» »

Hws-Prolaps, Bws-Blockaden

H`ossxi1 hat die Diskussion gestartet


Ich bin 38 Jahre, von Beruf Gärtner und kämpfe seit gut drei Jahren mit folgenden Symptomen:

Schwindel

Schwitzen

Tinnitus (mal links mal rechts)

innere Unruhe/Nervosität

Herz-/Rhytmusstörungen

Zittern

Sodbrennen

Unwohlsein/Übelkeit

Augenflimmern

Es begann alles vor drei Jahren mit Schwindel. Auf der Arbeit trat plötzlich ein Schwankschwindel auf. Der Ärztemarathon begann. Zum Hausarzt. EKG/ Belastungs-EKG, großes und kleines Blutbild, alles ohne Befund. Neurologische Untersuchungen, Schädel CT, auch alles ohne Befund. Kardiologische Untersuchungen, ebenfalls ohne Befund. Schilddrüsenuntersuchung, wieder kein Befund. Hausarzt überweist zum Orthopäden. Der macht Röntgenaufnahmen der Wirbelsäule. Laut diesem Orthopäden nichts. Er löst mehrmals Blockaden im Halswirbelbereich. Beim lösen der Blockaden krachte es einmal so heftig das ich dachte er hat mir was kaputt gemacht. Ab da traten die anderen Symptome alle auf. Mein Hausarzt schickte mich ins MRT, da mein Orthopäde dies nicht für nötig hielt. Ergebnis: Bandscheibenvorfall C5/6. Eines morgens kribbelte die linke Hand. Da mein Hausarzt Urlaub hatte, ging ich zu einem Vertretungsarzt. Der überwies mich in die Media-Park Klinik Köln. Dort wurde ich unter CT gespritzt. Was auch Linderung brachte. Als alles wieder von vorne begann suchte ich mir einen neuen Orthopäden. Der fing an zu quaddeln und verschrieb mir Krankengymnastik. Dies brachte kurzzeitig Linderung. Als das auch nichts mehr brachte, beantragte er für mich eine ambulante Reha. Diese machte ich drei Wochen. Die ersten zwei Wochen lief alles prima. Dann wechselte das Team der Therapeuten und diese sagten mir ich würde falsch trainieren. Am vorletzten Tag der Reha hatte ich einen totalen Aussetzer, Herzrhythmusstörungen, Schwindel, flimmern vor den Augen, etc... Daraufhin meinten die Therapeuten das käme nicht vom Rücken ich sollte mal zum Hausarzt gehen und den Blutdruck kontrollieren lassen. Dieser war aber ok. Der schicke mich wieder zum Orthopäden. Er bestätigte mir das die ganzen Symptome von der HWS kommen könnten. Da die Krankenkasse nach mehren Monaten Krankheit wollte das ich wieder arbeite, schickte mein Orthopäde mich in die Eingliederung. Als diese vorbei war und ich wieder voll arbeiten mußte, ging nach kurzer Zeit alles wieder los. Als ich meinem Orthopäden dann wieder einen Besuch abstattete meinte er nur das er mit mir schon viel früher gerechnet hätte. Da mittlerweile auch die BWS probleme machte, nahm er sich die gleich mit zur Brust. Diagnose: Morbus Bechterew. Dies war beim ersten Orthopäden angeblich noch nicht zu sehen. Wieder Krankengymnastik, Quaddeln und Streckung von HWS uns BWS. Jetzt sitzte ich seit anfang November zu Hause und warte auf den Termin für eine Kur ( ich bin jetzt fast 16 Monate, mit Unterbrechungen, wegen dieser Sache krank ) .

Da ich in diesem Forum viel über solche Sachen gelesen habe, wollte ich auch meine Geschichte mal loswerden.

Antworten
c1icxoz


hallo hossi

ich habe deine geschichte durchgelesen was deffinitiv willst du von uns wissen ! oder willst du nur dein Leid mit jemanden teilen.

All deine schmerzen und auch symtome die du geschrieben hast kommen eindeutig von Hws C1 ,C2 und BWS TH1+TH2 mehr kann ich laut dein schreiben nicht schreiben.

MfG

cicoz :)z

M`amaRNaIddelx82


Ich denke das Hossi1 uns nur damit sagen will das er es leid ist zu Hause krank zu sitzen und das er wahrscheinlich möchte das ihm endlich geholfen wird!!!!!!!!!

So wie ich mir das auch wünsche! Denn mir geht es genauso wie Hossi1 nur das ich keinen Bandscheibenvorfall habe.

Bei mir knackte es in Bws im August 09 und seit dem habe ich auch einen Ärzte Marathon hinter mir und mir geht es immer noch nicht besser.

Und diese Schmerzen/Verspannungen ziehen mittlerweile bis in die Rippen und hören vorne am Brustkorb auf irgendwann ist man es einfach leid, denn jeder Orthopäde erzählt dir was anderes. Ich habe jetzt 5 Saugnapf Massagen bekommen und es hat nihts gebracht.

Ich mache täglich meine Rückenübungen das bringt kurzzeitig linderung aber weg geht es nicht.

LG

H[ossix1


Genau so könnte mann es sagen. Nach 16 monaten krank, etlichen std. krankengymnastik und gut gemeinten Ratschlägen die allesamt wieder da hinführen das nachher wieder schmerzen da sind, verliert man langsam den glauben.

k}lud6inafexe


@ Hossi1

Ach man....kann Dich voll verstehen.

Mir geht es genauso......seit letztes Jahr Mai habe ich Beschwerden.....leide noch mitunter unter Atemnot und habe den Marathon auch hinter mir, bzw....bin noch mittendrin.

Lieber 8 Std. inne Wehen als die Sch....Schmerzen.

LG

Sanne

DKinov200x0


Hallo Hossi,

du hast doch eine Diagnose. Bekommst du denn keine Medikamente? Für deine Erkrankung ist übrigens auch eher der internistische Rheumatologe zuständig. Vllt. redest du nochmal mit dem Arzt, der die Reha für dich beantragt hat. Er könnte Druck machen, dass es schneller geht.

bnliUssi33


halli hallo

kann hossi sehr gut verstehen. ich leide seit 4 jahren unter diesen symptomen ausgehend von der hws. hatte ein schleudertrauma und seither leb ich jeden tag mal mehr mal weniger damit.. viel wurde bisher nich gemacht und durch die ständigen verspannungen ist der rücken auch total verspannt und blockiert..bin ständig beim chiropraktiker nur die dauerlösung ist es auch nicht.

gruss ramona

MtamaNGadde_l82


Das sehe ich auch so,

ich meine Ärzte sind ja auch nur Menschen aber es muss doch verdammt nochmal was geben damit es gelindert wird.

War heute zur letzten Saugmassage und jetzt tut mir der ganze Brustkorb weh. Zum Kot.....

Ich denke das meine HWS auch zusätzlich mit im Eimer ist. Ich brauche meinen Kopf nur drehen dann knackt es und knackt es und dabei wird mir richtig schlecht und schwindelig.

kOlyuodin:afee


@ all

Wie wär es denn mal mit ner manuellen Therapie ???

Ich mache die auch gerade und mir tut es gut.

Bin heute morgen, nach 5 Tagen Schmerzen zum ersten Mal wieder bei meiner Physio aufgetaucht und sie hat mir gleich gesagt....*heute bleiben Sie mal Beschwerdefrei*, garantier ich Ihnen*

Und....keine Schmerzen!!!!!

Aber es kann morgen schon wieder los gehen, da auch ich total verkrampfe und das geht schon automatisch bei mir.

LG Sanne

h$olzk-opNf4x6


@ hossi

med. kann ich dir leider nicht helfen.

Ich möchte dir nur schreiben, lasse dich nicht entmutigen

und glaube nicht alles, was dir die Ärzte erzählen.

Ich bin 64 Jahre, in meinem Leben haben schon

einige Ärzte Fehldiagnosen gestellt.

Aber durch hinterfragen, lesen, und logischem Mitdenken

habe ich mir viele unnütze Medikamente, Röntgenaufnahmen und Unannehmlichkeiten

erspart und der Krankenkasse viel Geld !

Das soll bitte nicht überheblich wirken aber alles was dir verzapft wird

mußt du unbedingt hinterfragen und nochmals fragen.

Ich möchte dir nur Mut zusprechen und denke dran,

"seltene Krankheiten sind selten" und "es wird nix so heiß gegessen

wie's gekocht wird"

Gut, dass du hier deine traurige Geschichte niedergeschrieben hast

und vielleicht hilft dir meine und die Antworten der anderen Mitglieder

ein bischen über deine Traurigkeit weg.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und sei tapfer ! :)^

HJossxi1


Hab endlich bescheid, am 30.3 gehts los. Zur Kur nach Bad Lippspringe. Bin mal gespannt was da dieÄärzte für eine Lösung finden.

zu kludinafee: manuelle Therapie hab ich alles schon hinter mir, eine std. danach war alles wieder beim alten

bin auch schon zum chiropraktiker gelaufen, das hat was gebracht, aber das ist auch nicht grade billig .

k ludinXafeZe


@ Hossi1

Das hat bei mir nur zuerst was gebracht....einmal die Wochen Knochen knacken.

Letzte Woche war ich wieder da und er rengt wieder ein...ein leises zaghaftes Knacken....Oh, dachte ich....nicht mehr so laut, als wenn ein ganzer Wald gefällt wird....und was war das Ende vom Lied ???.....das ganze Wochenende war diesmal dahin....noch mehr Schmerzen, anstatt gar keine. Mir hilft im Mom. nur die Manuelle und mache ReheGym. Das hat mir heute sehr gut getan. Freu mich schon auf nächste Woche Mittwoch.

Aber jedem hilft was anderes mehr oder weniger.

Wir sind ja auch alle unterschiedlich.

Nun denn....ich wünsch dir für die Kur alles nur Gute und das hier dann einer weniger mit Schmerzen rumläuft.

Weniger ist Mehr!!!]:D

j`uttxab


hallo ihr lieben :-)

eure hws probleme kann ich voll nachvollziehen!!habe 5jahre genauso gelitten am schlimmsten war für mich der schwindel.ursache war bei mir das meine arteriea vertebralis in den bsv der hws von C5bis C7 komplett eingeklemmt war.je nachdem ob ich viel gestanden oder gesessen habe hat das druck auf die bsv ausgelöst und die arterie war wieder abgeklemmt mit dem ergebnis das ich keine versorgung im kopf mehr hatte!!!!das hat sich in form von schwindel dann geäussert!!herrausgekommen ist es durch eine myelographie.vor 5 mon.bin ich in wickede operiert worden mit einer ventralen fusion von C5bis C7 meine arterie ist frei gelegt worden.hab zwar jetzt eine 6loch titan platte und bin versteift aber keinen schwindel mehr!!einfach ist es zwar nicht aber mit dieser einschränkung kann ich gut leben. wer auch so besch.... probleme hat sollte mal mit seinem doc reden ob man nicht mal die gefässsituation nachsehen kann um so etwas auszuschliessen!!!

gute besserung an alle betroffenen :-)

kxlAudinxafee


@ juttab

Hallo, kann es denn auch sein dass, wenn die arteriea vertebralis eingeklemmt ist, den Herzschlag verlangsamt ???

Ich habe ja, seit ich letztes Jahr 2malig meine Überfallartigen Rückenschmerzen hatte, einen verl. Herzschlag.

LG Sanne

jKuKtt!axb


hallo kludinafee

klar kann das der auslöser sein denn im hws bws bereich verlaufen sympatikus und parasympatikus die für herzrhytmusstörungen zuständig sind in kombination mit degenerativen veränderungen der hws und bws und gefässbeteiligung hat man leider solchen ärger!!!

gruss juttab

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH