» »

Hyperlaxität

M5arie%StéRph#axnie hat die Diskussion gestartet


Mein Arzt hat bei mir eine Hyperlaxität festgestellt ( ich hatte einen Termin aufgrund einer wiederholten Patellaluxation), ist aber nicht näher darauf eingegangen. Er hat es gemerkt, da ich immer mit durchgedrückten Knien stehe und meine Finger sich weit in Richtung Handrücken "biegen" können.

Kann dieses irgendwelche negativen Auswirkungen nach sich ziehen?

Liebe Grüße

Antworten
Hfopp#_Sch/wixiz


Hey, ich weiß zwar nicht, ob es dasselbe ist, ich glaube aber schon..

Bei mir heißt das ganze "Hypermobilitätssyndrom", hört sich also ziemlich gleich an.

Ich stehe auch iiimmer mit durchgedrückten Knien da, meine Finger sind auch wahnsinnig beweglich und biegsam und eigentlich kann man jedes Gelenk meines Körpers weiter biegen als man es eigentlich können sollte..

Jedenfalls wirkt sich das bei mir so aus, dass ich mir halt mehr oder weniger regelmäßig irgendwas ausrenke, Hüfte, Schulter, Daumen alles mit dabei.

Dagegen machen kann man Muskulaturstärkungen und/oder Übungen die das Bindegewebe stärken, so genau kenn ich mich da nicht aus, aber ich mach das halt bei der Krankengymnastik.

Dort haben sie gemeint, der ideale Sport für bzw. gegen diese Beweglichkeit wäre Klettern, aber ich hab wahnsinnig Höhenangst..

Deswegen...

Ich weiß nicht, ob dir das was nützt, aber vielleicht antworten ja noch andere, würde mich auch interessieren!

Viele Grüße

E1heMmaligerr NutzeWr (#325731x)


ja gegen die patellaluxationen sollte man was tun, aber wenn da bisher nicht konservatives gemacht wurde erst mal KG und intensiver MUskelaufbau. Und dann muss man weitersehen

MoariOeiStép(hanxie


hab meine Krankengymnastik schon vor 2 Wochen beendet ;-) und seit vorgestern jogge ich auch wieder, nur tut es bei jedem Aufsetzen beim Joggen noch weh, nach einer Viertelstunde muss ich aufhören, aber es ist erträglich! Sport habe ich sooo vermisst! Zudem ich auch Volleyball spiele und das nun noch länger dauern wird, bis ich es wieder aufnehmen kann...

EThemaliger, Nut6zer (#8325731)


Wie lange hast du KG und Muskelaufbau gemacht?

Die Luxationen müssen jedenfalls unterbunden werden, mit jeder Luxation geht Knorpel verloren und das führt über kurz oder lang zur Arthrose. Wieviele Luxationen hattest du schon und wie wurden die behandelt?

M/arie%StépXhanie


hallihallo ;-)

Ich komme gerade vom Joggen zurück und musste leider schon nach einem km aufhören, da mein Knie doch noch beim Laufen schmerzt...

Ich hatte 12 Sitzungen beim Physio... Was die 1. Luxation anbelangt ( Notarzt hat sie unter Narkose behoben), so hatte ich eine o° Schiene fuer 4 Wochen, keine Medikamente und danach eine Genutrain P. Nach insgesamt etwa 2 Monaten war ich wieder total fit! Bei der 2. ist meine Kniescheibe zum Glück wieder allein zurückgesprungen, 1 Woche Krücken, keine Schiene/BAndage, mehrere Schmerzmedikamente, Sport nach mehreren WOchen wieder möglich. Und nun 3. Luxation (vor 9 Wochen), nach 2 Std. kam dann auch endlich der Notarzt, denn die Kniescheibe war ziemlich weit rausgerutscht, er hat sie mir dann unter "GASbetäubung ;-)" wieder zurückgedrückt, Krücken mit 0° Schiene 4 Wochen seitdem Genutrain S, Medikamente, KG 12 Sitzungen... Mein Quadrizeps ist imer noch nicht wieder wirklich aufgebaut, das Knie noch leicht geschwollen...aber meine Spezialist meinte, ich bräuchte erst einmal nicht wieder kommen und das sich das alles alleine regeln wird.

Einene schoenen Sonntag!

EThemal+ige:r Nutzer &(#3257x31)


Und du glaubst das es mit 12x KG getan ist? Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber 12 mal KG kräftigt keine Muskulatur. Mindestens 6 Monate intensiven Muskelaufbau an Geräten und dann weitersehen.

Und wie ist das jetzt mit Behandlung? Hier schriebst du der Orthopäde macht nichts, in dem anderen Beitrag schreibst du was von MPFL, ja was denn nun??

M}ariTeSt`éphanixe


ich hab 2 Ärzte ;-) einer möchte eine MPFL machen und der andere das alles so belassen...

der 2. Arzt meinte auch, dass ich keine KG mehr bräuchte.

E0hemalig3er NutBzer (4#32573x1)


Ohne KG kannst du das vergessen. Zumal en bischen KG auch nicht ausreicht. Da musst du selber aktiv werden und ins Fit gehen und da intensiv an Geräten trainieren. Das ist auch das was man nach einer OP machen muss, ohne das wird das nichts. 2x die Woche zur KG zu gehen reicht bei weitem nicht aus ....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH