» »

Metallentfernung aus dem Knochen wirklich nötig?

dfe:astgxt


ok,das metall was wir im bein haben unterscheitet sich ,sehr von der grösse ;-D

der nagel ist bei unsdurch den ganzen oberschänkelknochen,die narben sind bei jedem warscheinlich unterschiedlich,von minimalschnit an der hüfte,bis eventuell der ganzen oberschenkelseite.je nachdem wie das bein gebrochen ist

AelexIFreix2000


Hallo deastgt

Oje, du hast ja eine lange Leidensgeschichte. Mit der Zeit wird es sicher wieder gut.

Mein Knochen ist perfekt zusammengewachsen und wieder gerade, der Chirurg hat super Arbeit geleistet (war schon nicht ganz einfacher Bruch und das Gelenk betroffen).

ich glaube ich mache meine OP erst im Juni, mein Studium beginnt übernächste Woche und habe sonst privat gerade so viel los. Ist vielleicht gescheiter zu einem späteren Zeitpunkt.

A!lexFBrei/200x0


Hallo zusammen

Ich habe noch einen unabhängigen Chirurgen per e-Mail angefragt.

Der Zeitpunkt der Metallentfernung spielt tatächlich eine Rolle.

Zitat Oberarzt einer Spitales:

Bzgl. des Zeitpunktes der Entfernung würde ich Ihnen auf jedenfall anraten, den Nagel innerhalb der ersten 2 Jahre nach Operation wieder zu entfernen, da zu eine späteren Zeitpunkt, wie Sie richtig vermuten, der Nagel stärker eingewachsen und deshalb schwieriger zu entfernen ist.

Und er ist der Meinung man sollte es entfernen. Und das bin ich auch. Hat sich diese Frage also geklärt.

Danke euch.

dseasFtgt


ok ,das mit den 2 jahren wusst ich jetzt nicht.warscheinlich weil es bei mir von vornherein hiess,das der nagel minimum zwei jahre drinn bleibt.

schön das du noch jemand vom fach fragen konntest :)^

AxlexJFre*i200]0


Aber trotzdem nochmals.

Ist es für die Wundheilung überhaupt optimal im Winter zu operieren, hmm.. Ich muss jeden Tag um 8 Uhr an der UNI sein und bin dann sicherlich noch häufig erkältet und so.. und zudem gehe ich gerne im Winter mal in die Sauna.

Ach, ich bekomm ja jetzt ein Aufgebot für den OP-Termin, mal schauen wann das ist.

Wäre doch nur nie ein Bruch gewesen, dass müsste ich solche Dinge gar nicht überlegen....

d1eastBgxt


also dass mit der wundheilung soll das geringste übel sein.das ist inerhalb 10 tage erledigt,wenn die fäden raus sind.ich war in der reha sogar mit fäden in der sauna und die ops warn alle im winterbereich ;-D

E+hemali7ger+ Nutze2r (#32L5x731)


Für die Wundheilung ist es vollkommen unerheblich wann man operiert wird, die ist im Sommer wie im Winter gleich. Entweder du hast gutes Heilfleisch oder eben nicht. Da ist es vollkommen egal ob draußen 2 oder 20 Grad sind

AHlexSFreCi2000


deast, ist vielleicht auch noch etwas verschieden, vielleicht nimmt man im Bein den Nagel später raus..

Aber eben, stimmt schon, in jungen Jahren nimmt man doch ein Nagel eher wieder raus (das hat auch der Chirurg geschrieben). Fremdkörper bleibt nun mal einfach Fremdkörper. Und das mit dem erneuten brechen ist für mich auch ein Indikationsgrund.

Des weiteren scheint bei mir der Nagel tatsächlich Beschweden zu machen, denn ich habe an der Hand wie eine Art Ganglion, ist es aber nicht. Diese Wölbung mit Wasseransammlung kann vom Nagel oder Schrauben kommen. Somit gibt es nun sogar eine medizinische Indikation für die Entfernung.

E0hemalSi!gepr Nut|zer (#>325731x)


Das einzieg was man beachten sollte, das ist ein elektiver Eingriff, sprich nicht zwingend zu einem bestimmtenZeitpunkt notwendig. Bist du zum Zeitpunkt der OP erkältet, wird diese aufgrund des Risikos abgesagt

AGlexF(rei2x000


Danke ihr beiden deastgt und Mellimaus.

oje, mit Fäden in die Sauna? Aber das ist glaube ich definitiv nicht gut, das weiss ich von früheren OPs. Jedenfall sicher nicht gleich die 90 Grad Sauna und wenn dann der 60 Grad Raum. :-)

Meine OPs waren bislang immer im Sommer und ich bin damit immer gut gefahren :-) .

Ok, wenn ihr meint, dass die Jahreszeit keinen Einfluss hat auf die Wundheilung hat. Da kommt mein Perfektionismus wieder mal zum vorschein. :-)

A(lexFreJi2000


Mellimaus. Ok.

Na gut, jetzt habe ich noch eine Woche Ferien und da bin ich sicher nicht krank, weiss jetzt nicht ob die OP nächste Woche sein soll. Wenn dann müsste es schon nächste Woche sein.

Sogar der Chirurg ist momentan krank. Er hat mich vorher angerufen, der hat ganz schlecht geklingt, er hat gehustet und so. Ich glaube er ist krank. Wenn er dann bei der OP auch krank ist, finde ich dies ehrlich gesagt auch alles andere wie optimal.

Aber ja, hab ja nicht mal den Termin, jetzt ist erstmal Wochenende und dann seh ich weiter. Schlimmstenfalls verschiebe ich es dann auf Juli dieses Jahres.

nCancLhexn


Hey,

das hört sich doch alles gut an bei dir. Hast du deine Arbeitshand dann im Eimer? Obwohl heut wird an der Uni fast ja nur noch mitn Läppi gearbeitet und dann mit einer Hand ist schon schwer.

Bezüglich der Entfernung: Hast du nachgefragt, wie lange du dann erst mal ausser gefecht gesetzt bist? Ich denke, bei dir wird der Eingriff höchstwarscheinlich ambulant gemacht? Ich hatte eine Übernachtung, aber nur weil der Nagel ja nen bissl größer ist und die Narbe dementsprechend größer. Einen Tag nach der OP war ich total fit, obwohl die OP im Sommer war und ich da oft wegen Kreislauf flach liege. Nach 2-3 Tagen hab ich schon meine ersten Schritte ohne Krücken gemacht, nach 10 Tagen hab ich sie komplett in die Ecke gestellt. Also es kann sein, das du nach der OP wirklich schnell wieder fit bist. Aber dennoch würde ich dir raten, die OP machen zu lassen, wenn es dir zeitlich am besten passt, weil du dann aus lauter Zeitdruck deine Hand zu schnell zu stark belastest und dann eine Entzündung da rein kommt und dann.....

EQhemaQliger Nutzerp (#3P2573x1)


Termeine dauern meiste ein paar Wochen, nächste Woche wird das eher nichts, zumal Karneval ist

A:lexFrtei2x000


Ich habe den Termin bekommen nächste Woche am Mittwoch. Klingt eigentlich super. Ich denke ich behalte diesen Termin jetzt und verschiebe ihn nicht mehr.

@ nanchen

Ich denke meine Hand ist sofort wieder Einsatzfähig nach der Metallentfernung. Ich habe den Chirurgen gefragt, wie lange ich nicht arbeiten könne. Er hat gesagt eine Woche. Denke nicht dass die Entfernung des Materials eine Pause benötigt.

Ich denke auch, ich muss sicherlich nicht mal im Spital bleiben. Wobei die Narkose, wisst ihr das? Wird mein Arm so betäubt, dass ich ihn nicht mehr spüre? Das dauert ja eine Nacht. Ich weiss es nicht ob ich bleiben muss oder nicht.

Wie lange ist denn deine Narbe?

Ich denke nächste Woche Mittwoch sollte passen. Dann habe ich fünf volle Tage Zeit um mich zu erholen bevor die Uni anfängt. Und die erste Woche an der Uni ist ja sowieso nicht zu streng und viel Einführung.

Ich denke nicht dass schreiben ein Problem für die Hand sein sollte, oder? Laptop benutze ich weniger. Na gut, allzu viel schreibe ich ja auch nicht, ich muss mehr lesen wie schreiben..

E}hema1lig)er NudtzAer (# 32573x1)


Ob das in Plexusanästhesie oder Vollnarkose gemacht wird ensctheidet der Anästhesist. Da hat der Chirurg meist sicht so viel mitzureden ;-)

Metallentfernung wird meist ambulant gemacht, ist ja keine große Sache. Und eine Plexusanästhesie ist auch so steuerbar das die nach Ende der Narkose abklingt. Die hält nicht zwangläufig die ganze Nacht ;-)

Du wirst ja vorher sowieso hinmüssen, da du noch zum Anästhesisten musst. Wennd er Chirurg aber nichts gesagt hat gehe ich davon aus das da ambulant gemacht wird

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH