» »

Heute Fäden gezogen, bin schockiert

EZhem$aliger/ Nu"tzer (#32573"1)


Also ich gehe davon aus das die eine Vak Pumpe meinen wenn von einem Vakuum Verband besprochen wird. Dazu wird die Narbe aufgemacht, da wird dann ein Schwamm eingelegt und dasn ganze wird dann mit einer Folie Luftdicht verschlossen. Dann wird ein UNterdruck erzeugt, so dass der ganze Siff da rausgesaugt wird über einige Tage. Irgendwann wird der Schwann dann entweder gewechselt oder rausgenommen und dann wird die Wunde abschließend vernäht. Wenn diese Vak Therapie gemacht wird, bedeutet das aber für dich stationäre Behandlung, mit der Pumpe kanst du nicht nach Hause.

Der Schwamm wird auch wahrscheinlich unetr Vollnarkose und definitv im OP eingelegt denke ich

T6erErorhjasxe


Ja, er hat schon gesagt, dass das stationär erfolgen muss...

Hab es grad mal gegoogelt, sieht ja furchtbar aus!

Aber so kann es ja nun auch nicht weitergehen; bei jedem Verbandswechsel, und der ist täglich angesagt wegen dem Fußbad, ist der Verband vollgesuppt, riecht allerdings nicht.

Mal schauen, was sie Donnerstag sagen, wer hätte gedacht, dass sich das diesmal so langwierig gestaltet %-|

L`eoMniemNichexlle


Ich finde auch das des vorletze bild schlimm aussieht , hab auch gerade erst gegessen

sowas ist sicherlich nicht normal.

da ist am ende nichts zu total offen.

:|N

E\henmaliger NuNtzer (t#325731x)


wer hätte gedacht, dass sich das diesmal so langwierig gestaltet

Na ja das Problem ist, dass die Infektion nicht behandelt wurde. Das eine Narbe nicht schön ist ist erst mal zweitrangig, aber da hätte von Anfang an eine Antibiotikagabe erfolgen müssen. Von daher solltest du in Erwägung ziehen die mal einen Anwalt zu nehmen und gegen den Arzt rechtliche Schritte einzuleiten. Mir kann keiner erzählen das man da keine infektion gesehen hat

TGeBrrorh asxe


So, bin zurück vom Orthopäden, er sagt, da werde ich wohl um eine chirurgische Behandlung nicht drum herum kommen...

Habe mit meiner Ma schon drüber gesprochen zwecks Anwalt ect. Die Frage ist natürlich, in wie weit hat man da überhaupt eine Chance? Will ich mir den ganzen Stress antun, um dann am Ende mit 200 Euro und einer eitrigen Narbe nach Hause zu gehen?!

Sie wollen ja nun nachbessern, ist natürlich für mich mistig, wer freut sich schon über den Rückgang ins Krankenhaus und einer, wahrscheinlich, eher schmerzhaften Nachbehandlung, die vielleicht hätte verhindert werden können?

Ich bin noch unschlüssig und wir werden das mal im Familienrat besprechen ;-) wenn ich am Donnerstag dann das "Ergebnis" bekomme, wie es weiter gehen soll.

Ich stelle mir auch die Frage, wie lang dauert es, wenn ich jetzt nichts schneiden lasse und wie lange, wenn ich mich doch zu einem erneuten Eingriff entscheide?

Wie die Narbe aussieht, ist total in den Hintergrund gerückt, aber vor dem Eingriff hab ich natürlich auch Schiss. Aber so kann es nicht weiter gehen...

E1he@maliger KNutzer (#T3257x31)


Ich wage zubezweifeln das die narbe überhaupt zugehen wird wenn man da nichts dran macht, weil die einfach nekrotisch ist, aufgeweicht und wahrscheinlich entzündet. Also wird man es neu aufmachen müssen und dann abwarten. Evtl kann man es später nähen, wenn du Pech hast musst das von alleine zuwachsen und das wird kosmetisch eher schlecht und es dauert wahrscheinlich Monate

T edrrorahasxe


Bild von heute:

[[http://s2b.directupload.net/file/d/2093/huybsutq_jpg.htm]]

Mir fiel noch ein, dass es doch mal Therapien mit Maden gab/gibt, die alles, was tot ist, abfressen und Wunden dann besser heilen, gibt es das noch? Hat das schon mal jemand hier machen lassen?

Für heute Abend verabschiede ich mich, nehme jetzt noch mein Antibiotikum und versuche, meine Angstschweissausbrüche in den Griff zu kriegen :-(

EDhem?alXigeUr N-utzerr (#325M731x)


machen lassen nicht, kenne ich aber aus dem KH. Aber das ist ne Wochen bis Monatelange geschicte und ambulan geht ds soweit ich weiß auch nicht

T2err&orhgase


Kurzes Update:

[[http://s10.directupload.net/file/d/2098/xledwm8u_jpg.htm]]

Im KH hieß es, sieht schon besser aus :-| und ich soll nun zu einem Wundheilspezi, quasi der Chirurg, der die Fäden gezogen hat und er soll entscheiden, ob noch mal aufgemacht wird, oder ob er noch eine andere Idee hat...

Ezhemalihger pNutzer" (#;325&731x)


na ja die Nekrosen sind weg und wahrshceinlich wird man es jetzt aus so zuheilen lassen denke ich. Heißt dür dich es dauert ewig bis es zu ist und das Ergebnis wird kosmetisch nicht wirklich überzeugend sein

E4he[malige?r Nutze5r\ (#3257381)


Warst du jetzt überhaupt im KH?

P<on-go


@ Terrorhase

tja, das sieht nach sekundärer Wundheilung aus, d.h., offene Wundheilung, sie muß von aussen nach innen zugranulieren. Dauert lange, ist kosmetisch natürlich nicht so schön, aber, erst mal sekundär wichtig. Sei nur froh, dass das ganze nicht noch weiter in die Tiefe aufgegangen ist :-o! Du brauchst jetzt Geduld, und popel nicht soviel herum an der Wunde!! Viel Glück, und halte uns auf dem Laufenden... :)D

@ Mellimaus

Einen sog. "Unterlegfaden", hab ich so noch nie gehört und ist ganz sicher keine Ligatur. Eine Ligatur ist ein Unterbindungsfaden, um Blutgefäße zu unterbinden. Was mit "Unterlegfaden" gemeint sein könnte ist eher ein "subcutan genähter Faden". Der Plastische Chirurg irrt sich gewaltig, wenn er sagt, dass man subcutan nicht mehr näht, wenn er denn dies mit Unterlegfaden gemeint hat. Allein der Bergriff von ihm "Unterlegfaden"...ts,ts,ts, und das für einen Chirurgen, ... ich weiss ja nicht.

Deine Idee mit der Vakuumpumpe ist nicht schlecht. Dazu müßte die Wunde aber größer sein und mehr "Schmodder" drin sein. Ich denke hier ist eine sekundäre Wundheilung angebrachter. Du mußt bedenken, viel Gewebe ist da nicht mehr drunter, dann bist du auf dem Knochen. Die Vakuumpumpe hat nebst dem, wie du sagtest rausziehen von "Siff" auch den Vorteil, die Wunde eben unter "Vakuum" abheilen zu lassen. D.h., Bakterien, die zum Überleben Luft brauchen, haben hier keine Chance. Höchstens die Anaerobier, aber ich glaube nicht, das Terrorhase Clostridien in der Wunde hat... ;-)

Viele Grüße

Ehhemalige%r N^utzer (1#32x5731)


Das war nicht meine Idee, sie habe ihr im KH was von einem Vakuumverabd erzählt. Ich kenne keinen Vakuumverband, nur die Vakuumpumpe.

Pjongo


Ja, der Vakuumverband muß ja an ein Vakuum angeschlossen werden, also sprich "unsere Pumpe". Wird schon das gemeint sein...

ENhem;aliger/ Nutzer O(#3257x31)


Deshalb war das ja nicht meine Idee ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH