» »

wer kann mir diesen Befund näher bringen

njeul ing hat die Diskussion gestartet


Tendinopathie des Suprasoinatussehne mit Teilriss auf der bursalen Seite.

Das Acromion ist deutlich nach latearal /caudawärts geneigt. Mit 5mm eingeengter Subakromialraum. Acromion gemäß Typ II nach Biliani.

Tendinopathie der Subscapularissehne.

Minimaler Gelnekerguss.

Normale morphologische Befunde der Infraspinatus-, Teres minor- und Bizepssehne sowie des Labrums.

Hier noch mein kleiner Leidensweg: Im Juni hatte ich das Gefühl im rechten Orberarm das ich nen Muskelkater habe...konnte mir aber nicht erklären von was. Langsam und schleichend bemerkte ich das ich meinen rechten Arm nicht mehr so bewegen konnte wie den linken...BH hinten aufmachen ging nicht mehr. Hose hochziehen ging auch nur noch teilweise.... Arm hoch heben ging nur noch bis ca. 70 Grad ....bis dahin immer ohne Schmerzen.

Anfang Obtober dann morgens bei dem Versuch meinen WC Gang zu beenden, plötzlich ein stechender Schmerz im Oberarm. Ich war sekundenlang wie ko geschlagen. Ab diesem Tag fuhr es mir immer wieder in den Arm. Einen CM zu weit nach Hinten oder zur Seite gedreht ist absoluter Horror. Reflexbewegungen, die ich beruflich oft mache, sind der reinste Horror.

Mein erster Gang war der Hausarzt, der meinte ich wäre verspannt und schireb mir ein Muskellockerndes Mittel auf. Nach 2 Wochen war es immer noch nicht besser, dann ging ich zum Orthopäde. Der stellte nach Röntgenaufnahmen einen Entzündung der Schultersehne fest, gab mir Spritzen und verschrieb KG. Trotz Beidem keine Besserung. Dann wurde vermutet das ich eine so genannte frozen shoulder habe und wurde zur Kernspin geschickt. Dort wurde dann ein Sehnenriss entdeckt. Jetzt soll ich wohl operiert werden. Ein Termin in einer Sportklinik zum nochmaligen Vorstellen hab ich nächste Woche.

Krankgeschrieben war ich 1 Woche, ganz zu Anfang von meinem Hausarzt. Seit dem arbeite ich wieder... mehr schlecht wie recht. Meine Kollegen nehmen mir die schweren Arbeiten ab, so das ich keine Rollifahrer heben muß. Ich arbeite in einer Therapeutischen Gruppe für Menschen mit starken Verhaltensauffälligkeiten. Bin aber im Moment nicht in der Lage wirklich so zu reagieren wie ich es eigentlich sollte.

Nachts kann ich nicht mehr richtig schlafen und wache immer wieder auf, weil mir mein Arm schmerzt oder meine Hand eingeschlafen und geschwollen ist. Tagsüber bin ich ko und muß mich so aufraffen, das ich zur Arbeit gehe. Ausgelaugt ist wohl der richtige Ausdruck dafür.

Wäre nett wenn mir jemand den Befund etwas näher erklären kann.

vielen Dank

neuling

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH