» »

Unerklärlicher Erguss im Knie

sxchFwabnenaxnne hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine Geschichte ist etwas länger und ich muss ein bisschen ausholen. Ich war 2008 für ein halbes Jahr in China und hatte dort in den letzten Wochen, August 2008 Probleme mit einem Erguss im Knie. Ich hatte keinerlei Verletzung, bin nicht hingefallen oder so, der Erguss war einfach plötzlich da. Zuhause angekommen bin ich in eine orthopädische Klinik gegangen. Dort wurde eine MRT gemacht, das unauffällig war. Des Weiteren wurde mir Blut abgenommen und alle Rheumafaktoren wurden untersucht - Kein Ergebnis. Weil ich mit meinem Studium viel zu tun hatte, habe ich einfach nicht mehr dran gedacht. Manchmal hatte ich einen Erguss, der aber innerhalb von wenigen Stunden wieder weg sein konnte, manchmal aber auch ein paar Tage da war. Jetzt habe ich seit einigen Wochen wieder starke Probleme. Mein Knie fühlt sich an, als würde es bald platzen. Der Erguss ist um einiges stärker als früher und geht auch nicht mehr weg. Eine Punktion beim Arzt gab auch nichts auffälliges im Punktat. Blut war auch völlig normal, keinerlei Entzündungen im Körper, das Knie ist auch nicht heiß.

Vor einem Jahr hatte ich, aus einem anderen Grund eine Lumbalpunktion, die ergab aber auch nichts. Im Grunde genommen bin ich körperlich total gesund, kein Arzt kann sich erklären was ich habe. Rheumafaktoren wurden schon mehrmlas untersucht etc. Ich bin langsam echt am Verzweifeln. Ich kann kaum Treppensteigen, weil es sich total unangenehm und wackelig anfühlt, an Sport ist überhaupt nicht zu denken. Wenn das Knie punktiert wird, ist es innerhalb von Stunden wieder "voll". Ich habe mir schon gedacht, ob es irgendeine exotische Tropenkrankheit sein kann, da ich wie gesagt ein halbes Jahr in China war. Dort hatte ich mehrmals Probleme mit Durchfall und Unwohlsein, was aber in Deutschland dann wieder weg war.

Hatt vielleicht irgendjemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß vielleicht etwas?? Ach ja, ich bin übrigens erst 24 Jahre alt.

Grüße aus dem Schwabenländle

Anne

Antworten
EUduardw555


so einen Fall hatte wir grad auch in der Praxis... Keinerlei ersichtlicher Grund für die Beschwerden. In Griff bekommen mit Reflexzonentherapie und 2 Wochen regelmäßig Quarkwickel. Wir vermuten Antikörper im Körper, die noch nicht gemerkt haben, dass ihr keim nicht mehr da ist. war bei dir irgendwas mit keimen? z. b. borrellien yersinien etc ?

7{7erLgzrEeis


Hi!

War bei mir auch so. Wurde der Erguss mal punktiert? Dann kann man die Flüssigkeit untersuchen flüssig klar oder eiter oder blut. Bei mir wars Blut später wurde das Plica Shelf Syndrom diagnostiziert mit muskulären Dysbalancen welches diesen Erguss + Chondromalazie ausgelöst haben.

Ich hoffe es klärt sich sonst kannst du dich gerne melden.

scchwabeQnanxne


Antikörper konnten im Blut nicht nachgewiesen werden. Mein Arzt hat auch auf Borellien untersucht, war aber nix. Ich hatte im Oktober die Schweinegrippe, aber den Erguss hatte ich schon vorher. Punktiert wurde das Knie kürzlich. War völlig unauffällig, normale Gelenkflüssigkeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH