» »

Bandscheibenvorfall.. Angst..

R9obb*ix84 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

Entschuldigt bitte wenn es den Beitrag schon gibt.

Ich fang dann mal ganz von Vorne an.

Im Febuar bin ich im Schnee gefallen, (Privat) hatte dann immer wieder Rückenschmerzen und hab mich dann Ende Febuar dazu Entschloßen mal zum Ortopäden zu gehen.

Der hat dann Geröngt, war aber nix, und meinte ich hätte eine Wirbelsäulen Prellung. Nun Gut hab ich gedacht dauert dann 2-3 wochen dann wird es wohl weg sein.

Dem war aber leider nicht so, seit dem Sturz hab ich ständig Rückenschmerzen teilweise kann ich mich net bewegen.

Ich hatte aber immer Angst wieder zum Arzt zu gehn. Nun war es am Samstag (8.5.10) so schlimm das ich ehrlich gedacht habe, ich breche durch. Hatte dann das WE frei, und konnte mich etwas ausruhen, in der Nacht von Sonntag auf Montag, war es dann so schlimm das ich Schmerzmittel genommen habe, um überhaupt am Montag auf Arbeit gehen zu können.

Da war ich dann (bin Konditorreifachverkäuferin, stehe auch viel oder nur) aber auch nicht Lange, weil meine Schmerzen so Stark waren das ich gar net mehr laufen konnte, mir zog der Schmerz ins Bein, meine Füße Schließen ständig ein.

Ich daraufhin zu meiner Chefin, sie schickte mich natürlich heim, habe ich beim Ortopäden angerufen, durfte auch sofort kommen, aber konnte nur unter starken Schmerzen laufen. Der Ortopäde meinte er sähe nix auf den Röntgenbilder (von Febuar die)und hat mich ins CT überiwesen, und mir Ibuprofen 600 aufgeschrieben.

Heute war ich dann im CT, und der Arzt dort sagte mir natürlich auch was er sah, ich war geschockt, ich habe einen Bandscheibenvorfall, mit 21. Er sagte mir das ich zu meinem Ortopäden muss, das er in den Kanal Spritzen kann damit ich etwas schmerzlienderung habe, natürlich hat mein Arzt heute keinen Termin für mich frei. Ich habe jetzt am Mittwoch einen Termin, wo ich richtig Angst habe vor.Vor den Worten das er mir sagt, das ich meine Arbeit nicht mehr ausführen kann oder sonst sowas.

Wisst ihr was ich noch machen kann? Ich Liege nur im Bett oder auf der Coutch. Mir fällt echt die Decke auf kopf, aber ich kann kaum laufen, leider.

Traurige Grüße

Robbi :-(

Antworten
F@la0meL7x9


Hallo :)_

Aaalso erstmal keine Panik :)* :)* :)*

Ich bin 31 und hatte meinen Bandscheibenvorfall mit 29. Wo hast du deinen ??? Ich hab meinen bei L5/S1.

Ich hatte mehrere Wochen mit Schmerzmitteln gelebt. Irgendwann ging es dann wieder.

Dann wurde ich letztes Jahr schwanger und ich hatte dann ähnlich wie du, Lähmungserscheinungen bis in den Fuß runter. Ich konnte nicht mehr laufen und hatte starke Schmerzen.

Aufgrund der Schwangerschaft konnte man aber nix weiter machen. Nicht mal Schmerzmittel hb ich genommen.

Ich habe Krankengymnastik bekommen und habe Akupuktur machen lassen. Und zur Akupunktur kann ich dir nur raten. Es hat mir wirklich geholfen. Ich habe 5x Akupunktur bekommen und hab dafür etwa 60€ bezahlt UND es hat sich gelohnt, denn es hat geholfen.

Jetzt bin ich wieder völlig fit und schmerzfrei!!!!!!

Ein BSV ist keinesfalls ein Todesurteil ;-)

Zu deinem Job: ich schreib dir gleich noch ne PN ;-) ;-)

R5obbix84


Huhu,

Ja ich hab den in der LWS. Ich habe einfach nur Angst vor dessen was da noch auf mich zu kommt. Aber Akupunktur, wäre echt mal was, da bin ich noch gar nicht drauf gekommen. Ich hab jetzt erstmal an krankengymnastik und Massagen gedacht.

Aber werd ich mal ausrobieren. Danke.

JYundaxlia


Würde man alle Menschen in Deutschland röntgen, würde man bei 80 % einen Bandscheibenvorfall diagnostizieren. Davon haben aber nur unter 1% überhaupt Beschwerden. Der Rest lebt bestens mit den BAndscheibenvorfällen und wird damit 101 Jahre alt – ohne Beschwerden.

Du bist hingefallen. Du bist jung. Du hast beim Fallen mit Sicherheit eine Blockierung bekommen, die man längst hätte manuell beseitigen können. Was Du jetzt hast, ist sicherlich eine mikrofeine Entzündung im Gewebe, vor allen Dingen in den Muskeln, die völlig verkrampft sind. Diese Schmerzen ist höllisch.

Du solltest zu einem guten Orthopäden gehen, der Dich auf Blockierungen untersucht. Sie löst. Akupunktur kann sehr hilfreich sein, wird auch von den Krankenkassen übernommen. Quaddelung mit NaCl helfen ohne Nebenwirkungen.

Wenn die Muskelspannungen behoben sind, läßt der Schmerz automatisch nach. Und ohne Blockierungen wird man ebenfalls schmerzfrei.

Solche winzigen Veränderungen sind weder im MRT noch im CT sichtbar, ein feinfühliger Arzt kann dies aber ertasten und helfen.

Auf den Bandscheibenvorfall würde ich nicht viel geben.

Ich bin öfter in meinem Leben durch falsche Bewegungen vor Schmerz fast ohnmächtig gewesen. Und seit den 70er Jahren ist ein Bandscheibenvorfall bekannt. Die Schmerzen sind aber immer nur muskulär gewesen. Manche Orthopäden bestanden auf den sichtbaren Vorfall und haben nie helfen können. Diejenigen, die sich aber mit der verspannten Muskulatur beschäftigten plus manueller Therapie haben das in kürzester Zeit in den Griff bekommen.

Ich bin da meistens kriechend in die Praxis rein und kam aufrecht wieder raus. Ein wirklicher Bandscheibenschaden hätte dies nicht zugelassen. Soweit zu Bandscheibenvorfällen.....

FFlamxe79


Jundaliia

das hab ich auch schon oft gelesen, dass zig Menschen beschwerdefreie BSV haben.

Und genau aus dem Grund, würde ich mich nie operieren lassen. Leider sind viele Ärzte anderer Ansicht und operieren zu gerne. Wäre ich letztes Jahr nicht schwanger gewesen, wäre ich sicher auch auf dem OP gelandet, denn mein Orthopäde sah auch keinen anderen Ausweg- wegen der Lähmungen....aber wie man sieht- es ging auch ohne OP wieder weg.

Was mich aber interessiert: die Quaddelung mit NaCl. Wer macht so was...wie läuft das ab? Wie gesagt, ich habe mit Akupunktur gute Erfolge erzielt.

Jnundalxia


Mein Orthopäde hat das Quaddeln gemacht.

R+obbtix84


Ihr glaubt ja wohl das ich mich net unters Messer lege, und schon gar net am Rücken. Das ja wie meine eigene Beerdigung. Ne, ne.. ich warte jetzt Mittwoch mal ab was der Ortopäde sagt, und dann bestehe ich einfach auf Krankengymnastik, weil die brauche ich einfach.

Was ist den Quaddeln mit NaCl? Hab ich noch nie gehöhrt und kann mir nix drunter vor stellen.?

G7risuc201x0


Hey @ Robbi,

bleib mal ganz ruhig. Bei mir wurde der BSV, erkannt, weil ich wegen taubheitsgefühlen in den Beinen in der Röhre war.

Bin Jetzt 28, hatte die Schmerzen in der LWS aber schon seit Jahren, mal mehr mal weniger . Laut meinem Ortho hatte ich den BSV gut schon 2-3 Jahre vor er festgestellt wurde.

Mein Ortho hat mir sogar empfohlen mich NICHT unter s Messer zu legen

sCpat/z.x56


Hallo Robbi84 !

Erst mal Kopf hoch und keine Panik und positiv denken !!

Ich lebe seit mehr als 20 Jahren mit BSV in der LWS (L5S1)

Zum ersten : wird der Arzt wohl :)* eine "Wurzelblockade " verschreiben.

Hier wir unter örtlicher Betäubung ( Ähnlich dem Kreuzstich) mit Hilfe von CMR langwirkendes Cortison in den Wirbelkanal gespritzt , kann je nach Reaktion und Wirkung im Abstand von bis zu 3 Monaten 3X angewendet werden .

Operieren würde ich ich mich in jungen Jahren NICHT lassen.

Suche bei Deiner Krankenkasse / Pensionsversicherungsanstalt um einen Kuraufenthalt an.

Ich war schon mehrmals in Bad Gastein auf Kur( warmes Thermalwasser -Radonhältig) hilft jedes mal.

Hier lernst Du richtige Haltung , Gymnastik ,usw. für die tägliche Anwendung.

Was auch gut hilft ist ein Gymnastikball ,auf dem zeitweise aufrecht sitzen ( beim Fernsehen ) um die WS. zu entlasten.

LG und gute Besserung

s]patz.;56


Hallo Robbi84 !

Erst mal Kopf hoch und keine Panik und positiv denken !!

Ich lebe seit mehr als 20 Jahren mit BSV in der LWS (L5S1)

Zum ersten : wird der Arzt wohl :)* eine "Wurzelblockade " verschreiben.

Hier wir unter örtlicher Betäubung ( Ähnlich dem Kreuzstich) mit Hilfe von CMR langwirkendes Cortison in den Wirbelkanal gespritzt , kann je nach Reaktion und Wirkung im Abstand von bis zu 3 Monaten 3X angewendet werden .

Operieren würde ich ich mich in jungen Jahren NICHT lassen.

Suche bei Deiner Krankenkasse / Pensionsversicherungsanstalt um einen Kuraufenthalt an.

Ich war schon mehrmals in Bad Gastein auf Kur( warmes Thermalwasser -Radonhältig) hilft jedes mal.

Hier lernst Du richtige Haltung , Gymnastik ,usw. für die tägliche Anwendung.

Was auch gut hilft ist ein Gymnastikball ,auf dem zeitweise aufrecht sitzen ( beim Fernsehen ) um die WS. zu entlasten.

LG und gute Besserung

R6ob]bi8x4


Hallo,

Erts mal danke für euren ganzen Beiträge.

Unters Messer werde ich mich ganz und GAR NET legen.

Der Radiologe meinte schon das er was in Kanal spritzen kann und auch weiter Ibuprofen geben kann, aber ich bin ehrlich ich war mal Tabletten abhängig (Novalgin) und ich möchte net so gerne über ein Längeren Zeitraum Ibu nehmen, zu dem das ja wohl auch den Magen angreift, ich nehme ja magenschutz dazu, aber ne dauerlösung ist des wohl net, weil ich möchte ja auch wieder Arbeiten gehen so schnell wie möglich.

Ich werd auch mal fragen wegen Krankengymnastik, weil das einfach wichtig. Jur bekomm ich alle 4 Jahre schon wegen meiner Allergien.Ich fahr immer nach Borkum das auch total toll da.

Naja ich warte den Mittwoch mal ab was er sagt und was er macht :-/

Lg

g]okyxo


Hi Robbi,

ergänzend zu den, wie ich finde, guten Beiträgen hier, könntest Du mal einen Osteopathen aufsuchen. Musst Du allerdings leider selber bezahlen... :-/ wie so manches was billiger und oft besser als eine OP ist. Gute Besserung!

RGobbxi84


Gokyo

Ja werd ich mal schauen, ich warte wie gesagt erst mal den Mittwoch ab was da passiert und dann mal weiter séhen..

sOwatk,attxen16{2


Ich mußte aufgrund meinen BSV (Spinalkanalstenose L4/L5 S1) in Frührente gehen, konnte mich eine Zeitlang nur noch mittels Rollator fortbewegen. Die LWS wurde infiltriert, das brachte aber nichts. Momentan geht es wieder, ich brauche 'nur' noch 'nen Stock. Eine OP ist unerlässlich, nächsten Monat ist es wohl soweit

Rzobbi8x4


Ja aber ich möchte so gerne meine ausbildung fertig machen. Bewegen kann ich mich immer noch net, treppen steigen ist für mich ne reine qual trotz ibuprofen. Ich nehm schon alle 4 std jetzt eine damit der Schmerz erst gar net so ganz durch kommt. Aber helfen tut es irgentwie nix. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH