» »

Entzündung und Zerrung in Schulter wird nicht besser

fnlobwer#63 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

vielleicht kann mir einer weiterhelfen.

Ich bin in der mobilen Pflege tätig und hatte am 16.02. einen Arbeitsunfall.

Habe mit den Schmerzen noch 14 Tage gearbeitet, bis dann gar nichts mehr ging.

Das MRT lautete Gelenks- Schleimbeutelenzündung und Zerrung der linken Schulter.

Inzwischen bin ich schon 4 Wochen krankgeschrieben und laut BG (Berufsgenossenschaft) u. BG Arzt

müßte ich schon wieder arbeiten können.

Aber ich habe immer noch Schmerzen. Inzwischen auch im Oberarm, der manche Tage dick angeschwillt.

(Als Vorführeffekt aber nie, wenn ich beim Arzt bin %-|)

Komischer Weise geht es mit den Schmerzen ebenfalls mal besser und mal schlechter.

Genauso wie das Anheben des Armes seitlich und nach vorne.

Jetzt muß ich in 14 Tagen in die Sportklinik Pforzheim.

Aber was, wenn das ein "guter" Tag ist?

Ich glaube nämlich, das der BG Arzt denkt, ich sinuliere :-(

Vielen Dank schon mal u. lg

Antworten
EThemaliHger N8utzler (#I3257>31)


Bekommst du Physiotherapie? Was sagt der Therapeut denn dazu?

fElow{er6x3


Danke für Deine Antwort.

Die Theapeutin sagt nicht viel - möchte vermutlich nicht die Meinung des Arztes kommentieren.

Sie bewegt den Arm, knetet und massiert den linken Schulterbereich, weil die Sehnen bei Nichtbewegen verkleben.

Heute Morgen konnte ich den Arm ganz gut bewegen, jetzt tut er wieder weh.

Was ist denn das?

EKhemjaligeLr NuDtzer (#5325731)


Na ja mit Schultern kenne ich mich nicht so aus, aber ich deke das kann schon relativ langwierig sein und bei mehr Belastung kann es dann auch wieder verstärkt weh tun.

Kann sie dir keinen Orthopäden empfehlen? Oder du suchst dir mal einen der auf Schultern spezialisiert ist ...

s]eehuxndi


Hallo Flower,

bei der Schulter mußt Du Geduld haben. Schone sie so gut es geht, aber dennoch bewegen, das ist wichtig. Mach alles vorsichtig und nach Möglichkeit die Übungen die der Physiothera macht, auch zu Hause machen.

Bekommst Du gegen die Entzündung keine Spritzen?

LG

fGloMwerx63


hallo seehundi,

vielen dank für deine antwort.

gegen die entzündung hatte ich insgesamt 4 spritzen bekommen.

die entzündung scheint auch verheilt.

da die schmerzen im oberarm sind, denke ich, das die zerrung noch probleme macht.

gestern hatte ich einen "guten" tag, da konnte ich den arm bewegen und hatte keine schmerzen.

aber heute tut er wieder sehr weh, kann kaum tippen.

ist das normal, das es mal nicht weh tut und dann wieder so, das der arm geschwollen ist und kaum zu bewegen?

Lg und noch schöne Restostern @:)

d&iesüoße}mauxs


Hallo fower63, aua tut sicher weh. Meine Mama hat das auch. Sie ist Schwebebahnpflegerin und mussihre Schultern jeden Tag bewegen und dann hat sie aufeinmal solche starken schmerzen bekommen und hat es aber 2 Wochen verdrängt bis sie wegen mir zum Arzt gegangen ist , da sie immer gejammert hat es ihr weh tut. Dann ist sie zum Arzt gefahren und sie hatte eine Entsündung und bekamm Tabletten sie wurde erst dann 1 Woche krang geschrieben dann sollte sie Operied werden im Krankenhaus aber est musste sie Untersucht werden und da hat man dann nichts gefunden und wurde wieder 1 Woche krank geschrieben und dann wieder 1 Woche und jetzt arbeitet sie wieder und hat aber richtige schmerzen Lol und nun sage ich ihr das sie wieder zum Arzt gehen soll %-| aber sie meinte ich will den arm sooo belasten das ich garnicht mehr kann bis die Ärzte es richtihg Untersuchen sie war 6 Wochen krank geschrieben und ich glaube danach hat man wieder lust zur Arbeit zu gehen ;-D hmmmmmmmm du hast sicher irgednwie sicher das gleiche wie meine Mum ich würde wirklich was ich auch meine Mam sage zum Krankenhaus gehen das die dich mal durch schecken.

Okay zu viel geschrieben naja geh mal lieber nochmals zum Arzt :)-

P.S das dachte meine mama auch mit ihren Arzt das er denkt sie tutu nur so, man kann sich nähmlich auch Schmerzen einbilden :)D

Viel glück noch :)^

f~loawexr63


sorry, das ich diesen alten thread nochmal rauskrame, aber grad an süßemaus möchte ich mich wenden.

nachdem die schulter trotz vorhersagen vom arzt nicht besser wurde, mußte ich nach pforzheim in eine spürtklinik zum spezialisten.

der hat sehr schnell festgestellt, das der ssp muskel eingerissen war.

wäre er ganz gerissen, hätte der arm steif bleiben können!!!

fast vier monate war ich außer gefecht gesetzt, inzwischen geht es wieder mit der arbeit, aber schmerzen habe ich teilweise bei hoher belastung immer noch.

und das blöde: jetzt fängt es in der rechten schulter auch an weh zu tun. aber ich versuche diese nicht allzusehr zu belasten.

@ süßemaus

deine mutter sollte sich ebenfalls an einen spezialisten für schultern wenden. schau doch mal über google ob einer in der nähe ist.

darf gar nicht dran denken, das mein arm vllt. steif geblieben wäre :-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH