» »

Knorpelschaden unter der Kniescheibe: Was bedeutet das?

B6ienxe81


@ blanca

wenn du gute muskulatur hast, wirst du keine physio brauchen.

@ sunshine

zum sport habe ich dir was gesagt.

Und melli hat vollkommen recht, das schlimmste was dann zum schluss kommt ist die TEP.

s5unslhine8x3


Ihr habt ja alle Recht. Ich weiß ich war ja auch unvernünftig: Aber ich kann einfach nicht Aikido aufgeben. Das geht einfach nicht.

BGlancHa-10x0


Kennt ihr trotzdem ein paar gute Übungen? Immerhin werde ich in Zukunft kürzer treten müssen. Ich denke alle Beinübungen mit gestrecktem Bein dürften doch keinen weiteren Schaden anrichten? Was meint ihr?

Bzienex81


Wenn du dir einen anderen, kniefreundlicheren, Sport suchst? Was hast du denn langfristig gesehen, davon, du kannst eines tages nicht mehr laufen, nicht arbeiten, etc. hat dich dann der sport weiter gebracht?

Und die Schädigung des Gelenkes bis man nicht mehr laufen kann, geht ratzfatz. Ich denke du hast im moment ja auch recht heftig probleme oder?

E~hem.aliger@ Nut,zerQ (-#325731)


Aber ich kann einfach nicht Aikido aufgeben. Das geht einfach nicht.

Dann wirst du wohl damit leben müssen irgendwann gar nicht mehr (schmerzfrei) laufen zu können ...

@ blanca

Wir kennen mit Sicherheit einige Übungen, aber die Frage ist ob sie dir was bringen. Ich für meinen Fall kräfttige den Vastus medialis, wenn deine Kniescheibe aber nicht lateral läuft wird dein Vastus gut ausgeprägt sein und dir auch nichts pringen;)

Da musst du deinen Arzt mal nach Physiotherapie fragen

B6la nAca-110x0


Danke, das heißt aber, dass ich erstmal gar nicht so viel machen kann und hoffen, dass sich der Schaden nicht so schnell verschlechtert. Ich denke, dass ich das mit der Hyaluronsäure mal versuche - vielleicht hilft das? Das Geld ist mir dabei, ehrlich gesagt, nicht so wichtig. Im Moment trage ich die Patellesehnenbandage - unglaublich das ein Stück Neopren mit Klettverschluss ohne Rezept fast 70 euro gekostet hätte. Naja, die im Sani-haus meinte, ich soll das Teil erstmal 4 Wochen tragen. Ich halte euch auf dem Laufenden :-D Erstmal danke euch @:)

EWhemalxigerr Nutzer (\#325x731)


Ich denke, dass ich das mit der Hyaluronsäure mal versuche - vielleicht hilft das?

Wofür genau willst du die hyaluronsäuer spritzen lassen? Was glaubst du erreichst du damit? Ich galube du hast da eine falsche Vorstellung ....

Du hast doch jetzt Schmerzen aufgrund der Entzündung, warum willst du dann die hyaluronsäure spritzen lassen?

ERhema:liger TNutzer H(#32K5731)


unglaublich das ein Stück Neopren mit Klettverschluss ohne Rezept fast 70 euro gekostet hätte.

Dann warte erst mal ab was die Spriten kosten, die gibt es nämlich nicht mit Rezept ... :=o

BqienTe81


Dann fällst du bei den Spritzen vom Glauben ab, die liegen bei 250 - 350 Euro.

Balanc_a-1x00


Ich habe gelesen, dass die Schmierung dadurch besser wird und sich der Prozess des weiteren Knorpelabbaus damit verzögern lässt - wenn man Glück hat halt. Und das wäre mir der Versuch wert. Wenn mein Knorpelschaden auf diesem Level bleibt, könnte ich gut damit leben.

Denn auch wenn es bei mir vielleicht noch nicht so schlimm ist, ist der Knorpel doch kaputt und da das ein degenerativer Prozess ist, wird es mit der Zeit definitiv schlimmer! Es lassen sich halt nicht immer doofe Bewegungen, Fehlbelastungen etc. vermeiden.

Im schlimmsten Fall versuche ich das, um erst mit 60 und nicht schon mit 40 ein neues Gelenk zu brauchen.

B`lanzcaV-10x0


Ja, ich habe die Preise schon erfahren - mein Orthopäde liegt zum Glück noch am unteren Ende, aber das ist wirklich nicht der Punkt.

Eyhem#aligerA NutzQer (#i32x5731)


Du weißt aber auch das Hyaluronsäure nach etwas einem Jahr bis 18 Monaten abgebaut ist und man das dann wiederholen muss?

Im schlimmsten Fall versuche ich das, um erst mit 60 und nicht schon mit 40 ein neues Gelenk zu brauchen.

Wir reden aber hier erst mal von einem Knorpelschaden hinter der Kniescheibe, das ist nicht das Gewichttragende gelenk, ein künstliches kniebehebt nicht den Schaden hinter der Kniescheibe.

Du musst auch wissen das in sehr vielen Fällen die Spritzen gar nicht helfen (so wie bei mir z.B. auch nicht) und das es nicht ohne ist ins Gelenk zu spritzen, wenn das nicht anständig gemacht wird, droht eine INfektion! Ist also nicht mal eben im Vorbeigehen erledigt.

Außerdem muss man erst mal klären wodurch der Schaden kommt, sonst bringt die Hyaluronsäure schon mal agr nichts. Aber das muss jeder selber enstcheiden ob er sich das spritzen lässt

B7lancOa-10x0


@ Mellimaus

das ist nicht das Gewichttragende gelenk, ein künstliches kniebehebt nicht den Schaden hinter der Kniescheibe

Oh, das wusste ich wirklich nicht! Dann darf und muss ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, irgendwann ein künstliches Gelenk zu kriegen :-/ Kann mann denn sonst im Ernstfall noch was machen - z.B. wenn es eines Tages so weh tut, dass man nicht mehr laufen kann :-(

Zu den Spritzen vertraue ich meinem Orthopäden - er ist Spezialist für Kniee und operiert auch selbst. Er meinte, das alles absolut steril gemacht wird - ein Restrisiko bleibt natürlich, das weiß ich leider auch.

E,hemaliger/ Nutzefr i(h#325731)


na ja dann hoffe ich das es dir hilft. Mir hat es leider nicht geholfen, daher dann evtl OP im nächsten Jahr. Kläre das aber noch mit meinem Arzt. Vielleicht hast du mit dem Zeug mehr Glück

B)lancea-1\00


Danke! Ich werde auf jeden Fall noch mal nachfragen, welchen Grad mein Schaden hat und ob die Kniescheibe nicht gerade läuft - ansonsten ist die Ursache wohl einfach Abnutzung, da mein Knie lange sehr schwach und durch die OP stark belastet war. Euch erstmal ein schönes Wochenende.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH