» »

Kann mir jemand meinen Mrt-Befund übersetzen????

svchmals\purraxmbo hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, ich musste aufgrund eines Mountainbikeunfalles (V.a. HKB-Ruptur) eine MRT machen lassen. Da sowohl mein Hausarzt als auch mein Orthopäde nun im Urlaub sind, habe ich eine Kopie des Befundes bekommen. Also die KB und Menisci sind i.O., soviel hab ich kapiert. Aber der Rest ist zu fachchininesisch für mich... ??? Kann mir das jemand übersetzen?

Hier der Befund:

... ausgeprägtes Markraumödem laterales, ventrales Tibiaplateau im Ansatzbereich des tractus iliotibialis (Gerdy tubercule). Signalalteration auch der Sehne im Ansatzbereich bei erhaltender Kontinuität. Peritendinös ödematöse Veränderungen und subkutan ödematöse Veränderungen in dieser Höhe. Die Menisci intakt. Kein Gelenkerguss. Die Kreuzbandstrukturen unauffällig. Minimale Signalalteration des retropatellaren Gelenkknorpels. Keine umschriebenen Knorpeldefekte. Die Patella im Gleitlager etwas nach lateral verkippt. Die axiale Untersuchungssequenz diskret bewegungsartefaktgestört.

Beurteilung: bone bruise und deutlicher Reizzustand im Ansatzbereich des Tractus iliotibialis (Gerdy tubercule)

Was mach ich jetzt mit meinem Knie? wieder vorsichtig mit Sport anfangen oder weiterschonen? Oder zu nem anderen Orthopäden gehen? Vielen Dank für eure Hilfe!!!!

Antworten
JNundbalixa


So ein Befund wird doch mit dem Arzt erörtert. Was meint denn der? Und wenn er etwas meint, kann man sich das doch erklären lassen. Und man hat das Recht, eine 2. Meinung einzuholen. Also neuer Arzt, wenn man sicher gehen will....

s!chOmals'purrxambo


ich war die letzte Patientin an dem Tag. Die Ärztin hat nur zu meinem Freund gesagt, dass die KB wohl intakt wären und der Befund am nächsten Tag zu meinen Ärzten geht.Als ich aus dem MRT-Raum kam war sie dann schon weg. Aber wie gesagt, Orthopäde und HA sind um Urlaub :-( Die Frage ist halt nun, muss ich mein Knie einfach nur weiterhin schonen (was ich eh schon seit fast 2 Wochen mach)oder muss da irgendwie behandelt werden, sonst müsst ich mir nen zweiten Orthopäden suchen (was in der Ferienzeit bissi schwierig wäre...)

A,ndy0x07


Also so wie ich das versteh handelt es sich nach dem Befund erstmal "nur" um eine Prellung der Inneren Weichteile im Knie, sowie eine etwas verutschte Kniescheibe.

Eine Indikation für eine OP kann ich daraus nicht sehen.

Ebhemalige}r Nutze;r (#a325731x)


Da ist eigentlich nichts großartig kaputt. Du hast ein KNochenmarköden, eine Reizung im Muskelansatz und eine leicht verkippte Kniescheibe. Das haben aber viele.

Alles in allem ist es nichts was man operieren müsste

sVchmawlspwurrambxo


das klingt ja schon mal gut :-D aber wie schaut es mit Bewegung aus?Hab jetzt 2 Wochen gar keinen Sport mehr gemacht wegen des Verdachtes auf HKB-Ruptur. Meint ihr, ich kann wieder langsam anfangen mit Sport? Schön vorsichtig natürlich....

snchmaklsHpurraxmbo


und was bedeutet "Signalalteration " genau?

E`hemalipger NUutzer A(#3257031x)


Da aüwrde ich warten, manchmal soll man entlasten bei einem Lnochenmarködem. Signalalteration heißt das da halt ein Signal auf dem Bild angezeigt wird, aber der Radiologe sagt ja auch das da kein Knorpelschaden ist. Ist wohl eine kleine unregelmäßigkeit. Also nichts tragisches ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH