» »

Nach Knieverletzung folgende Diagnosen, kann mir jemand helfen?

khle,ine_h8exe_xrp


hallo

ich komme aud rodalben, das liegt bei pirmasens und das krankenhaus hier in rodalben soll darin sehr gut sein.

es ist Orthopädie und Unfallchirurgie Chefarzt: Dr. Helmut Schläfer. hab im netz auch nur gutes über die orthopädie hier in rodalben gelesen (klinkbewertung.de).

na ich werde am 02.02 dort mal hingehen und dann weitersehen und euch dann bescheid geben.

lg

E1hemal?igeEr NutzeIr (#3K25731x)


Genau, hör dir erst mal an was er zu sagen hat und dann schau weiter. Vorher verrückt machen bringt eh nichts

kElzeine_hdexe_@rxp


hallo

also ich bin weiterhin krankgeschrieben.

war am freitag nochmal beim hausarzt, da die schmerzen nicht besser werden.

er meinte, ich solle noch daheim bleiben und schonen. ok, dann mach ich das mal.

ich hab dann nochmal gefragt, wie es denn mit dem bewegen des knies nach der op aussieht.

er meinte keine vollbelastung, ich würde das so ne schiene bekommen.

kann mir jemand sagen, wie die irgendwie aussieht ?? ich überlege gerade, ob das so ist wie eine bandage oder anders ??

drressMurcr+acxk


vermutlich erstmal sowas hier: [[http://www.ormed-djo.de/de/produkte/orthopaedietechnik/knie/donjoy_fix_at4.php]]

und dann sowas: [[http://www.ormed-djo.de/de/produkte/orthopaedietechnik/knie/4titude.php]]

mit ner einfachen "bandage" is da nix getan. die erste fixiert dein bein in streckstellung, da wirst du garantiert krücken brauchen, auch weil das ganze wohl ne ziemlich schmerzhafte angelegenheit ist.

die zweite schiene wird dann auf 60 oder 90° beugung limitiert, das muss der arzt entscheiden. du wirst mindestens 6 wochen ne beugungseinschränkung haben, bevor du wieder voll beugen darfst.

lg

k/lei@ne_Zhexex_rp


hallo

danke, dann weiss ich ja soweit bescheid.

das mit den schienen hat mich doch schon beschäftigt.

hab zwar noch ne menge fragen, wie lange ich z.b nach der op erstmal liegen muss etc aber das werd ich dann nächsten dienstag stellen.

denke mal, jetzt verrückt machen bringt ja eh nichts...obwohl ich das ja schon unterbewusst mache.... :-(

lg

Eehemaluiger Nru&tzeLr (#3257x31)


Das sind Sachen die dir bei der OP Aufklärung mitgeteilt werden, bzw. die du dann erfragen kannst

d,res$surcr,ack


schreib dir unbedingt nen zettel, mit allen fragen, die du stellen möchtest! das ist ganz wichtig, oft ist man bei OP-gesprächen so aufgeregt, dass man die hälfte vergisst.

selbst routinierte alte OP-hasen vergessen da mal was, also auf gehts, stift und papier holen, und aufschreiben ;-)

E$hemaligUer Niutzer (#;325x731)


Fragen aufschrieben kann nie schaden, ich sammel auch schon seit einer Woche weil mir immer was neues einfällt ;-)

kPleiSne_h.exe_xrp


huhu

mensch nun nehm ich schon schmerztabletten wie die doofe und es wird nicht besser sondern eher schlmmer.... :°(

bin doch etwas genervt.... gott sei dank hab ich am dienstag besprechungstermin im kh

kJleinIe_hexe_xrp


kleiner Zwischenstand... hatte heute meinen termin im kh. bekomme gott sei dank nur die kleinere variante gemacht, was das knie betrifft. eine arthroskopie und dann eine lateral release. wird auch noch ambulant gemacht, wobei ich schauen muss, ob ich nicht doch ne nacht im kh bleibe, da ich borderliner bin und ne menge an medis nehme. zudem geh ich nur ne woche an krücken.

zwar wäre mir das komplette programm, so wie es mein orthopäde vorgeschlagen hat, lieber gewesen, aber die im kh fangen erstmal "klein" an und sehen dann weiter.

nun hab ich meine fragen natürlich total vergessen zu stellen und muss mich hier übers forum oder über google schlau machen.

naja.

aber wie war das bei euch mit der lat. release ? konntet ihr gleich wieder belasten, wie waren die schmerzen usw. ??

mein op-termin ist auch erst im märz am 15.03, solange heisste es zähne zusammenbeissen und schmerzen aushalten.

lg

SRchwar[zerH Panter


Hy.

Ich habe genau die Gleiche Diagnose bekommen.habe schon eine Turberositasversetzung nach ELmslie (3Op)Laterales KApselrelease mit medialer Retinaculumkapselraffung(2Op) und die erste lat.release seit der op wurde es immer schlimmer.

bei der letzten op 2004 wurde mir endlich mal gesagt da war ich 21 jahre, warum meine kniescheibe immer heraus sprang.unter dem der kniescheibe sollt normal so eine art schüssel sein die die kniescheibe fixiert aber das ist bei mir nicht das ist alles flach und mein knorpel ist nicht viel mehr da.zusetztlich zu den op´s habe ich schon unzählige arthroskopie´n.

bei der letzen artroskopie habe ich zu gesehen und ich habe gesehen wie es in meinem knie aussieht.überall sind fetzten weggehangen,also ob eine bombe eingeschlagen ist.die ärzte konnten nicht viel mehr wegnehmen.

Laut ärzte können sie nichts mehr machen bei meinem knie und das die ersten 2 op´s umsonst waren.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH