» »

Prt nach Bsv wirkt nicht, brauche Hilfe zum Befund

Rrippschxen hat die Diskussion gestartet


Ich muss hier mal schnell um Rat fragen. Die beiden bisher durchgeführten PRTs haben bisher keinen Erfolg gebracht. Beim letzten Mal, vergangenen Mittwoch, habe ich dann auch das Susplasyn genommen. Natürlich auf Anraten des Arztes.

Die "Nerven"-Schmerzen im Bein sind stark bis sehr stark. Manchmal hadere ich schon mit mir, die vom HA verschriebenen Morphiumtabletten zu nehmen.

Der Orthopäde hat mir für den Notfall eine Einweisung für das Krankenhaus mitgegeben, Diagnose: therapieresistente Schmerzen bei BSV L5/S1; NUK? Kannst mir jemand sagen wofür NUK steht? Macht es überhaupt Sinn auf die dritte PRT am kommenden Mittwoch zu warten?

Er hat mir manuelle Therapie bei der KG verordnet. Leider bin ich echt nicht mobil. Der Schmerz zieht durch das Bein hindurch bis in den Fuß und dieser ist noch immer eisekalt und taub. Er meint solange keine Lähmungen hinzukommen sollten wir auf Therapieerfolge der PRT setzen.

Hier noch schnell der Befund vom CT

Normale Weite des lumbalen Spinalkanals. IN L3/4 unauffällige Bandscheibenverhältnisse.

In L4/5 kräftige links mediolateral betonte Protrusio mit leichter Pelottierung des Duralsackes.

In L5/S1 ein linksmediolateraler, nach caudal geschlagener Bandscheibenvorfall mit kurzstreckiger Wurzelkompression S1 links.

Bitte um Übersetzung

Medikamente 3 * täglich Ibu 800 mg, dazu Tramadolor 100 mg.

Meine beiden kleinen Kinder sehen mich schon völlig verängstigt an und fragn ob ich wohl bald wieder gesund werde.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Antworten
dEolxo


Hallo Rippchen,

Klar kann ich dir sagen was NUK bedeutet.

NUK = Nukleotomie (auch Operation)

Und der Befund:

Um es einfach auszudrücken: du hast einen Vorfall, der auf einen Nerv drückt. Deswegen wird auch ein Bein Taub oder Kribbelt.

Was man macht, muß der Arzt entscheiden. Da gibt es einiges (ein PRT ist schon recht effektiv...aber es wirkt ja bei dir nicht) sprich mal mit dem Arzt, was er dir noch so vorschlagen kann.

Wenn alles nicht anschlägt bleibt nur noch die Frage der Operation. Was ja auch schon auf deiner Überweisung steht.

Viel Glück und alles Gute

R[ippc}hxen


Hallo Dolo!

Vielen Dank für die Aufklärung. Die Prts waren bisher halt ziemlich schmerzhaft. Dazu auch noch teuer und haben keine Besserung gebracht. Ich verliere langsam den Mut in die dritte PRT und wenn es so abläuft wie bei den letzten beiden Malen, wird am 21. Dez. entschieden wie wir weiter vorgehen. Der doc sagt, wenn die PRT nicht helfen komme ich um eine OP nicht herum. Ich frage mich deshalb, warum weiter probieren... Ich würde das mit den Schmerzen ja vielleicht mit den Morphinen (ich hoffe das ist korrekt) in den Griff bekommen aber ich habe Schiss davor. Mein Liebster bekommt derzeit kein frei und die Kids kann ich kaum bewältigen. Da ich nicht weiß wie ich Laufen, Stehen oder Sitzen soll, liege ich hier seit Tagen rum. Ist das wirklich gut? Es scheint allerdings ein wenig Entlastung zu bringen....

Lieben Gruß

TQräumhePrin77


Hallo!!

Erst mal ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* für Dich!

Ich kenne Deine Schmerzen gut, leider sogar sehr gut. Ich habe selbst schon 2 Vorfälle L5/S1 gehabt, beide sind operiert worden. Ich bin leider um die OP nicht herumgekommen. Die PRT-Spritzen haben mir seinerzeit auch nicht geholfen.

Nach den OPs bin ich recht schnell wieder schmerzfrei gewesen. Bist Du schon einmal im Krankenhaus gewesen und hast Dich dort vorgestellt? Ich bin damals in dem Krankenhaus zur Ambulanzbesprechung gewesen, in welchem ich später auch operiert worden bin. Beim ersten Mal musste ich gleich da bleiben und bin 1 Tag später schon operiert worden. Der Nerv war schon viel zu lange eingedrängt und ich habe jetzt noch kalte, taube Stellen im Bei, die wohl nicht mehr weggehen werden.

Ich hoffe, dass Du es vor Weihnachten noch etwas in den Griff bekommst.

Ist denn in Deiner Nähe ein Krankenhaus, dass Bandscheiben-OPs durchführt?

Rxipppchexn


@ Träumerin77

Vielen Dank für Deine Antwort. Nein, ich war noch nicht im Krankenhaus. Der Arzt hat so viel Hoffnung in die PRT-Therapie gelegt, dass ich das Thema OP verdrängt habe. Inzwischen will ich nur noch den Schmerz loswerden um wieder für meine Kids da sein zu können. Dieses kalte Gefühl im Bein wirkt sich scheinbar auf den Rest der Körperwärme aus. Ich friere sogar in einer heißen Wanne. Vielleicht doch die Morphium Tabletten zum Einsatz kommen lassen? Das KKH ist unweit von uns entfernt und hat dazu noch einen gten Ruf. Vielleicht überwinde ich mich und geh vor Weihnachten doch noch hin.

Für deine tauben Stellen im Bein alles Gute.

d6o(lo


Jetzt frage ich mich auch, warum PRT, wenn schon die beiden anderen nicht geholfen haben ???

Wie kommst du denn auf Morphin? Jetzt sag nicht das der Arzt dir das verscheiben wollte ???

Bist du privat versichert? (die Frage, weil du gesagt hast dass die PRT's teuer sind)

Nur mal so zur Info, da ja bei dir anscheinend nichts anschlägt und dein Doc weiter auf PRT's schwört.

"Je länger so ein Nerv eingequetscht ist desto größer die Wahrscheinlichkeit das der Nerv schäden behält." Das heißt, dass z.B. nach einer Op das Taubheitsgefühl erstmal bleibt und evtl auch nicht mehr weggeht....ect.

Sprich deinen Arzt mal darauf an und frag ihn.

(das mit dem Morphin ist nicht zu empfehlen)

Reippc5hen


Hallo Dolo!

Mein Hausarzt hat mir das Morphium verschrieben. Ich trau mich echt nicht an das Teufelszeug.

Nein, ich bin nicht privat versichert. Der Clou ist, dass die Spritzen nicht einfache Cortisonspritzen sind sondern mit Hyaloronsäure angereichert sind. Das ist leider keine Kassenleistung. Lt. dem Doc wäre es hilfreicher. Beim ersten Mal hatte ich mich auf die Kassenleistung beschränkt und er hat mir auf den Kopf zugesagt, dass er meine Entscheidung nicht verstehen kann.

Leider sehe ich ihn immer nur zu den Spritzen. Und ansonsten schlage ich mich eher mit den Arzthelferinnen rum. Die fragen entweder nach ein paar Stunden oder einen Tag nach der Spritze nach meinem Empfinden. Dann gibt man meinem Körper noch eine Karrenzzeit von vier Tagen um dann den Termin zur nächsten PRT zu bestätigen. Der Doc meint ich müsste Geduld haben. Sind ja auch erst knapp zwei Wochen. :-/

Das mit dem Nerv habe ich jetzt schon mehrfach gelesen. Aber er meint halt solange keine Lähmungserscheinungen eintreten wäre alles im grünen Bereich... Mir macht dieses taube Gefühl allerdings echt Angst. {:( :°(

dmo[lxo


Hmmm...ich habe noch nie gehört, dass man PRT Spritzen mit Hyaloron anreichert!

Was ist das denn ???

Jetzt schicken wir die Patienten schon so lange zum PRT, aber das habe ich noch nie gehört, dass man dafür bezahlen muß weil da Hyaloron drin ist.

Was soll das denn bitte bewirken? Versteh ich nicht.

Und ich sehe das jetzt momentan (du kannst mir ja gerne erklären warum da Hyaloron drin ist und mir das Gegenteil beweisen) als reine abzocke an. Schön weiter spritzen und den Patienten zahlen lassen. Denn Hyaloron im PRT's ist nicht notwendig und überflüssig.

Cortison wirkt abschwellend (was es ja auch soll) und Hyaloron ist quari ein Schmiermittel! (Spritzt man meist in Gelenke, wenn diese stark verlissen sind um den Gelenkspalt zu schmieren.

Naja, jedem Arzt das seine.

Ich hoffe mal (für dich) dass es mit dem Taubheitsgefühl bald besser wird. Zwei Wochen ist wirklich etwas kurz.

Kannst ja gerne weiter info geben wie es bei dir verläuft.

Bis dann

TJräum1erixn77


Hallo,

also ich würd mir dem Morphium nicht anfangen!!! Auf gar keinen Fall!! Dieses Tramal ist schon heftig genug.

Ich würde an Deiner Stelle mal in das Krankenhaus gehen und mir dort eine zweite Meinung einholen, so hab ich das damals auch gemacht. Und bei meiner zweiten OP hatte ich auch dieses Kältegefühl im Bein. Da meinte sowohl mein Orthopäde wie auch meine KG-Tante, dass es aller höchste Zeit wird, etwas zu unternehmen.

Vor den OPs hatte ich auch umheimlich Angst, aber im nachhinein war ich froh, dass ich mich habe operieren lassen.

Obwohl auch das mit Vorsicht zu genießen ist. Ich bin im Mai 2005 und Dezember 2006 operiert worden. Jetzt habe ich fast die gleichen Beschwerden und Schmerzen wieder, aber dieses Mal ist es Narbengewebe, da kann man fast nichts machen. Sowohl mein Hausarzt, wir der Orthopäde als auch der Radiologe haben gesagt, dass man zwar operieren könnte, dass aber keine Lösung sein, weil das Gewebe immer wieder kommen würde.

Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Es kommt wahrscheinlich auch darauf an, ob man zu Narbengewebe neigt oder nicht.

Ich wünschte, ich könnte Dir einen hilfreichen Tipp geben.

Meld Dich mal, wie es Dir geht!!!

Und sorry, dass ich mich heute erst wieder melde, aber meiner Mama geht es im Moment sehr sehr schlecht.

LG

Rjipp$chen


Hallo zusammen!*:)

Ich habe mich ja ein paar Tage lang nicht gemeldet, was daran lag, dass ich im Krankenhaus war. Ratz fatz wurde am Mittwoch mal schnell eine OP gemacht und ICH BIN WIEDER FIT. :)z Wurde heute schon entlassen und bin so glücklich, dass ich den Mut für eine OP hatte. Allerdings hatte ich auch keinen Moment zum Nachdenken. Stationäre Aufnahme um 13.30 Uhr. EKG, Röntgen, Gespräch mit dem Arzt und dem Anästhesist und schon ging es los. Um halb vier lag ich auf dem OP-Tisch - um halb sechs war ich wieder wach. Es ist so ein schönes Gefühl ohne diese Schmerzen zu sein und ich hoffe der Rest wird jetzt auch noch gut. Danke für die zahlreichen Tipps. Allen anderen Schmerzpatienten wünsche ich gute Besserung!

Liebe Grüße und schöne Weihnachten!

dJolo


:)^ ist ja super, dass es so toll geklappt hat! Von wegen weiter spritzen :(v warum denn auch? (Hat ja bei dir nicht geklappt "wie ich schon sagte: für mich war das reine Abzocke!!!;-))

Weißt du wie oft ich von Patienten höre, wie froh sie sind doch letzt endlich eine Op. gemacht zu haben....

Das ist bei jedem so. (nie ist einer dabei der totunglücklich nach einer Op war)

Finde es super, dass es dir wieder besser geht und du jetzt hoffendlich schmerzfrei bleibst.

Dir alles Gute

APrux85


Hallo zusammen

Ich habe ein ähnliches Problem. Die prt hat nicht angeschlagen und wir( der Arzt und ich) haben die dritte Spritze nicht mehr gesetzt. Ich habe Schmerzen bis in den Fuß und das linke Bein schläft im sitzen ein.

Ich habe Angst vor einer op.

Meine Frage was kann man noch machen?

Gruß Aru

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH