» »

Verkehrsunfall – Halswirbelsäule knackt bei der Kopfdrehung!

gzoodxdiane


Oder wenigstens die Ärztin?? Sicher hat sie ein Röntgenbild für sich behalten ... ;-)

F9lucghtgedaxnke


Nach einem Schleudertrauma als Jugendliche bin ich nie wieder "knirschfrei" geworden und hab immer wieder Probleme mit der Halswirbelsäule.

Laut Ärzten kann man da nichts machen, da ist halt ein Schaden entstanden.

Ich drücke dir die Daumen dass das bei dir nicht so ist, aber so unwahrscheinlich sind bleibende Schäden anscheinend nicht, hab das schon von einigen gehört.

M<r. LoAver Lxover 64


@ gooddiane

Und mit der Unfallbeteiligten schon ein Sexdate vereinbart? Sicher ist sie hingerissen von Dir und will nicht mehr ohne Dich leben.... :=o

Sorry, das musste jetzt einfach sein zzz

Hallo gooddiane

Ja! Guter Gedanke! Den Gedanken hatte ich auch schon! Die Frau sieht sehr gut aus. x:) Allerdings hat sie starke Prellungen erlitten und hat leider eine angebrochene Rippe. Ich glaube sie mag im Moment keinen harten, dreckigen Sex mit mir haben! Soweit ich weiß hat sie bereits darauf verzichtet mich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verklagen. Das ist gut! Fahrlässige Körperverletzung ist laut Deutscher Strafprozessordnung ein "Antragsdelikt", sofern es sich nicht um einen Staatsbeamten handelt. Sollte die Staatsanwaltschaft darauf verzichten, mich aufgrund eines "öffentlichen Interesses" zu verklagen wäre ich aus dem Schneider. Ansonsten wäre ich gezwungen die Staatsanwältin zu vögeln. ]:D Du siehst; ich kämpfe mit ganzem Körpereinsatz um meine Freiheit! ;-D

++ IRONY MODE OFF! ++

Lieben Gruß nach Mannem! @:) *:)

M6rS. LovMer tLoverr 64


@ Fluchtgedanke

Ich drücke dir die Daumen dass das bei dir nicht so ist, aber so unwahrscheinlich sind bleibende Schäden anscheinend nicht, hab das schon von einigen gehört.

Hallo Fluchtgedanke

Ich gehe nicht davon aus, dass ich bleibende Schäden davon getragen habe. Ich bin körperlich sehr fit und ich habe lediglich ein paar Prellungen davongetragen. Ich wollte heute bereits wieder trainieren, musste dies aber wegen Schmerzen im Knie wieder absagen. Morgen, dem 29. 01. 2010 werde ich wieder trainieren gehen. Morgen, genau vor zwei Jahren wurde meine kleine Tochter wegen einem mehrfachen Organversagen in die Uni-Klinik eingeliefert. Mehr tot als lebendig! Verdammte Scheiße! Der Kreis schließt sich jetzt hoffentlich endlich! :)*

Liebe Grüße @:)

d(anaxwa


Hallo Mr Lover Lover 64! Sind Deine Beschwerden nun abgeklungen? Falls ja, wie lange hat das Ganze gedauert? Nach einem Auffahrunfall (auch auf dem Weg zur Arbeit, vor ca. 1,5 Monaten) habe ich die gleichen Symptome wie Du. {:( Mein 12. (!) Arztbesuch hat mich dann endlich zu einem Arzt geführt, der die Beschwerden endlich mit dem Schleudertrauma in Verbindung gebracht hat. Bisher hat mir weder ein Arzt gesagt, woher die Geräusche kommen, noch wie lange diese andauern. Prognose des letzten besuchten Arztes für die Heilung: Noch weitere 4 Wochen bis 2 Jahre, manchmal bleibt es für immer. Wie lange hat das Ganze bei Dir gedauert? Wann hören die Schmerzen auf? Wann hört das Knacken, Knirschen und die weiteren mir sehr unheimlichen Geräusche auf? PS: An alle, die sagen, Ihr gesunder Nacken knacke auch: Ich rede hier von einem anderen Knacken, als das, das man bei Gymnastikübungen manchmal hören kann.

PSPS: Und an alle Ärzte, die den Rat geben "nicht absichtlich zu knacken, und das Knacken nach Möglichkeit zu vermeiden": Wie soll das gehen, wenn es schon bei den kleinsten behutsamen Mini-Bewegungen schon Krack macht? Den Kopf gar nicht mehr zu bewegen kann da sicherlich keine Lösung sein.

S%unf)lowerx_73


Hatte vor einem Jahr einen Autounfall mit massivem Schleudertrauma. Zum Glück bekam ich keine Halskrause, sondern Schmerzmittel, Krankengymnastim & Wärme. Das Knacken (weiß, was Du meinst, ist anders als "normales" Nackenknacken) tritt bein Verspannungen immer noch mal auf.

Ich habe es einfach nicht groß beachtet. Habe mich bewegt, so gut es ging (hatte durchaus auch Schmerzen und der kopf war irgendwie zu schwer für den Nacken). Normaler Alltag, ohne Schonhaltung, ohne sehr einseitige Belastungen und Bewegungen.

Es wurde halt nach und nach besser – und ich habe es nach 2 Wochen (als die Schmerzen endlich verschwanden) auch nicht weiter beachtet. Physio habe ich 2 Wochen intensiv gemacht (2-3 Termine pro Woche).

"Nicht absichtlich" heißt: Nicht ständig drauf fixieren und den ganzen Abend auf dem Sofa denKopf unnatürlich bewegen nur um zu gucken, ob es knackt. Normal weitermachen plus Wärme und Physio. An letzterem wird gerne gespart...

Schonhaltung macht es alles i.d.R. noch schlimmer, weil einseitige Belastung und Abbau der stütenden Muskulatur.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH