» »

Suche guten Orthopäden in Dresden

EHhemaliPger NutWzer (#h3P25731x)


Die wenisten Kniescheiben liegen komplett richtig im Gleitlager. Daher ist das auch kein Problem wenn die minimal abkippt. Das kann schons ein das das von der Hüfte kommt, Muskelaufbau und Sport. Mehr würde ich da momentan auch nicht empfehlen.

Was sind denn für Röntgenaufnahmen gemacht worden? Einfach in 3 Ebenen?

tZhatYs_me


Also geröntgt wurde einmal von oben, also von vorne drauf (so dass man im Bild Ober- und Unterschenkel und nicht die Kniescheibe sieht) und dann noch von der Seitebei leicht angewinkeltem Bein, also dass man dann Ober-, Unterschenkel und Kniescheibe von der Seite sieht.

Hm Sport mach ich ja, und Muskelaufbau – gibts da bestimmte Übungen, die ich machen kann und wenn ja, wo krieg ich die her?

Eshemalige@r Nutze=r (#3x25731)


Ja also in zwei Ebenen. Und wie will er da wissen wie die Kniescheibe im Gleitlager liegt? Um das schwarz auf weiß zu haben braucht es da schon Defile Aufnahmen, also Spezialaufnahmen bei 30°, 60° und 90° Beugung. Dann sieht man ob die Kniescheibe bei Beugung abweicht. Wenn sie stark abkippt kann man das fühlen, aber dann würde sie ja auch nicht gut im Gleitlager laufen.

Übungen bekommst du von der Physiotherapie, die zeigen dir welche Übungen man zur Muskelkräftigung machen kann

t[hats5_me


Hm ja das hab ich mich auch irgendwie schon gefragt, hatte mir schon gedacht, dass man das ja nich so einfach durch fühlen bemerken kann... Aber so hat ers anscheinend gemacht, hat halt an der kniescheibe bissl rumgedrückt und danach das halt der helferin diktiert.

Hm Physiotherapie hab ich gar keine mehr verschrieben bekommen. Der Doc meinte halt, ich soll einfach weiter Sport machen und dann wird das schon wieder...

Kann ich mich damit jetzt zufrieden geben oder sollt ich nochmal hin oder woanders hin? bin halt bissl verunsichert, weil jeder Arzt was andres sagt, und ich nicht weiß, auf wen ich hören soll... (z.B. bezüglich Sport, der eine meint weitermachen, der andre meint, gelenkfreundlicheres suchen...)

EXhemalinger *Nutzker (-#325731x)


was Gelenkfreundliches ist sicher nie verkehrt. Hast du denn dauerhaft Beschwerden? Oder warum bist du so unzufrieden mit der Diagnose. Muskulatur kann viel beheben. Daher sollte man das nie unterschätzen. Du hattest doch shcon Physio, hast du keine Übungen gezeigt bekommen?

tkhat2s_me


naja was heißt dauerhaft... das is halt das komische. die beschwerden treten nicht immer auf, aber es ist mittlerweile schon so, dass es jeden tag für gewisse zeit weh tut. mal etwas mehr, mal fast gar nicht, und auch die schmerzen an sich sind manchmal unterschiedlich, mal sticht es beim laufenextrem, dann tuts unter der kniescheibe weh(beim gehen), oder auch einfach Schmerz in Ruhe (das ist mit der fieseste, der kommt so unerwartet). MAnchmal auch so ein Gefühl, als ob ich einfach wegknicke...

Und insgesamt kann sich daraus irgendwie keiner einen reim machen...

Aber irgendwie widerstrebt es mir, das einfach so hinzunehmen und damit zu leben, und sich dann nicht mal sicher sein zu können, dass es wirklich "harmlos" ist und sich wieder gibt, weil ja jeder ne andre Meinung hat...

Ja ich hatte Physio, aber dort hab ich eigentlich nur MT und Ultraschall bekommen, keine KG...

E<hemalig\er aNutzer 7(#x325731)


MAnchmal auch so ein Gefühl, als ob ich einfach wegknicke...

Dagegen hilft Muskelaufbau. Und wenn die Kniescheibe nicth so ganz astrein läuft muss der vastus medials auftrainiert werden, dann erledigt sich das meist von alleine. Radfahren in kleinen Gängen auf ebener Strecke ist gut dafür.

Du hast hypermobile Gelenke, da muss man immer mit kleinere Wehwehchen rechnen. Außerdem kann man da ohne OP nicht wirklich viel machen außer eben KG und Muskelaufbau. Und bei deinen Beschwerden wäre eine OP eher nicht indiziert. Dafür sind deine Beschwerden auch zu gering. Mal ab und zu ein stechen sind ja keine Schmerzen und den Druck hinter der Kniescheibe bekommt man mit gezieltem Muskelaufbau weg

t5h3ats_mxe


Rad fahr ich auch so schon recht viel, da passt das ja^^

und wegen KG werd ich vllt meinen Hausarzt nochmal fragen...

Naja es ist ja schon mehr als

Mal ab und zu ein stechen

wenn die Schmerzen eigentlich jeden Tag da sind...

aber damit werd ich mich wohl abfinden müssen...

EdheZmaliger 6Nutzer? (#3=2573x1)


Na ja du kannst natürlich auch noch zu anderen Ärzten rennen, du wirst garantiert einen finden der das operieren will, das musst du im Endeffekt selber entscheiden ...

t4hatso_mxe


hab ich gesagt, dass ich das operiert haben will? ich war halt nur unsicher wegen den unterschiedlichen meinungen, mehr nicht.

E)hemalig@erB JNutz%er# (#325731x)


Na ja viel knervativ wird man nicht machen können, aber auch damit kannst du natürlich noch zu weiteren Ärzten laufen ....

t1ha;ts[_mxe


ich will doch gar nicht zu weiteren Ärzten rennen, ich war mir einfach nur unsicher, ob ich das so hinnehmen kann (mein vertrauen in ärzte ist nicht mehr das beste, aber das ist ne andre geschichte)...

Und da ich mich auch nicht wirklich mit der Thematik auskenne, wusste ich halt nicht, ob das nun so ok ist...

Echemkaliger& Nutzer6 (#.32573x1)


Ich verstehe das Problem nicht. wenn du den Ärzte nicht vertraust und der Diagnose nicht traust, dann musst du noch zu einem oder mehreren weiteren Ärzten gehen.

Hier hat keiner dein Knie, die Röntgenbilder oder MRT gesehen. Wir können nur raten. Entweder du vertraust den Ärzten machst Sport und versuchst das kNie nicht zu überlasten oder du gehst noch zu einem weitern arzt nimmst die bilder mit und fragst den.

tYhatGs_xme


Hey st jetz schon ne Weile her hier, aber ich wollt nochmal gerne euren Rat hören...

Ich hatte ja beschrieben, das ich im Knie mnanchmal so Enklemmungen hatte.. am sonntag is mir dann was doofes passiert.. und zwar hatte ich wieder so ne einklemmung, wo ich das Bein nur unter starken Schmerzen strecken kann und beim versuch zu belasten, tuts noch mehr weh...

naja jedenfalls hab ich irgendwie das gleichgewicht verloren, und bin voll mit dem blockierten bein aufgetreten... da hats auch plötzich die blockade gelöst, aber tat sau weh...

nach nen paar minuten wurde es besser, aber die nacht war dann einigermaßen schmerzhaft, und jetzt tuts halt immer noch weh, wenn ich das knie beuge oder knie oder leicht verdrehe...

ist das jetzt einfach nur ne reaktion darauf, dass es halt blöd war, das bein zu belasten oder kann ich mir dabei was kaputt gemacht haben? (ich würd da an meniskus denken, aber da müsste es doch auch beim laufen weh tun oder?)

wenn ich laufe, tuts eigentlich kaum weh... und allgemein is der schmerz so an der außenseite vom knie...

dick ists auch nicht...

hab auch sowieso in anderthalb wochen nen arzttermin... das reicht doch, wenn ich das dann dort abklären lasse oder sollte ich eher noch wohin?

wär nett, wenn mir jemand helfen könnte =)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH