» »

Spannung in Brust, im Rücken, Rippen, Angst, Druckgefühl Kiefer

buabnerookxie


Hi sergunja,

nun sei beruhigt das die Untersuchung im KH OHNE Befund waren!!!!. Ich selber habe auch seit über zwei Jahren Bandscheibenvorfälle an der HWS, die probleme aber erst seit Januar, was heisst erst............ :-( mir wurde von meinem Orthopäden und einigen anderen Ärzten gesagt, dass die Symptome nicht daher kommen können. Na mal sehen, gehe am 10.06. erstmal zum Neurologen, mal sehen was er dazu sagt, und was die Ergebnisse sagen.

lg

ltoa:drunxner


@ baberookie

Hallo, Therapie bisher war im wesentlichen immer nur KG, Dorntherapie, Craniosacrale Therapie. Immer nur mit kurzfristigem Erfolg.

Meine Beschwerden waren über Jahre hinweg auch irgend wie auszuhalten, erst jetzt im letzten halben Jahr werden sie stärker und häufiger.

MRT der BWS war bei mir ohne wesentlichen Befund bzw nichts was diese Beschwerden auslösen würde.

Habe jetzt kommende Woche den Termin beim Zahnarzt mal sehen was der meint.

Hast du nach deiner Amalgamsanierung auch eine Ausleitung der Schwermetalle durchgeführt ?

Gruß

sxerg@unjxa


Wie gut, dass meine Frau Krankenschwester ist! :)^

Ich war ja am Freitag beim Orthopäden die Zweitmeinung einholen wegen Fibro. Vermutung Bandscheibenvorfall C5/6 -> Überweisung zum MRT-HWS.

Gestern Morgen hat meine Frau auf der Arbeit angerufen und um 16.00 hatte ich schon einen Termin! (Wenn ich überlege, regulär wäre der Termin am 17.07 ":/ ). Sie ist ein Schatz!

Also, der BSV im HWS hat sich nicht bestätigt. Aber Einängungen im Nervenkanal?, die nicht so schimm sind. Dafür aber zwei BSV in der BWS {:( TH1/2 und 2/3(also die ersten zwei Bandscheiben der BWS). Und Tietze-Syndrom (was ich schon selber vermutet habe). Durch die Vorfälle lassen sich so einige Symptome erklären. Vorallem dieses Kribbeln in dem linken Rippenbogen.

Werde jetzt schauen, dass ich Krankengymnastik verschrieben bekomme.

lG

bNabero(okie


Hi sergunja *:)

mensch warst ja wieder viel beim Doc ;-) aber kenne ich ja selbst gut genug...... NA meinst Du wirklich deine Beschwerden kommen von denn BSV im Brustwirbelbereich?? Na kann ja sein, mein Orthopäde dementiert das ja immer... habe zwei BSV und eine Vorwölbung im HWS Bereich, zwei BSV im LWS Bereich und es wurde eine Verkrümmung der BWS festgestellt. Ein MRTwurde von der BWS aber noch nie gemacht. Muss morgen zum Neurologen, na bin mal gespannt. Habe ewig dieses dusselig sein, als ob ich neben mir stehe, schrecklich. Zum Glück ist das mit den ständigen Angstattcken besser geworden, trotzdem ist jeder Taqg ein Kampf :°( Nein habe nie eine Ausleitung der Schwermetalle machen lassen. Muss das denn nicht der Zahnarzt machen oder was dazu sagen ??? Wie macht man dass denn?? Habe die Amalganfüllungen im Mai 09 entfernen lassen, im Januar fing alles an >:( ":/ alles nicht so prickelnd :-( so bis dann *:)

L5ol3a201x0


@ Baberookie

Bin grad durch Zufall auf den Thread gestoßen und als ich deinen Beitrag gelesen habe musste ich gleich schreiben :)z .

Ich bin zwar erst 26 Jahre aber habe leider auch schon 2 BSV in der HWS...ich und meine Eltern konnten es kaum glauben, als ich am 28 Januar diesen Jahres die Diagnose bekam. Ich hatte schon jahrelang massive Beschwerden mit meinem Rücken und vor allem Nacken, hab einen ziemlichen Überbiss (dadurch eine Cranio-mandibuläre Dysfunktion), der mich aber rein äußerlich nie gestört hat und die Operation, die ich deswegen machen sollte (Oberkieferrückverlagerung und Unterkiefervorverlagerung) wurde immer weiter rausgeschoben aus verschiedenen (für mich teilweise nicht nachvollziehbaren Gründen).

letztendlich hat sich bereits in meiner Pubertät eine Skoliose entwickelt aufgrund dessen (der Fehlbiss war mit Spangentherapie im Jugendalter nicht ausreichend zu therapieren). Hatte dann immer mit Kiefermuskelverspannungen, Nackenschmerzen und Rückenschmerzen (ständige Wirbelblockierungen)zu tun...bin in der Uniklinik Tübingen seit ich 18 Jahre alt bin in Behandlung, Schienentherapie und Ununterbrochen bis heute Chirotherapie und Physiotherapie...es ist so unglaublich deprimierend für mich, quäl mich ewig schon mit den Schmerzen rum, obwohl ich viel mehr für meine Gesundheit getan hab wie meine ganze Familie zusammen für ihre...Seit Januar geht es mir echt total scheiße---muss ich dir ja nicht erzählen :-) ...rechter Arm funktioniert sehr schlecht und ich habe unglaublich starke Schmerzen in diesem Arm...links hab ich etwas Kraftverlust und leicht einschießende Schmerzen...dann noch meine ganzen bereits bestehenden Probleme...samt Tinnitus! Mit denen konnte ich allerdings gut leben...aber jetzt kann ich seit Januar nicht mehr arbeiten...demnächst steht eine Reha an. Ich gehe kaum noch raus...erstens wegen den Schmerzen und zweitens, weil ich so enttäuscht, deprimiert, veränstigt (Zunkunft) und einfach nur traurig bin. Das Schlimmste sind nicht mal die Schmerzen...aushalten hab ich in den letzten Jahren viel gelern :-( . Sondern, dass ich mich z. T nicht mehr alleine versorgen kann...das ist echt grausam für mich...Haare allein waschen geht zum Beispiel immer noch nicht...

Sorry, für die lange Geschichte...aber ich bin so froh, dass ich jemanden gefunden habe, der meine Probleme kennt...BSV in der HWS sind ja nicht so häufig und ich bin einfach mal froh...zwar mit einer riesen Mühe und unter Schmerzen...alles rausschreiben zu können.

Was genau hast du für Sympthome ??? Wann hat es bei dir angefangen ??? ? Welche Therapie hast du schon alle ausprobiert ??? Was hat dir eventuell geholfen ??? Wie alt bist du, wenn ich fragen darf :-) ??

Würde mich wirklich sehr über eine Antwort von dir freuen :-D

Lfola'20t10


Hab vorhin erst deine letzten Beiträge gelesen gehabt...jetzt alle...wollte ursprünglich eigentlich nur auf die Eingangsfrage antworten, darum bin ich gleich auf Seite 2 über gegangen sorry... Hast du Probleme bezüglich deiner BSV oder geht es bei dir in erster Linie um die vegetativen die du anfangs geschrieben hast? Denn damit hab ich keine Erfahrungen...mein "restlicher" Körper ist nicht betroffen...

bBabe$ro>okie


*:) hi Lola2010, sei gegrüsst.........

mensch Du arme. quälst dich also auch mit der HWS herum %-| . Hast ja auch schon einiges durch. Also jetzt erstmal zu deinen Fragen. Ich bin 36 Jahre JUNG ;-D und war ca. in deinem Alter wo also 26 wo meine Probleme mit dem Rücken anfingen. Hatte ständig LWS schmerzen, mal waren sie akut dann waren sie wieder weg. Bis 2001 ein BSV in der LWS festgestellt wurde. Habe ich aber wieder in denn Griff bekommen. Nach Jahren (auch mit falscher Arbeit) fingen die Probleme aber immer wíeder an, diesmal nur schlimmer, konnte mich oft nach der Arbeit nicht mehr richtig bewegen geschweige morgends aus dem Bett kommen. Das war auch die Zeit, wo meine Nacken- Kopf und Rückenschmerzen(Schulterblätter) akut schlimm wurden. Hatte ständig starke Kopfschmerzen, Übelkeit, kribbeln in den Fingern der rechten Hand, Kraftverlust, also nur schrecklich. Hatte dann 2006 plötzlich starke Schwindelanfälle, furchtbar. Dann wurden entlich Röntgenaufnahmen der HWS gemacht, wo festgestellt wurde das ich eine Steilstellung der HWS habe. War dann 2 Wochen krankgeschrieben und musst eine Halskrause tragen. Danach war der Schwindel weg aber nicht meine schmerzen und probleme.......... aber was sollte ich machen, ich musste arbeiten gehen, wo ich jeden TAg Kopfüber oder in gebückter Haltung arbeiten musste, und schwere Waren verräumen, also alles dinge, die sehr schädlich für mich waren. So dann kam der Tag, der mein Leben veränderte...... ins noch negativiere :°( ich stand an mit meinem Auto an der Ampel weil Rot war, musste zur Arbeit, als plötzlich jemand mit voller Wucht hinten auf mein Auto auffuhr.......... Danach war nicht mehr so wie es war............ 2 BSV in der HWS 1 Vorwölbung, der Unfall war der Tropfen auf dem heissen Stein, er hat meiner HWS den Rest gegeben. Das ist mittlerweile 2 Jahre her, habe dadurch weil ich Krankgeschrieben bin auch meinen Job verloren, meine Unabhängigkeit meine Gesundheit........ So, jetzt kommt das aber :::::: Mir geht es schon besser, so wie es einmal war, wird es halt nicht mehr, und das musste ich auch erstmal aktzeptieren. Ich war stationär in Behandlung (Spritzen, Spritzen, Sprtzen) was mir nicht viel gebracht hat. Habe eine ambulante 4 wöchige REHA hinter mir, was mich weiter gebracht hat, mal unter gleichgesinnten und mal raus zu Hause, sport treiben..... Physikalische Therapien (teilweise sehr gut) KG, Massage (selbst gezahlt haben aber super geholfen!!) So und seit Februar diesen Jahres gehe ich zum Oestopathen weil ich von der Schulmedizin echt enttäusht war/bin. Muss sagen das er mir sehr geholfen hat!!! Ohne Spritzen!!! Das wichtigste ist :)z sich nie aufzugeben so Scheisse die Tage auch sein können!!!!! Sport... KG ist das A und O, am Anfang hatte ich vermehrt Schmerzen und Probleme aber die vergehen nach 4-5 Wochen!!! Ja ich habe in diesen Thread geschrieben weil ich seit kurzem unter Angstattacken leide und ich weiss nicht ob es dort eine Verbindung zu den BSV gibt %:| es gibt soviele Ursachen dafür, da weiss man echt nicht mehr wo man Anfangen soll :(v na aufjedenfall gib nicht auf, es scheint auch mal wieder die Sonne :)z wünsche Dir alles gute!!!!

s$erggunjxa


Ebenfalls alles Gute von mir!

Tja und der Entbindungstermin ist vorbei und der Kerle ist immer noch nicht da. ":/ Meine Frau hat sich Akkupunktur machen lassen, sie sagte mit 70%iger Wahrscheinlichkeit, dass es heute kommt. und ich sitze auf der Arbeit und bin leicht aufgeregt. Ich muss schließlich noch 30 Minuten fahren. :-o

bVabeDrookZixe


hi sergunja ;-)

wünsche euch alles gute, und hoffe ihr habt euer Baby jetzt!! Ist doch klar das Du aufgeregt bist, ist dein gutes Recht!!! Wie gehts Dir denn sonst ??? Bis bald mal.......

s}erg9unjxa


So, das Baby ist da!!! :-@ Gesund und munter!!! :=o Ich bin auch noch da! Und es ist mir besser geworden. Das einzige was mich jetzt sehr stört das ist die pulsierende Schläfe. Sie pulsiert fast ununterbrochen. Ich habe da sogar eine art Muskelkater. Und einen leichten Druckschmerz spüre ich ebenfalls. Am sonsten sind wir schon zu Hause!! ;-D :)^

lG

bCaberKookixe


hi sergunja Glückwunsch zu eurem Baby!!! @:)

und dir geht es besser?? was ist mit schwindel und herzklopfen?? das pulsieren an den schläfen wird sicher auch von der ganzen Aufregung der letzten Tage sein........ Ich war beim Neurologen, er hat mir opipramol verschrieben und ich muss sagen ich nehme es jetzt eine Woche morgends und abends eine.... und mir geht es eigentlich supi..... fast so wie früher..... werde aber meine Schilddrüse untersuchen lassen. Warte aber immer noch auf meine Verhaltenstherapie :-( so alles gute und bis bald

*:)

s<e'rgunxja


Danke schön!!! *:)

Das kann gut möglich sein, dass es wegen der Aufregung ist. Mir ist schon besser geworden, allerdings habe ich ab und an so ein mulmiges Gefühl in der Herzgegend.

Übrigens habe ich auch schon mal Opi genommen, allerdings bekamm ich Schwindel als Nebenwirkung, habe dann selbst abgesetzt.

lG

b+aberoSokixe


hi sergunja

hoffe bei dir und deiner familie ist alles gut!! ich vertrage das opipramol ganz gu nehme nur zwei am tag, machen halt nur ein wenig müde. was gibt es den sonst neues bei dir? ich habe dienstag meine zweite sitzung bei meiner therapeultin...... war gut, mal sehen wie es weiter geht.

lg

M{i8niLilxli


Hallo,

ich misch' mich einfach mal in die Unterhaltung ein...hihi

Also laut der beschriebenen Symptome, die Sergunja im ersten Beitrag aufgezählt hat, könnte ich soweit einfach mal einen gern ausgelassenen Tipp geben;) Wenn es immernoch die selben Schmerzen sind, kein Orthopäde helfen kann, dann würde ich vorschlagen, einfach mal einen Thrombosetest beim Hausarzt zu machen. Hatte diesen Fall selbst und infolge einer unerkannten Thrombose eine Lungenembolie.

Die Anzeichen waren dieselben, nur dachte in meinem Fall niemand daran, dass es 20jährige mit Thrombose gibt ;-D

Es handelt sich dabei um das Paget-von-Schroetter Syndrom, d. h. eine Thrombose in der tiefen Armvene, die sich im gesamten Schultergürtel ausdehnt, und so jedenfalls bei mir geschehen, auch in den Hals und in die Rippen. Ich hatte einen (wie ich eigentlich dachte^^) Schmerz im Rücken unterhalb des Schulterblattes, der sich allerdings im Laufe von ein paar Tagen aufgrund von körperlicher Anstrengung die Rippen entlang bis nach vorn ans Brustbei zog. Das Luftholen wird kontinuierlich oberflächlicher, weil es einfach schmerzt, wenn sich gefühlt der ganze Brustbereich darunter spannt.

Dazu kamen Nackenschmerzen, fühlte sich an, als wäre ein Nerv eingeklemmt, wurde nur leider immer schlimmer.

Ebenso könnte man hier ein Druckgefühl in der Schlüsselbeingegend unterbringen, da sich dort die "Pfropfen" meist bilden, die Schwellung dort beginnt, und die Schilddrüse ebenfalls vergrößert werden könnte.

Genauso wie das Herzrasen, wobei ich das auf die Atemnot zurückführen würde. Wenn man nur noch eine "Schnappatmung" zustande bringt, denke ich nicht, dass das Herz ganz normal weiterarbeitet, sondern ebenfalls hektischer und unregelmäßiger wird.

Es hört sich für mich jedenfalls von der Symptomatik her an, wie bei mir. Daher war es mein Anliegen, denjenigen, die einfach keine Lösung finden, vielleicht eine Idee zu geben, da diese Art der Thrombose sehr selten ist, daher wohl auch den Ärzten nicht direkt auf der Hand liegt ;-)

Gruß Mini

PS.: Sergunja nachträglich alles Gute zum Nachwuchs;) :)=

s6er/gunjxa


@ MiniLilli

Danke schön, werde mich mal schlau machen. Und danke zum Nachwuchs. *:)

@ baberookie

Es geht mal besser mal schlechter. Momentan geht es etwas schlechter, es kribbelt wieder an den Rippen links etlang. Muss mal schauen was die MiniLilli gesagt hat. Zuhause geht es mir dummerweise viel besser, als wenn ich irgenwo alleine unterwegs bin. Vielleicht sitzt auch die Angst so tief. Weiß ich nicht. ":/

lG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH