» »

Täglich renken sich meine Wirbel aus .

Bxack}girl hat die Diskussion gestartet


HAllo zusammen ,

ich will veruschen mich kurz zu fassen .

Ich habe schon seit ca. 7 Jahren Probleme mit meinem Rücken ...ständig habe ich versapnnungen und meine Wirbel sind ausgerenkt...Anfangs hatte ich immer noch ca. einen Monat Ddese Probleme und durch

MAssage beim Krankengymnast hatte ich es allerdings immer wieder schnell im Griff...Probleme tauchten dann immer jedes halbe Jahr auf .

Seit sept. sind bei mir auch wieder täglich die Wirbel ausgerenkt und habe ziemliche Verspannungen .

Der Arzt hatte mich zur Kernspinn geschickt, kam nichts raus. Röntgenbilder waren unauffälig bis auf das

ein Flachrücken diagnostieziert wurde, Bandshceibenschaden wurde auch ausgeschlossen . Arzt meinte

meine Muskulatur sei zu schwach und hält die Wirbel nicht

Ich geht 3x die Woche in ein Fitnissstudio und mach nach Anleitung von einem Rehatrainer übungen ,

1x die Woche Rehasport in einer Gruppe und 1x in der Woche Aquajogging ....allerdings bis jetzt ohne

jeglichen Erfolg.

Ich gehe zum Arzt er renkt mich ein und einen Tag später merke ich schon wieder das die Wirbel draussen

sind und dadurch verspannt mein Rücken dermassen und es ist super unangenehm .

Nach der Massage merke ich auch immer das es besser ist ,will mich am liebsten gar nicht mehr bewegen danach , es hält jedoch nicht lange an ....dann ist der

Wirbel wieder draußen und alles verspannt ...bei jeder Manuellen Therapie höre ich auch immer wie

die Wirbel wieder eingerenkt werden .

Ich komme abends Heim und wenn ich nicht im Fitnissstudio bin dann lieg ich mit einem Wärmekissen auf der Couch mit Hoffnung das es besser wird...aber es lindert nur in dem Moment .

Sorry aber ich hab veruscht mich kurzzufassen aber das ist schon die kurze version könnte einen halben Roman über meinen Rücken schreiben .

Hoffe ihr habt vielleicht noch einen Tipp für mich oder habt das gleiche problem wie ich das die Wirbel sich ständig ausrenken .

LG Backgirl

Antworten
HiypeWrion


Ersteinmal, Wirbel können nicht einfach so ausrenken, nur dann wenn du einen schweren Unfall hast. Bei dir kommt es regelmäßig zu Gelenkblockaden, d.h. die Wirbelgelenke verkanten und bewegen sich dann nicht mehr.

Eine Ursache dafür ist sicherlich die schwache Muskulatur. Auch eine Fehlhaltung oder Haltungschwäche sowie Erkrankungen der Wirbelsäule z.B. Skoliose können zu regelmäßigen Blockaden führen.

Eine andere Ursache für regelmäßige Blockieren ist das regelmäßige "Einrenken" beim Arzt. Dadurch kommt es zu einer Lockerung der Gelenkkapsel, einer Überdehnung der Bänder und einer Koordinationsstörung der Gelenkstabilisierenden Muskulatur. Sprich die Wirbelgelenke "laiern" aus.

D.h. letztendlich begünstigt das Einrenken die Blockaden nur noch. Ist ja auch logisch. Bsp. wenn du regelmäßig ruckartig deinen Laptop aufklappst, kannst du davon ausgehen das der das nicht mehr lange mitmacht und die Schaniere da auslaiern.

Was ist also zu tun:

- Kein Einrenken mehr

- Rückenschule mit Haltungstraining

- Muskelaufbautraining der großen oberflächlichen Musklen und v.a. der kleinen Rückenmuskeln, also z.B.

[[http://flexikon.doccheck.com/Musculi+rotatores?utm_source=Www-Home&utm_medium=Teaser&utm_campaign=Www-Home-Teaser-flexikon Musculi rotatores]] und [[http://flexikon.doccheck.com/Musculi_multifidi Musculi multifidi]] usw.......

Diese kleinen Rückenmusklen sitzten direkt an der Wirbelsöule und stabilisieren die Gelenke. Durch ein Training an den Gertäten lassen sie sich kaum trainieren. Bei einem Gerätetraining werden nur die großen und oberflächlichen Musklen trainiert. Um die Wirbelsäulenmuskulatur ( [[http://de.wikipedia.org/wiki/Autochthone_R%C3%BCckenmuskulatur Autochthone Rückenmuskulatur]]) zu trainieren musst du neben Kraftraining auch ein Koordinations und Gleichgewichtstraining machen. Nur dann arbeiten diese kleine feinen Musklen intensiv.

- Massage ist ja ganz schön und angenehm, ist aber nur eine pasive maßnahme, genau wie Manuelle Therapie. Passive Therapien bringen dich nicht weiter. Manuelle Th. mobilisert die eh schon lockeren Gelenke, also nicht ganz so optimal. Wichtig ist, das du aktiv wirst ( bist du ja schon zum teil) und die passiven Therapien nicht regelmäßig nimmst.

-Schwimmen

Gruss

B;ackxgirl


@ Hyperion

Viele Danke für die schnelle Antwort. Du scheinst dich ja gut auszukennen in dem Thema .

Skolios habe ich keine bzw. wurde das nicht diagnostiziert .

Du sagtest ich soll auch mehr Koordinations und Gleichgewichtstraining machen , im Fitness muss ich mich auf ein Schaumstoffkissen stellen und dann erst das li. Bein nach vorne und hinten bewegen un dabei versuchen das Gleichgewicht zu halten ...das ist ja auch schonmal eine Übung ,werde aber für zu Hause oder Abriet im Internet noch nach weiteren Übungen suchen .

Du hast mir vorgeschlagen dass ich mich nicht mehr einrenken lassen soll .

Jetzt habe ich jedoch eine Frage. Wenn ich mich nicht einrenken lasse , werden doch die Verspannungen immer schlimmer . Ich denke halt immer es ist nicht gut wenn die Wirbel verschoben sind....denke immer umso länger die draußen sind umso schlimmer wird es oder denke ich da falsch, deshalb sag ich auch immer wenn ich beim Masseur bin ob er nochmal nach meinen Wirbel schauen soll weil ich denke wenn die ausgerenkt bleiben wird es gar nicht mehr besser .

LG Backgirl

HJypexrion


Du hast mir vorgeschlagen dass ich mich nicht mehr einrenken lassen soll .

Jetzt habe ich jedoch eine Frage. Wenn ich mich nicht einrenken lasse , werden doch die Verspannungen immer schlimmer

Nein

Durch das regelmäßige "Einrenken" kommt es ja zu einer Koordinations und Funktionstörung der Muskulatur. Das kann z.B. auch Muskelverspannungen bedeuten.

Ich denke halt immer es ist nicht gut wenn die Wirbel verschoben sind....denke immer umso länger die draußen sind umso schlimmer wird es oder denke ich da falsch, deshalb sag ich auch immer wenn ich beim Masseur bin ob er nochmal nach meinen Wirbel schauen soll weil ich denke wenn die ausgerenkt bleiben wird es gar nicht mehr besser .

Wie ich oben schon schrieb, könnnen Wirbel nicht ausrenken, es sein den du hast einen Unfall. Sie sind nur blockiert und bewegen sich nicht mehr so gut.

Das regelmäßige Einrenken fördert die Blockaden letztendlich ja nur noch, siehe meinen Beitrag oben.

Du sagtest ich soll auch mehr Koordinations und Gleichgewichtstraining machen , im Fitness muss ich mich auf ein Schaumstoffkissen stellen und dann erst das li. Bein nach vorne und hinten bewegen un dabei versuchen das Gleichgewicht zu halten ...das ist ja auch schonmal eine Übung ,werde aber für zu Hause oder Abriet im Internet noch nach weiteren Übungen suchen .

Das ist schon mal ganz gut.

Frag mal deine Trainierin oder einen Physiotherapeuten nach Übungen. Die Übungen müssen gezeigt und angelernt/korrigiert werden, sie aufzuschreiben hilft nicht so viel.

Aber schau auch mal hier

[[http://www.kidcheck.de/uebu_f03.htm]]

[[http://www.kidcheck.de/uebu_f04.htm]]

[[http://www.physio-odenwald.de/index.php?option=com_content&view=article&id=12&Itemid=4]]

BjackGgirxl


@ Hyperion

Ok werde es dann mit den Koordination und Gleichgewichtsübungen versuchen ...Hoffe das bald die Wirbel mal halten werden ,weil das ist echt ein Teufelskreis.

Vielen Dank für die schnellen Antworten

JZigxsaw5


Ich könnte auch nen Roman schreiben! Hab auch ständig Rückenprobleme und mache jede Woche mehrmals Übungen im Fitnessstudio, seit Jahren... Im Vergleich zu früher hab ich mittlerweile nen ziemlich breites Kreuz bekommen und trotzdem hilft es nur für den Moment. Wehe ich geh mal eine Woche nicht zum Training, dann tuts höllisch weh... Auch bei mir blockieren dauernd Wirbel...

C6hevy1ladxy


Ersteinmal, Wirbel können nicht einfach so ausrenken, nur dann wenn du einen schweren Unfall hast.

Ich hatte keinen Unfall und dennoch sind Wirbel verschoben gewesen.

Heutzutage sind es nur noch die Rippengelenke die mal herausspringen. Durch regelmäßigen Sport wird es etwas besser.

H]ybperio,n


Ich hatte keinen Unfall und dennoch sind Wirbel verschoben gewesen.

Verschoben ist nicht ausgerenkt ;-)

Heutzutage sind es nur noch die Rippengelenke die mal herausspringen.

Wie gesagt, Rippen oder Wirbelgelenke "springen" nicht einfach so heraus ohne ein Trauma.

CKhe#vxyjlaxdy


Bei mir ist es aber so. :)z

HUyfpe]rion


Luxation heißt ja, das sich die Gelenkpartner voneinander entfernen. Stell dir dies mal an der Wirbelsäule vor, also an den Wirbelgelenken.

[[http://www.zimmergermany.de/nachrichten/bilder/wirbelsaeule.jpg]]

Auf dem Bild oben kannst du den Aufbau der Ws sehen. Würden die Wirbel ausrenken, zerreißt es dir die Bänder, das Rückenmark und evtl die Spinalnerven und die Bandscheibe.

Das sähe dann so aus:

[[http://www.mevis-research.de/~hhj/TraumaRad/zzaowsb.GIF]]

Bild 1: Flexions-Distraktions-Trauma ( Ausrenkung durch vermerte Beugung)

Bild 3: Hyperextensionstrauma ( Ausrenkung durch vermehrte überstreckung)

Würde deine Wirbel also ausrenken, dann kannst du ja auf den Bilder sehen, was dabei alles kaputt geht und zerrissen wird.

Was bei dir stattfindet sind Blockaden der Gelenkflächen. D.h. die Gelenek blockieren/verkanten und bewegen sich nicht mehr richtig. Daurch kommt es zu einer schmerzhaften Bewegungseinschränkung.

Löst man diese Blockade z.B. mit Chriropraktik auf, kannes das typische "Knack" Geräusch geben, vermutlich durch den Druckausgleich innerhalb des Gelenkes.

Cohevsylaxdy


Was bei dir stattfindet sind Blockaden der Gelenkflächen. D.h. die Gelenek blockieren/verkanten und bewegen sich nicht mehr richtig. Daurch kommt es zu einer schmerzhaften Bewegungseinschränkung

Ach so - klar, jetzt verstehe ich das :)z :-D

Mir wurde das bisher halt immer so gesagt - selbst beim Arzt. :=o

Löst man diese Blockade z.B. mit Chriropraktik auf, kannes das typische "Knack" Geräusch geben, vermutlich durch den Druckausgleich innerhalb des Gelenkes.

da sagt mein Arzt dann immer: knackiges Alter :=o ;-D

H[yperKion


Mir wurde das bisher halt immer so gesagt - selbst beim Arzt.

Ja, dass Wort "Ausrenken" oder " Wirbel ausrenken" hat sich halt so eingebürgert und wird immer wieder falsch verwendet.

Richtig ist, wenn man Blockaden sagt.

CLhevyxlady


Scheinbar. Somit werde ich den Arzt beim nächsten Mal korrigieren. :)z ;-) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH