» »

Schmerzen in Schulter, Arm, Handgelenk und den Fingern!

B`oxof hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Nachdem ich am vergangenen Freitag meinen zweiten Ortzhopädentermin innerhalb eines Monats hatte, bin ich doch etwas enttäuscht. Ich habe seit langem Schmerzen von der linken Schulter ausgehend (kann auch vom Halswirbel aus sein - ist schwer zu lokalisieren) über den linken Arm (hintere Seite) bis zu dem kleinen und Ringfinger. Komme aber zu keinem richtigen Ergebniss. Nachdem ich vom ersten Orthopäden schon enttäuscht war, meinte der zweite, es käme wohl von meinen Abnutzungserscheinungen im Halswirbel C5/6. Da könne man nix machen außer Krankengymnastik. Ich mache schon lange Krankengymnastik, aber ohne Ergebniss. Auch die Tabletten werden immer stärker, weil sie nicht mehr :°( helfen.

Weiß langsam ":/ keinen Rat mehr.

Hat hier einer einen Tipp für mich ???

LG Boof

Antworten
BvoHof


... wenn ich wenigstens wüsste, wie ich meine Schmerzen etwas dämpfen kann. Mein linker Arm, sowie das Handgelenk, schmerzt langsam höllisch. Ich habe gehört, dass Operationen im Halswirbel nur sehr selten gemacht werden. Hätte auch zu große Angst, dass da was schief laufen würde.

Man hat mir Diclo 75 akut verschrieben, die aber (auch mit Magen schonenden Tabletten) als Nebenwirkung starke Magenschmerzen verursachen, so dass ich sie nicht nehmen kann. So langsam kann ich die Personen verstehen, die vor lauter Schmerzen nicht mehr weiter wissen.

LG Boof

KLathi>18x05


Hi

hast du denn neben den Schmerzen noch andere Beschwerden? Z.B. Taubheitsgefühle, Ameisenlaufe, eingeschlafenen Arm, ab und an das Gefühl das Blitze durch den Arm schießen oder ähnliches??

Also ich hatte solche ähnlichen beschwerden u da haben sie bei mir festgestellt, das ein Nerv "eingeklemmt" war im Unterarm, und das zog bei mir auch bis in die Schulter. Ich hab monatelang beim Orthopäden verbracht bis es dann auch mal hieß ich bilde mir das ein. Dann bin ich zum handchir. gegangen und der hat das innerhalb von einigen Minuten rausbekommen. Sonst würde ich auch mal ein MRT machen lassen vll. dfindet man dort noch etwas raus.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen und es wird bald besser

lg Kathi

S@tellBa8x0


Du solltest dir erstmal was anderes gegen die Schmerzen verschreiben lassen wg. dem Schmerzgedächtnis. Diclofenac gehört zu den NSAR und die verursachen bei manchen halt leider Magenbeschwerden (ebenso wie Ibuprofen, Naproxen...) es gibt aber auch noch andere Schmerzmittel...

Meine Schulter-Arm-Schmerzen (mit Kribbeln/Taubheitsgefühle im kleinen und Ringfinger) habe ich mit Gymnastik, Krafttraining und viel Bewegung eigentlich ganz gut in den Griff bekommen. Bei mir ist die Ursache wohl die HWS, da die Schmerzen bei Nackenverspannungen sehr schnell wiederkommen und sämtliche anderen Untersuchungen absolut nichts ergeben haben.

Vielleicht solltest du mal den Physiotherapeuten wechseln? Wenn du schon so lange Krankengymnastik machst und sich nichts tut..

Der Neurologe kann übrigens prüfen, ob der Nerv eingeklemmt ist (Nervenleitmessung).

Baoxof


Zuerst einmal danke für die Infos!

Ich habe schon länger Probleme mir der Halswirbelsäule, was sich bis dato aber immer nur mit starken Kopfschmerzen bemerkbar machte - nicht mit Schmerzen in der Schulter oder so. Jetzt sind die Kopfschmerzen etwas besser, aber dafür habe ich täglich die starken Schmerzen und weiß mir langsam keinen Rat mehr.

Vor zwei Jahren hatte man bei mir mal eine MRT im HWS-Bereich gemacht und diese Abnutzungserscheinungen fest gestellt. Von der Schulter selber habe ich noch keine Aufnahmen. Die Schmerzen sind an vier Punkten. Zum einen rechts neben dem linken Schulterblatt, dann am hinteren Oberarm, dann noch im Handgelenk und dem kleinen Finger und Ringfinger. Bei allen genannten Punkten habe ich Schmerzen, als ob irgendwo was auf einen Nerv drückt. Ich war schon bei drei Orthopäden, aber alle tappen irgendwie im Dunkeln, oder sind unfähig, habe ich manchmal so das Gefühl.

Bei Schmerzmitteln nehme ich auch Naproxen 500g, die aber kaum, oder gar nicht helfen. Das einzige, was ein gaaanz klein wenig hilft, dass ist Ipuprofen.

LG Boof

B(ooGf


... noch ein kleiner Zusatz.

Die Schmerzen in den Fingern waren am Anfang nur an der Seite des kleinen Fingers. Mittlerweile haben sich die Schmerzen bis zum Mittelfinger und ab und zu auch den Zeigefinger ausgebreitet.

LG Boof

Sktejllax80


ich würde an deiner Stelle tatsächlich mal einen Neurologen aufsuchen. Wenn die HWS die Ursache ist, wird vermutlich der Nerv dort gereizt (durch die Abnutzung bzw. einen Bandscheibenvorfall oder durch starke Muskelverspannungen) und die Schmerzen strahlen dann bei dir eben in Schulter, Arm, Handgelenk und Finger aus. Der müsste dir auch ein geeigneteres Schmerzmittel verschreiben können. Ich war anfangs auch bei zwei Orthopäden, die mir gar nicht helfen konnten (oder wollten), der Neurologe war da eindeutig die bessere Wahl.

Die Schmerzpunkte, die du beschreibst, habe ich genauso übrigens auch. Mein Physiotherapeut bearbeitet die ab und zu (statt der Krankengymnastik ;-)) und die Schmerzen sind bei mir dann relativ schnell weg. Gezieltes Krafttraining für den oberen Rücken und die Schulter und eine Rückenmassage am selben Tag lassen die Schmerzen bei mir immer relativ schnell verschwinden. Wenn die Muskeln nämlich gut ausgebildet sind, gleichen die die Abnutzung praktisch aus (weiß nicht wie ich das anders erklären soll ":/) und gerade die Schultermuskeln lassen sich sehr gut trainieren. Wenn du so starke Schmerzen hast, schonst du den Arm und die Schulter bestimmt (wenn auch nur unbewusst) und dadurch wird dann alles noch schlimmer.

Ich merke es allerdings sofort, wenn ich mal ein paar Wochen lang zu wenig Sport mache, dann sind die Schmerzen ruck zuck wieder da.

B%oxof


Hallöchen!

Danke für die ausführliche Antwort!

Mit einem hast du Recht. Ich versuche schon den Arm zu schonen, wie es nur geht – die Schmerzen werden jedoch täglich schlimmer. Gestern früh um 7.30 Uhr war ich bei einem Physiotherapeuten. Das hatte zwar eine ganz kleine Linderung. Jedoch am Abend waren die Schmerzen wieder genauso stark wie immer.

Ich war im vergangenen Jahr schon mal bei zwei Neurologen wegen der Ursache – nur waren da die Schmerzen noch nicht halb zu stark wie heute. Vielleicht sollte ich wirklich noch einmal einen Neurologen aufsuchen – aber einen anderen.

Die Schmerzen gehen einem ganz schön auf den Senkel. Anscheinend habe ich dazu einen sehr empfindlichen Magen, weil die meisten Tabletten für mich zu starke Nebenwirkungen haben. Die Naproxen 500mg helfen mir leider net wirklich und die Diclofenac haben zu starke Nebenwirkungen – ich könnte mach mal heulen vor Schmerzen!

LG Boof

Sltellax80


Deshalb solltest du nochmal dringen zu einem anderen Arzt gehen. Es gibt nämlich noch andere Schmerzmittel, die den Magen nicht angreifen. Die, die du bisher nimmst gehören alle zu den NSAR. Die NSAR hemmen die Prostaglandinbildung im Körpergewebe und deshalb bekommst du Magenschmerzen. Ich hab z.B. Paracetamol mit Codein zu Hause (sind aber verschreibungspflichtig) die helfen super gut und die Wirken vorrangig gegen die Prostaglandinbildung im Gehirn (also nicht im Magen) und verursachen deshalb z.B. keine Magenbeschwerden (allerdings haben die dann halt wieder andere Nebenwirkungen...)

Je mehr du den Arm schonst, desto schlimmer wird es. Durch gezielte Bewegungs- und Schmerztherapie müsste das Problem eigentlich in den Griff zu kriegen sein. Such dir einen guten Arzt, der das Ganze koordiniert (bei mir hat das mein Hausarzt gemacht) und bleib dran. Lass dich nicht irgendwie abspeisen.

STte|ll.a8x0


Was machst du eigentlich beruflich??

g3wend8olxynn


Diclofenac gehört zu den NSAR und die verursachen bei manchen halt leider Magenbeschwerden

Das stimmt zwar, aber das muss nicht bei jeder weiteren Einnahme dann so sein. Bei mir haben Diclofenac bei der ersten Einnahme auch Magenbeschwerden verursacht, aber als ich sie nochmal einnehmen musste eine Zeitlang später, hatte ich überhaupt keine Nebenwirkungen mehr. Die Nebenwirkungen treten auch meistens nur innerhalb der ersten Tage nach der Einnahme auf, nach längerer Einnahmedauer nicht mehr.

Wegen der Schulter: Sagt dir das Wort Impingement-Syndrom etwas? :-/

[[http://www.medizinfo.com/orthopaedie/engpass/impingementsyndrom.shtml]]

S[telTla8x0


Wenn NSAR (sogar mit Magenschutz!!) Magenbeschwerden auslösen sollte man sie auf keinen Fall länger nehmen. :|N :|N Es kann sich eine Magenschleimhautentzündung und daraus ein Magengeschwür entwickeln.

g&wend|olynxn


Wenn NSAR (sogar mit Magenschutz!!) Magenbeschwerden auslösen sollte man sie auf keinen Fall länger nehmen.

Ich hab sie immer länger genommen und hatte nach 2 - 3 Tagen keine Magenbeschwerden mehr. :p> Man kann auch aus allem ein Drama machen.

gJw(endojlyGnn


Übrigens steht es sogar in der Packungsbeilage, dass sie Magen-Darm-Beschwerden verursachen können. Das gehört halt bei manchen Menschen zu den Nebenwirkungen.

Baoof


Zuerst einmal herzlichen Dank an alle, die mir geantwortet haben.

Zu Stellas Frage, was ich arbeite, ich bin von Beruf Mediendesigner und arbeite täglich ca. 8 bis 10 Stunden am PC.

Was die Diclofenac betreffen, so haben die 75er mir immer Magenbeschwerden verursacht. Ich musste die im vergangenen Jahr mal über einen längeren Zeitraum nehmen und hatte die ganze Zeit über starke Magenschmerzen - erst als ich die Diclofenac dann abgesetzt hatte, gingen auch die Magenschmerzen wieder weg.

War heute früh beim Physiotherapeut, was ein gaaaanz klein wenig Linderung brachte. Das hält aber immer nur höchstens 3 bis 4 Stunden, dann wird es wieder :°( schlimmer.

Werde nach Ostern auf jeden Fall zuerst meinen Hausarzt aufsuchen und versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen. Ich hoffe nur, es gelingt mir.

LG und ein schönes Osterfest ...

wünscht euch allen Boof!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH