» »

Dringende Hilfe bei Knieschmerzen

ENrd}beerre8x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin nach 5 Jahren Knieschmerzen bei verschiedenen Ärzten gewesen die alle was anderes sagen.

Das Problem ist das ich in 2 Wochen nen Optermin hab und jetzt nicht weiss ob ich diesen wahrnehmen soll oder nicht.

Ich schreib hier mal meinen Befund vom Radiologen (MRT), Ortophäden und Chirurgen auf.

Waere schon nett, wenn ihr mir das einfach mal alles uebersetzen koenntet. Und mir sagt was ihr davon so haltet.

Vielen Dank schonmal!

MRT:

Minimale laterale Subluxationsstellung der Patella. Reguläre Signalgebung von Knochen und Knorpeln. Reguläre Stellung und Signalgebung von Femur, Tibia und Fibula, Menisci in Konfiguration und Signalgebung regulär. Kreuz- und Kollateralbänder sowie Retinaculum patella durchgaengig abgrenzbar.

Kein Gelenkerguss.

Beurteilung:

Bei Patelladysplasie nur minimale laterale Subluxationsstellung. Keine Chondropathia patellae.

Orthopaede:

Patelladysplasie Wiberg 2 beidseits. Chondropathia patellae.

Chirurg:

Anamnese:

Kein Trauma. Roentgen Patelladysplasie, kein Patellalux.

Befund:

Bd Knie: erguß- und reizfrei, E/F 0/0/145°, Patellae zentriert, Zohlen-, Apprehension-, LCM-, LCL-, Lachmann-, hintere SL-; Gelenkspalte bds. med(+), bds. lat(+), Payr bds-, Aplay-

Röntgen:

Li. Knie 3E: Keine knöcherne Läsion. Keine Arthrosezeichen, kein hinweis auf Osteochondronekrose oder freie gelenkkoerper. Regelrechtes FPG. Patella mit Wiberg-Typ 1

Diagnose:

Knieschmerzen li>re (M25.56BG); DD Plicasyndrom bds (M67.89BG)

Therapie:

Kein Handlungsbedarf.

Antworten
E*hemaligemr Nyutze:r (#3w25731x)


Kurze Gegenfrage? Was soll gemacht werden und wie wurde schon konservativ behandelt? Falls nocht nicht ausreichend konservativ behandelt worden ist, könntest du es erst mal damit versuchen.

Ist die Kniescheibe rausgesprungen?

Ecrdbe ere8x8


Kniescheibe ist nicht rausgesprungen. Hatte ca 3 Jahre KG und Elektrotherapie.

Der Orthopaede will mein Patellaband an schneiden, damit die kniescheibe wieder in die richtige Stellung rutscht. Und der Knorpel soll versiegelt werden.

Bin uebrigens relativ Sportlich, also eher kein muskulaeres Problem.

Eghemali%ger Nrutz9er x(#325731)


Und der Knorpel soll versiegelt werden.

Aha, und wie soll das funktionieren?

Bin uebrigens relativ Sportlich, also eher kein muskulaeres Problem.

Wenn die Kniescheibe lateralisiert hängt das meistens mit den MUskeln zusammen, der vastus medialis ist dann meist schwach ausgeprägt.

Efrdb)eere,88


Das passiert soweit ich den Arzt verstanden habe durch Hitze.

Aber ist das nicht unwahrscheinlich, dass das muskulär bedingt ist, wenn ich seit Jahren in der KG bin und Sport mache, der genau die Muskelgruppen aufbaut, die betroffen sind und sich einfach nichts verbessert?...Also so gut kenn ich mich damit nicht aus, aber für mich ist das irgendwie ein Widerspruch.

E~hemal:iiger Nu\tzer 1(#32H5x731)


je nachdem was du für Sport machst, heißt es ja nicht das du auch den richtigen Muskel trainiert hast. Und wenn die knieshceibe schief läuft, ist immer auch der vastus medialis mit beteiligt.

Und bevor du dich von irgendwem operiern lässt und dann noch kurz vor Weihnachten, würde ich prinzipiell vor Knie OPs immer eine zweite Meinung von einem Spezialisten einholen und mich schon gar nicht vom erstbesten operieren lassen

d6ress.urcrxack


Hi

also ich kann deinen doc nicht verstehen. einen solchen befund würde ich - nur wegen der patellasituation - nicht operieren. und dann schon gleich 3x nicht mit der geplanten methode (klingt für meine ohren nach einem sog. lateral release). da kannst du meiner meinung nach drauf warten, dass es danach noch schlimmer wird.

(bevor mich jetzt wieder alle in stücke reißen, das ist meine meinung und bei der bleibe ich.)

man könnte diskutieren, ob man das plicasyndrom operiert. ne plica ist ne schleimhautfalte im knie (es gibt 3 davon), die kann durch verdickung und entzündung manchmal ärger machen. raus damit, dann hast du erstmal ruhe.

da der doc aber anscheinend nicht die plica entfernen will, sondern an deiner kniescheibenführung rumpfuschen will, finde ich die op ehrlich gesagt... gewagt.

kann mich melli anschließen, hol dir bzgl OP unbedingt noch eine zweite meinung!

lg

E~duar"d555


ich reisse niemand in stücke.. vor jahren und noch vor euren ersten ops habe ich gesagt, dass die aktuellen op methoden völlig unbrauchbar sind. (worte eines chefarztes orthopädie) was im extremfall daraus werden kann kann man hier nachlesen. 95 % diese patellabeschwerden liegen an blockaden in der Hüfte, Schien/Wadenbein bzw. Sprunggelenk und Mitteffuss. Aber meine Freunde von der Orthopädie schauen ganz gebannt auf schmerzende Knie ohne zu überlegen woher es kommt. ganzheitlich denken ist angesagt.... und dabei meine ich keine psychoschiene sondern den gesamten bewegungsapparat. wenn ein marathonläufer ellenbogenprobleme hat dann findet er keinen runden laufstil und wird z. b. knieprobleme bekommen.

Klare Aussage... Finger weg von OP wegen luxierenden Kiescheiben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH