» »

Meniskusschaden wann operieren?

wOo3zxe hat die Diskussion gestartet


Das Ct vor einem Jahr zeigte Abnutzungserscheinungen und Ausfransungen des Meniskus, aber keine Risse.

Grund für den Arztbesuch und das CT war, dass es immer wieder zu einer Art Einrasten kam, so dass ich das Bein nicht ganz strecken oder beugen konnte. Schwellungen und Schmerzen hatte ich eigentlich keine. Der Arzt meinte, ein OP sei in dem Stadium nicht erforderlich.

Jetzt passierte es erstmals, dass das Knie ohne irgendwelche Belastungen anschwoll und schmerzte. Das hielt drei Tage lang an, dann war es wieder weg.

Ich weiß jetzt nicht, was ich tun soll?

Einerseits sehe ich durchaus, dass eine Op meist mit Substanzverlust verbunden ist, wodurch das Arthroserisiko steigt. Andererseits habe ich gelesen, dass ein defekter Meniskus (Gelenksperre deute doch auf abgetrennte Meniskusteile / "Gelenkmäuse" hin, oder?) Knorpelschäden und langfristig ebenfalls Arthrose verursachen kann.

Ich bin Mitte vierzig, treibe viel Sport und möchte mich auch weiterhin aktiv bewegen. Das Laufen habe ich stark reduziert (einmal pro Woche), könnte ich auch ganz aufgeben. Aber Rad fahren, Skilanglaufen und Bergwandern, all das würde mir schwer fallen es aufzugeben.

Beim Radfahren und Skilanglaufen "merke" ich das Knie zwar, aber schmerzen tut es eigentlich nicht. Es ist eher nur gereizt. Aber schade ich dem Knie dadurch?

Ich weiß also nicht, ob ich mit Nachdruck eine OP anstreben soll. Vielleicht kann mir jemand ein Paar Argumente / Entscheidungshilfen liefern.

Danke

Antworten
s\unswhi?ne83


Ein gerissener Meniskus reißt immer weiter ein. Das kann auf Dauer zu erheblichen Schmerzen führen. Allerdings hast du schon Recht mit dem Substanzverlust. Das Knie verliert dabei an Stabilität. Allerdings kann ein kaputter Meniskus das Knie auf Dauer ziemlich schädigen.

Radfahren ist sehr gesund fürs Knie. Ich muss aufgrund anderer Knieprobleme meinen geliebten Sport aufgeben. Ich mache Aikido. Kommentar von meinem Doc: Radfahren oder Schwimmen sind doch auch schöne Sportarten.

rzecopiPnhxo


hi

und zwar ich hab seit 2 wochen meniskusriss und hab das erst vor 4 tagen erfahren durch arzt

und es tut eigentlich garnicht weh ich kann laufen , gehen , spurten und beim fussball spielen wenn ich ganz feste den ball schiesse tut es einBISSCHEN weh

und ich wollte fragen ob das von alleine weg geht oder ohne OP

und wenn ich operieren werden muss wie lange kann ich kein fussbal mehr spielen also wann kann ich eigentlich mit laufen anfangen :-/ :-(

s6unNshi*ne83


Von alleine geht so ein Riss nicht weg. Das muss operiert werden. Sonst reißt der Meniskus immer weiter ein, was zu starken Schmerzen führen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH