» »

Kontrastmittel beim Knie Mrt? Und wie siehts aus mit Schmuck?

r8ainnbowVzodnxe hat die Diskussion gestartet


Halli Hallo,

am kommenden Samstag (29.5.) hab ich ein MRT meines rechten Kniegelenks, Verdacht auf Plicasyndrom, jetzt stellen sich mir, nach einigen Internetrecherchen aber einige Fragen, die ich, wenn möglich, vorher gerne abgeklärt hätte damit ich mit weniger Panik an die ganze Sache gehe.

Ich hab weder Platzangst noch irgendwie Angst vor der Röhre, alledings wurde mir bei der ersten MRT Station gesagt (ich bin Zahnersatzträgerin) das ich diesen drinlassen könnte, bei der zweiten MRT Station (der war früher darum habe ich den genommen) wurde davon aber nichts gesagt, ich bereite mich natürlich darauf vor meinen Zahnersatz rauszunehmen, aber wie sieht es denn beim Knie aus? Wird man trotz allem ganz in die Röhre geschoben, oder eben nur bis zum Knie, bzw. des Teils was betroffen ist? Und wie wahrscheinlich ist es, das ich meinen Zahnersatz herausnehmen muss?

Außerdem habe ich auf einer anderen Seite gelesen, das man bei einem Knie MRT Kontrastmittel gespritzt bekommt. Stimmt das? Meiner Erfahrung nach ist das doch nur bei Organen, oder täusche ich mich da?

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen und die Panik verringern, mein erstes MRT da macht man sich ja ein wenig mehr Gedanken.

Liebe Grüße :=o

Antworten
S=we/et PMea1x0


Hallo und keine Panik. Da sollte man nur bis zum Knie reingeschoben werden in die Röhre. Und der Zahnersatz sollte drin bleiben. KM gibts normalerweise auch nicht.

Viel Glück!

s*unyshixne83


Du wirst zwar nur bis zum Knie reingeschoben, musst aber trotzdem alle Teile mit Metall am Körper entfernen, um das starke Magnetfeld nicht zu stören. Deinen Zahnersatz wirst du auch entfernen müssen.

Mit Kontrastmittel kann ein besseres Bild erzielt werden. Es ist ja auch sicher in deinem Interesse, die Ursache deiner Beschwerden festzustellen. Nur aus medizinischen Gründen dürfen manche Patienten kein Kontrastmittel bekommen. Ich darf zum Beispiel wegen Niereninsuffizienz kein Kontrastmittel bekommen.

RNalpkh_HH


Es muss alles raus, was magnetisch ist. Das Magnetfeld wirkt sehr viel weiter als wie das, was in der Röhre steckt. Aber alles was permanent im Körper installiert wird, wird aus nicht magnetischen Metallen gefertigt, künstliche Hüftgelenke z.B., die dürfen auch drin bleiben.

Wenn Du nicht weisst, ob das Metall im Mund magnetisch sein könnte, nimm es raus.

KM kenne ich von CTs, nicht von Kernspins(MRT), da kommt man eigentlich ohne aus.

r/a*inZb4owzone


Danke schonmal!

Ich glaube dann zählt wohl der Überraschungseffekt. Ob das Metall magnetisch ist, weiß ich leider nicht, und ich wüsste auch auf die schnelle nicht, wie man das testen könnte.

Kontrastmittel an sich wäre mir ziemlich egal, nur wurde es gestern bei meiner Mutter per Spritze eingeflöst (war allerdings ein CT), und ich hasse Spritzen und hab eine gewisse Angst davor, da bin ich dann lieber darauf vorbereitet. :/

LG

SpunflLower_x73


Beim Knie-MRT liegt man i.d.R. bis zum Kinn in der Röhre. Schmuck muss komplett raus (ggf. auch Bügel-BH!). Bzgl. Zahnersatz musst Du halt in der Vorbesprechung den Arzt fragen.

Für das Kontrastmittel wird – zumindest bei mir – immer ein kleiner Zugang (Butterfly & kleiner Schlauch) gelegt, wo dann die Spritze mit dem Kontrastmittel angestöpselt wird. Bei mir wurden bislang alle Knie-MRT's (und das sind etliche!) mit Kontrastmittel gemacht. Bzw. erst einie Sequenzen ohne und dann halt mit. Ergibt unterschiedliche Bilder und liefert somit mehr/bessere Informationen.

Bei einigen Praxen gibt's auch Kopfhörer zwecks Lärmschutz; manchmal sogar mit Musik.

Enhemal(iger Nutzer :(#32C57]31)


Bis zum Kinn habe ich da noch nie drin gelegen, eher bis zum Bauchnabel. Aber das knie muss jedenfalls in der Mitte der Spule liegen

Und alles was metallisch ist muss raus. Wie das mit Zahnersatz ist musst du vorher nachfragen.

Kontrastmittel ist unterschiedlich. ich habe immer einen Zugang bekommen und entweder wird dann das Kontrastmittel über eine Spritze manuell vom Arzt eingespritzt oder es wurde eine Druckpumpe angeschlossen, die automatisch die gewünsche Menge Kontrastmittel abgegeben hat.

Knie wurde noch kein Kontrastmittel bei mir genommen, nur beim Ellenbogen und beim Kopf

r`ainibowzoxne


Supi, danke für die Antworten. :)

Dann werde ich einfach mal davon ausgehen das ich gepiechst werde, gewöhnlich ist das ja nicht das Problem, wenn ich es vorher weiß, Überraschungen in dieser Hinsicht sind grausig. :°(

Seonne^nbFlum>e4x5


Hallo rainbowzone

warum rufst du nicht im Krankenhaus an oder gehst dort voher noch mal hin ? Und stellst dort deine Fragen ?

Dann weißt du was auf dich zukommt und brauchst dir keine Horrorgedanken machen .

Die unterschiedlichen Antworten hier verunsichern dich doch nur noch mehr .

L.g :)*

r5ainXbowzonxe


Heyho,

MRT ist nicht im Krankenhaus in einer eigenständigen Praxis (oder irgendwie sowas). Und ich bin auch niemand, der anderen irgendwie unnötig auf den Keks gehen mag, da frage ich lieber öffentlich und bereite mich auf das schlimmste vor. :)

E_hemal?igYer NuLtzer d(#S325731)


Wohingegen ein Zugang ja nun nichts wirklich tragisches ist .... tragisch ist anders...

r.ai4nboTwzonxe


Wenn man Angst vor etwas hat, dann ist alles tragisch, so schön man es sich auch redet. :-/

Tragik sieht eben jeder anders, nicht wahr? ":/

P-ebbixe


Hallo !

Mein Knie MRT was ich diesen Monat hatte sollte auch erst mit Kontrastmittel gemacht werden, aber sie sagten sie schauen erst wie die Qualität ist und würden dann evtl.doch was spritzen. Es ging auch ohne. Und da ich selbst den BH ausziehen musste, wegen diesem klitzekleinen Metallhaken dran, denke ich das alles was metallisch ist raus sollte aus dem Körper.

LG Ute

D7ip`loumtuPssi


Ich hatte bisher ein Knie MRT. Ich habe kein Kontrastmittel bekommen und durfte sogar mein Bauchnabelpiercing drin lassen, weil ich es nicht rausbekommen habe. Ich war fast komplett drinnen in der Röhre aber der Kopf hat noch rausgeschaut. Kopfhörer mit Musik habe ich auch bekommen aber dieses Hämmern und diese laute Geräusch hat einfach alles übertönt.

SlonnbenbluTme4x5


genau das meine ich bei jedem ist es anders ....ruf in der Praxis an wo es gemacht wird und frag einfach nach , wenn es dich so beschäftigt und du Panik schiebst . @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH