» »

Schmerzen nach Knie-OP lassen nach 4 Wochen nicht nach

bnjackx2 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe mich hier angemeldet weil meine Freundin(25) folgendes Problem hat:

Sie ist sportlich sehr aktiv (Ballett 1xwöchentlich, Joggen 1Std täglich, Schwimmen eher selten) und klagt seit Juni über Schmerzen in ihrem rechten Knie. Nach Besuchen bei mehreren Ärzten wurde in der Sportklinik nach einer Computertomographie entscheiden zu operieren. Die OP war vor 5 Wochen. Es wurde jede Menge entzündete Gelenkhaut entfernt. Diese wurde untersucht und das Labor meinte, es sei auf eine Infektion zurückzuführen, die Chancen einer Heilung seien also gut.

Nun klagt sie aber immer noch über sehr starke Schmerzen im Knie. Diese treten nicht nur unter Belastung auf, sondern auch beim Sitzen und Liegen.

An Sport ist garnicht zu denken.

Der operierende Arzt meinte die Schmerzen sollten nach spätestens 6 Wochen vorbei sein, doch das Knie ist immer noch geschwollen und schmerzt sehr stark.

Vielleicht wisst Ihr Rat?

Ich wäre euch sehr dankbar!

Antworten
FHußbalIlerixn


@ bjack2

Hallo !!

Ich habe genau das selbe Problem allerdings ist meine Op erst 4 Wochen her und nun meint mein Arzt es läge an meinen O-Beinen ich sollte über ne Umstelluns OP nachdenken aber keine Ahnung was ich machen soll. In welcher Sportklinik war sie denn ?? Denn ich fahre nach Hellersen nun. LG

UOl#y9ssxes


Hallo bjack2

Oh ja das Knie, daß komplizierteste Gelenk überhaupt. Da weiß man nie wie es sich verhält nach Verletzungen, Op´s, Arthroskopien.

Zur Zeit kann man wirklich nur abwarten wie sich das K. entwickelt. Denn wie schon gesagt sollte es nach 6 Wo. nicht mehr so stark Schmerzen. Man kann allerdings schon mit Lymphdrainage (Massagetechnik um die Schwellung abzubauen) Elektrotherapie und Kältetherapie (3 mal tägl. für 10-15 min.) beginnen um die Schwellung zu verringern und die Schmerzen zu lindern. Später nach 6 Wo. kann mit Krankengymnastik begonnen werden um die Beweglichkeit zu verbessern und die Muskeln wieder aufzubauen.

gruss

K+ev`elinxo91


Hatte auch vor 5 Wochen eine OP (Knorbelschaden). Leider habe ich auch noch schmerzen mehrmals am Tag egal ob ich stehe, liege oder gehe. Derzeit nehme ich ein Medikament ein mit den beiden Wirkstoffen Clucosamin und Chondroitin. Sobald die OP-Narbe verheilt ist, soll Hyaluronsäure in mein Gelenk gespritzt werden. Leider kostet die kleine Kur ca. 250 Euros! Ab sofort fahre ich jeden Tag auf dem Rad oder Ergomenter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH