» »

Sprunggelenk: Bandplastik ja oder nein

Lcuise!72 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr!

"kurz" zum geschehenen.....

01/2007 Treppensturz mit umknicken li. Sprunggelenk, sofort starke Schwellung und Schmerzen,

Notaufnahme-Röntgen alles okay nix am Knochen nix an den Bändern, Salbenverband...nach drei Tagen ist alles vorbei (O-Ton Arzt)

Nach fünf Tagen zur Sportklinik, immer noch geschwollen, erstmal ne Aircastschiene und drei Tage später MRT

Mrt Befund, distale Tibiafraktur nicht dissloziert und zwei Bänder sind ja auch noch ab, aber durch das laufen die letzen zehnTage eine komplett ruhigstellung nichts mehr bringt. Weitermachen....humpeln...Physiotherapie(komplette programm)

Sechs Wochen später Röntgen Kontrolle..Bruch sehr gut verheilt...Schiene langsam abtrainieren.....Muskelaufbau usw.

02/2008 immer noch Schmerz Außenknöchel...MRT -Befund Bänder sehr ausgedünnt....außerdem war das Syndesmoseband gerissen upps :)=

Therapie...Muskelaufbau....Schmerzmittel

03/2009 noch keine Besserung der Beschwerden..Sportmediziener meint ist doch alles Prima, ich konnte nur nicht auf dem linken Fuß hüpfen (Schmerzt halt) Koordinationsprobleme daher die Schmerzen (ja klar)

05/2009 anderer Arzt ...die Bänder sehen nicht gut aus , man sollte mal spiegeln!

12/2009 Spiegelung...,Arthrose(war ja klar, durch die falsche behandlung der Band,-und Knochenverletzung)

außerdem sind die Bänder viel zu dünn....

drei mal Hyaloronsäre ins Gelenk leider bisher ohne Erfolg.

Schmerzen treten auf wenn ich laufe, im liegen auf der linken Seite, wenn der Füß leicht gedreht wird (Auto einsteigen).

Mögliche Therapie des Arztes, wenn in vier Wochen keine Besserung eingetreten ist sollte man eine Bandplastik machen!!!!!

Nun bitte eure Meinung Bandplastik Ja Oder Nein ??? ??

Antworten
S.a{mBle_m|a


Ich würde es erst mal noch ohne OP versuchen, dafür aber konsequent mal 10-12 Wochen Aircast-Schiene tragen im Alltag. Wenn das immer noch nix bringt, dann OP. Ich kann nicht genau herauslesen, ob eine konsequente Aircast-Behandlung vorlag.

Meine Geschichte in Kurzform: 2x rechts, 2x links, immer mit 6 Wochen Aircast behandelt, beim Sport hinterher auch noch, keine Probleme mehr gehabt seither. Bei starken Schmerzen zu Beginn mit Krücken, dann ohne. 6 Wochen kein Sport, Ausnahme: Schwimmen/Radfahren nach etwa 4 Wochen.

S3a,bine OSc)hwaNrtz'kopfxf


Hallo,

also ich hatte im Januar 07 nen Wegeunfall und bin da mit dem linken Fuss umgeknickt. Schwellung, Schmerzen .... - Orthopäde hat mir Aircast verpasst und MRT wurde gemacht. Es war ansich "nur" ne Bänderdehnung, leichte Knochenabsplitterung, Gelenkerguss und Marködem festgestellt.

Ich hab jahrelang alles versucht um die ständigen Schmerzen und Schwellung, die immer nach laufem auftrat, in Griff zu bekommen. Physio, Kyttasalbe, Kühlen, Aircast - alles probiert aber es hat nix gebracht.

Letzendlich wurde mir nun am 10.3.10 das untere linke Sprunggelenk versteift (Triple Arthrodese). Ich hoff jetzt, dass die OP was gebracht hat.

So wie es sich bei dir anhört wirst du wohl auch um eine OP nicht rum kommen. Mir wurde von meinem Physio gesagt, wenn ich nicht bald den Fuss operieren lasse dass ich so auf Dauer das Knie und die Hüfte kaputt mache, da ich den Fuss immer in einer Schonhaltung hatte.

L.uiske72


wow danke na das ging ja mal flott......

"schön" zu lesen das ich nicht ganz alleine bin mit so einem Fuß.

Ich habe jetzt schon so viele Bandagen, Schienen usw. ausprobiert aber nichts hilft irgendwie. Ich bin in der glücklichen Lage , dass ich Privat Krankenversichert bin und somit auch alles bekomme was es an Hilfsmitteln gibt.

Eine OP wäre halt wirklich die letzte Möglichkeit, auch ist es eine Frage der Zeit denn ich bin selbständig und mit so einer OP ist man ja nicht nach drei Tagen wieder fit......

Aber nochmals vielen Dank für die Antworten...... :)^

Lduise7x2


Ohhhh, heute ist wieder so ein Tag. Ich war heute früh walken, recht zügig und mein Fuß schmerzt schon wieder wieder blöd. Er ist aber nicht geschwollen...............

So ein Sch..........

Ezhemaligwer oNut.zer (#x325731)


Ich bin in der glücklichen Lage , dass ich Privat Krankenversichert bin und somit auch alles bekomme was es an Hilfsmitteln gibt

Und somit ist man auch in der "glücklichen" Lage schnell mal ne OP untergejubelt zu bekommen, anstelle ordentlich KG, weil man daran ja auch ganz gut verdient ... :=o

L#uis-e~72


Ja da hast du recht deswegen bin ich immer sehr verunsichert was die Therapien angeht...

KG mache ich seit fast 5 Monaten dauerhaft, mit Manueller Therapie, Power Plate, stab. KG usw.

LG

E^hemal8i9ger Nu;tzeor (#325731x)


Und dann soll es in 3 Wochen besser werden? Sowas geht ja nicht von jetzt auf gleich

L"ui"se7x2


ich versuche jetzt seit drei jahren insgesamt dass es besser wird ":/

mein doc sagte die spritzen sind jetzt die letzte möglichkeit und das eig schon eine besserung da sein müsste ??? ??? ???

ich weiß es auch nicht

EXhemafligerI Noutzer `(#32573x1)


Na ja Hyaluronsäure ist ja kein Wundermittel, oftmals hilft es auch gar nicht. Und bevor du da deinen Arzt opererien lässt mindestens eine weitere Meinung einholen

LAuisex72


ja ich weiß. dewswegen wollte ich nochmal zu einem anderen obwohl ich jetzt schon beim vierten Arzt bin.....

aber echt danke für deine Bemühungen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH