» »

hartnäckiges, sehr schmerzhaftes Hämatom am Knie

TSashwxai hat die Diskussion gestartet


Hallöle,

ich bin letzte Woche auf einer Eisplatte ausgerutscht und volle Kanne aufs Knie gefallen, die Folgen, Schmerzen(Aua), dickes Knie, dann ab ins Krankenhaus, da Knie die Ausmaße eines Ballons annahm. Es wurde geröngt, zum Glück nichts gebrochen, aber ein dicker Bluterguß, der sich jetzt nach einer Woche bis an die Fußsohle verteilt. Das wäre gar nicht mal das schlimmste, lege de Fuß hoch so oft ich kann, kühle und schmiere 2 x täglich mit einer Heparinsalbe ein und mache Kompressionswickel. Nur unter und rechts unterhalb der Kniescheibe, wo der Bluterguß seinen Ursprung hatte, ist noch voll geschwollen,gespannt, die Haut und das Bindegewebe sehr schmerzhaft und druckempfindlich bei allen Bewegungen, und wird tortz kühlen, hochlegen und Heparinsalbe nicht besser. Zum Glück muss er nicht operativ ausgeräumt werden, wie mir der Arzt schon mal warnte, aber langsam nervts, dass es nicht besser wird. Zusätzlich nehme ich noch 3 x 4 Tabletten Phlogenzym, wurde mir empfohlen. Was kann ich denn noch tun? Montag muss ich nochmals ins KH zur Kontrolle, hatte früher schon mal öfters solche Verletzungen, aber dass das so hartnäckig weh tut und geschwollen ist, hatte ich noch nie. Könnte eine Lymphdrainage helfen? oder soll ich auch mal ein CT ins Auge fassen, eigentlich tut ja nur das Bindegewebe und die Haut sehr weh, dass da drunter noch was kaputt sein könnte, kann ich mir nicht vorstellen. Danke schon mal für eure Tipps, Grüßle

Antworten
EXhemalZiger ?Nutzer (*#325x731)


Na ja um zu sehen ob im Knie was kaputt ich braucht es schon ein MRT. Mit röntgen kann man nur die knöchernen Sachen ausschließen. Gegen ein Hämatom kann man nicht viel machen außer dem was du eh machst. Das bracuht halt Zeit, gerade bei großen Hämatomen kann es länger dauern

TSas3h4wbaxi


ja, ja, ist mir auch klar, dass das schon länger dauern kann, was mich daran stört, dass das Gewebe und die Haut ums Knie immer noch so geschwollen ist, als wäre es noch ganz frisch, die Haut brennt und spannt, sehr druckempfindlich ist, kann kaum das Knie beugen, da die Haut dann wie höllisch brennt, sogar die Haut an der innenseite des Oberschenkels, wohin eigentlich nur der Bluterguss etwas verlaufen ist. Find ich schon komisch, hatte das schon mal, aber so wie jetzt.

Emhemsaliger "NutzJer (#3L25731x)


Na ja zur Not musst du nochmal zu einem anderes Arzt gehen und sehen was der so sagt

M4ay+ana


Arnikasalbe, Quarkwickel und eine einmalige Dosis von Arnika D 30 könnten Abhilfe schaffen.

T"ashiwai


So, da bin ich wieder. Folgendes hat sich getan: War nun nochmals im KH, Befund hat sich leider nicht geändert, Bluterguß unter dem Knie immer noch dick, hat sich verkapselt, es mußste nun ausgeräumt werden, bin seit gestern wieder zuhause, letzten DO wurde es unter VN ausgeräumt, dann ein Schwämmchen eingesetzt mit Schläuchen drin zur Wundabfluß, wurde dann wie mit soner Folie lufdicht abgekklebt, da der schnitt noch offen war, dann nach 3 Tagen wieder unter VN wurde es zugenäht und zwei Tage später durft ich nachhause. Muss aber bis zum fäden ziehen zur Entlastung mit Krücken gehen und mir selbst Thrombosenspritzen geben. Leider sind meine stechenden und brenneden Schmerzen und die Schwellung des Knies immer noch nicht besser, was ich nach der OP hoffte, offensichtlich sind die Schleimbeutel immer noch entzündet, bei Hochlage des Beins ists ok, sobald ich normal sitze, gehts mit stechen wieder los, kann auch das Bein im Kniea uch kaum abwinkeln, habe dann so starke Spannungsdruck am Knie durch die Schwellung, die abends stärker ist, ist ja eigentlich klar. So, nun muss ich Freitag zur Nachsorge nochmals zum einem BG zugelassenen Unfallchirurgen/Orhtopäden, werde ihm dann nochmals mein Problem schildern, mal sehen, was er sagt. Wie lange kann den so eine Schleimbeutelentzündung gehen, mehr wie Voltaren/Kyttasalbe schmieren, hochlegen und kühlen geht doch nicht oder? Was würdet ihr denn von einer Lymphdrainage halten, vielleicht kann die was unterstützen? :-/

Grüßle

EFhemali0ger ?Nutzerm (#325p731)


Ich bin selber vor 14 Tagen am Knie operiert wirden. Das dauert alles bis es abklingt, das Knie braucht halt lange bis es sich davon erholt.

Lymphdrainage ist nach einer Knie OP nie verkehrt. Solltest du mit KG eigentlich automatisch verordnet bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH