndorm kann langwierig sein und erfahrunsgemäß kommt man mit einem rezept nicht hin. dein arzt sollte dir also 2 rezepte (erst- und folgeverordnung) ausstellen.

gruss *:)

Fsah5rrwad4x8


Danke für alle Beiträge.

Habe immer noch Probleme mit meiner Schulter. Bin ständig in Behandlung mit manuelle Therapie und Reizstrom-.

Wer hat Erfahrung mit der Murmeltiersalbe. mir wurde gesagt, daß diese bei Entzündungen usw. sehr gut helfen würde. Freue mich auf Eure Antwort.

H3ypernioxn


Wer hat Erfahrung mit der Murmeltiersalbe

Ist mittlerweile auch son Renner wie die Pferdesalbe.

Probieren kannst du es ja mal :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH