» »

Schulterschmerzen rechts,nach Kortisonspritze noch schlimmer:-(

M3eloYsixne hat die Diskussion gestartet


Hallo und guten Abend,

ich habe seit 2 Wochen ziemlich schlimme Schulterschmerzen.Bin deswegen Krankgeschrieben,weil jede Bewegung wehtut.Sogar so einfache Dinge wie waschen und Zähneputzen.War deswegen beim Arzt,wir begannen mit Reizstromtherapie(nicht wirklich wirksam),Tetrazepam(hat nicht geholfen),dann ging ich zum Orthopäden.

Der meinte es wäre eine Wirbelsäulenblockade und renkte mich ruckzuck ein(4 BWS Wirbel).Ausser dass

ich selbst am nächsten Tag noch Schmerzen und lautes Krachen(wieder zurückgerenkt?!)war dann alles wieder wie vorher.

Er röngte noch die Schulter,und meinte der Oberarmknochen wäre ein Stück zu weit oben,das könnte man mit Physiotherapie wieder bessern,indem gezielt Muskeln aufgebaut werden.

Meine Physiotherapeutin macht aber noch keine konkreten Übungen mit mir,sondern versucht mich wegen den Schmerzen erstmal zu mobilisieren,das tut auch immer sehr gut.

Nachdem ich aber immernoch diese Schmerzen habe und nicht länger als 2-3 Stunden(heul)arbeiten kann,ging ich heute wieder zum Orthopäden.Diesmal machte er ne Sono vom Schultergelenk,meinte da wäre eine leichte Schleimbeutelentzündung und gab mir eine Kortisonspritze direkt ins Gelenk,ins Schulterdach.

Schon beim Anziehen meines Pullis dachte ich mir schon,aua,tut mehr weh...

Und jetzt,viele Stunden später,kann ich immernoch kaum meinen Arm bewegen,da es schlimm sticht.

An arbeiten oder ähnliches ist nicht mehr zu denken!

Kennt das jemand oder kann sich vorstellen ob das normal sein kann?

Bin jetzt ziemlich beunruhigt...

Antworten
sDee}hunqdxi


Keine Sorge, es tut nur ein paar Stunden direkt nach der Spritze weh, weil die Spritze direkt in die entzündete Stelle gespritzt wurde. Es sollte nach ein paar Stunden eigentlich besser werden.

Viel Glück !!!

M|elosxine


so,nach über einem Tag!!!bin ich jetzt wieder auf meinem alten Schmerzlevel...

Da geht man zum Doc,will sich helfen lassen und er macht erstmal alles schlimmer >:(

Bin total frustriert.... :°(

Zhinxa 5


wirds denn gar nicht besser? Ich geb seehundi recht - nach der Spritze ist es erstmal schlimmer, aber dann wirds besser. Ich hab auch mal eine Kortisonspritze direkt in die Schulter bekommen und dachte erst, ich geb meinen Geist auf .... aber nach 1-2 Tagen war es dann wirklich sehr viel besser!

Wird schon! :)*

SEkinDdeep


Naja, das Kortison entfaltet seine Wirkung ja quasi sofort und hemmt die Entzündung. Nach ein paar Stunden sollte eigentlich alles viel besser sein.

MVelosiqne


Also momentan ist der Schmerz wieder ähnlich stark wie die 2 Wochen vorher.Ich behandel wieder mit Quark,Enzymen und Beinwellwurzelsalbe.

Physio war das einzige bisher,was wenigstens bissi geholfen hat,aber das ist erst wieder nächste Woche.

Bis dahin wurschtel ich mich so durch..

Die Schmerzen wechseln immer so etwas die Position,mal weiter vorne Richtung Schulterdach,dann mal wieder vorne am Schlüsselbein,und immer so dumpf.

Trotzdem danke für die Aufmunterung.

MNeer7faxn


Also ich habe die zweite Spritze in die Schulter bekommen und es tat nicht weh, bei Keiner und zwar weder die Spritze noch danach. Bei einer Schleimbeutenentzündung haben mir Kühlpacks geholfen den Schmerz zu reduzieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH