1

» »

Ausgeprägter Knorpelschaden Knie

18.05.10  22:18

Hallo Forum,

Wegen eines angeschwollenen Knies war ich erst bei einem Orthopäden, später wurde ein MRT gemacht. Die Funktionsprüfung beim Arzt ergab keinen besonderen Hinweis auf eine Schädigung (evtl. Zerrung), das MRT brachte allerdings etwas anderes ans Licht. Ich zitiere einmal aus dem Befundbericht:

"Deutlicher Knorpelschaden an der Patellrückfläche, überwiegend die laterale Gelenkfacette betreffend, wobei einzelne tiefgreifend Knorpeldefekte bis auf den subchondralen Knochenreichen (Grad IV-Läsionen)."

Ich bin im Moment beschwerdefrei und möchte das noch lange bleiben! Wer hat Tipps, was ich meinem Knie vorbeugend Gutes antun kann, damit kein Eingriff irgendwelcher Art nötig oder so lang wie möglich hinausgeschoben wird.

Gruß, Wolfgang

weanf=ruiexd

18.05.10  22:21

Bei der Diagnose wirst du wohl kaum um eine OP herumkommen. Da reibt ja schon Knochen auf Knochen, wodurch der Knochen allmählich zerstört wird.

sIunfshinex83

18.05.10  23:15

Wichtiger wäre zuallererst herauszufinden warum der Knorpelschaden entstanden ist. Ist die Patella lateralisiert? Hast und eine Achsenefehlstellung? Bevor das nicht behoben würde bringt auch kein Eingriff am Knorpel was, wobei Knorpelzüchtung nie eine Garantie gibt das es auch funktioniert.

MAell ima%usC21

18.05.10  23:30

Danke für die beiden Antworten!

Ich weiß nicht, Mellimaus21, ob es dir bei der Beurteilung hilft, aber ich zitiere noch einmal aus dem Bericht:

"Formanomalie der Patella mit Hypoplasie der medialen Gelenfacette, flacher Patellarückfläche und flachem femoralen Gleitlager der Patella (hinsichtlich der Patellaform etwa Grad II nach Wiberg)."

und

"Konturunregelmäßigkeiten und Signalveränderungen auch des Gelenkknorpels im Bereich des femoralen Gleitlagers, betont lateral paramedian (Grad I-II)"

Ich bin jetzt 60 Jahre und habe bisher, wie ich schon ausführte, keinerlei Beschwerden beim Laufen.

Vielleicht hilft häufiges Bewegen der Knie ohne Belastung?

Gruß, Wolfgang

woanfrixed

18.05.10  23:35

Das heißt erst mal das du eine Fehlform der Kniescheibe hast (Wiberg II) und ein abgeflachtes Gleitlager in der Trochlea, also das Gegenstück in dem die Kneischeibe auf den Oberschenkel gleitet.

Mit 60 ist natürlich ein gewisser Knorpelabbau normal, bei dem Knorpelschaden wundert es mich allerdings das keinerlei Probleme bestehen.

Ist die Kneischeibe früher mal rausgesprungen? Das macht auch KNorpeldefekte ....

Schwimmen ist sehr gut, allerdings keinen Brustbeinschlag sondern kraulen, am besten mit einer Schwimmbrett, das ist gut für die Muskeln und eben auch für die Gelenke, da weniger Eigengewicht besteht.

Steht da denn nichts von Patellalateralisation?

M eKllim#aus21

19.05.10  09:05

@ Mellimaus

Danke, dass du dich so engagiert meines Knies annimmst ;-)

Nein, die Kniescheibe ist bisher nicht rausgesprungen und von "Patellalateralisation" steht auch nichts im MRT-Bericht. Wenn du magst, mache ich gern mal eine Kopie des gesamten Berichtes und lasse ihn dir zukommen.

Danke für den Schwimmtipp! Ich werde den Bericht am Freitag mal einem guten Physiotherapeuten zeigen und nach seiner Einschätzung fragen.

Gruß

w6a(nKfrxied

19.05.10  09:54

Nimm den Bericht einfach mal mit zum Physio. meiner interessiert sich immer sehr dafür und möchte das immer gerne wissen was so Sache ist, damit er Bescheid weiß.

Er wird dir auch bestimmt sagen können warum das so ist. Und vor allen Dingen nicht vorschnell zu etwas vom Arzt überreden lassen. Wenn auf jeden Fall mal zu einem Spezialisten gehen, der kann dich beraten was man am besten tut damit du noch lange gut beweglich bleibst

M[ellim/auxs21

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH