» »

undefinierbare Rückenschmerzen

burunelLlo9x2 hat die Diskussion gestartet


ich bin zwar der 10001te aber trotzdem schildere ich hier mal mein Rückenproblem:

Ich bin 42, männlich, noch normaler bmi und habe starke schmerzen im lendenwirbelbereich, der orthopäde meint altersgemäß normaler verschleiss, lt. röntgen kein bandscheibenvorfall, sollte mit physiotherapie in den griff zu bekommen sein.

das habe ich 2 x in 6 sitzungen gemacht - massage, gymnastik, fango, schlingentisch unter dem strich ist nach einem jahr schmerzen alles wie gehabt: besonders morgens beim aufstehen habe ich zunächst stechende schmerzen, die dann nach etwas bewegung abklingen und tagsüber erträglich sind. sport (fitness und joggen) kann ich machen, aber morgens ist es die hölle, matratze habe ich schon getauscht, brachte auch kaum etwas.

auf voltaren bzw. diclophenac verschwinden die schmerzen, ich kann und will mir aber nicht den rest meines lebens pillen einwerfen.

wäre super, wenn jemand ähnliches erlebt hat und vorschläge machen kann.

Grüsse, Alex

Antworten
s~cehnutei711.75


Hallo Axel!

Ich habe genau die gleichen Beschwerden, seit 12(!!!) Jahren und ich war damals 22 da kann es ja nicht am Alter liegen....bei mir fing es an nach der 1. Schwangerschaft aber ich bin immer zum Einrenken gefahren vom Ileusakralgelenk (Becken-Wirbelsäule) danach ging es immer besser, auf jedenfall müssen die Muskeln gestärkt werden ;-) habe morgen Termin beim Orthopäden und frage ihn nochmal dann melde ich nochmal :-)

Liebe Grüße

Bjob5x5


mir ging es mal ähnlich und bei 2 Ärzten konnte mir nicht geholfen werden. Nur eben Spritzen und vorübergehende Linderung auch durch "strecken" aber bis ich zu meinem Parkplatz kam war wieder alles beim alten :(v . Ich war dann bei einem Heilpraktiker der nach:

[[http://www.wirbeltherapie-nach-dorn.de/]]

behandelt und nach 2 Besuchen waren meine Schmerzen wie weggeblasen. Er hat mir auch Übungen gezeigt die ich selber machen kann. Das ist jetzt 5 Jahre her und ich bin seit dem schmerzfrei :)^ Um es einfach zu sagen, er hat meine Knochen alle wieder in die richtige Lage gebracht :)^.

e0vemaTri


Hi,

du solltest troz allem weiter trainieren und schauen,das du regelmäßig schwimmen gehts den das ist sehr gut für den Rücken.

Vielleicht schaust du noch mals zu einem anderen Arzt und holst dir da eine zweite Meinung ,ist in der Heutigen Zeit manchmal besser.

Liebe Grüsse eve :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH