» »

Flake Fracture nach Patellaluxation

E'wig5eZweixflerin hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich bin gerade ziemlich ratlos und hoffe, von euch eine kleine Hilfestellung zu bekommen.

Ich bin schon immer mit einer extremen Jägerhut-Dysplasie an beiden Knien geplagt. Nach unzähligen Luxationen wurde vor 8 Jahren athroskopisch ein laterales Release durchgeführt. Ein Jahr später sprang die Kniescheibe wieder raus, mit dann heftigeren Folgen und es wurde eine Tub-Versetzung durchgeführt. Wegen der immens langen Heilungsdauer und meinen seitdem ständigen Schmerzen, wollte ich solch eine OP eigentlich nicht mehr durchführen lassen.

Die letzten 6 Jahre hab ich wohl sehr gut aufgepasst und hatte keine Luxationen mehr.

Bis mir vor 2 Wochen die rechte Kniescheibe wieder rausgesprungen ist. Die Luxation war so heftig, das sich ein grosses Stück Knorpel aus dem lateralen Femurkondylus quasi "rausgestanzt" hat. Das ca. 0,6 cm grosse Stück hat mich in meiner Bewegung seitdem sehr eingeschränkt und je nach Lage das Gelenk blockiert. Nach tagelangem Suchen hab ich endlich eine Klinik gefunden, die mir schnellstmöglich das Knorpelfragment athroskopisch rausholt. Gestern wurde ich also operiert. Nun zu meinen Fragen:

1. Mir wurde von den behandelnden Ärzten dringendst angeraten, so schnell wie möglich eine weitere OP durchzuführen. Das Loch dass das Knorpelstück hinterlassen hat, ist zu groß und ich würde in ca. 5-10 Jahren nicht mehr laufen können. Jetzt soll (auch athroskopisch) Knorpel aus einer anderen Stelle von meinem Knie in dieses Loch versetzt werden. Das wäre auch kein Problem, weil die "Ränder des Loches" :-) ganz glatt, eben wie ausgestanzt wären.

Ist das denn eine übliche Methode? Sollte ich mich hierfür nicht lieber an einen Spezialisten wenden? Und muss diese OP wirklich in den nächsten 2-3 Wochen gemacht werden, oder kann ich damit noch warten bis ich einen Termin in einer Spezialklinik bekommen würde? Wie lange dauert der Genesungsprozess bei so was?

2. Mir wurde gestern nach der Athroskopie ein fester Stützverband angelegt, den ich bis Montag anbehalten soll. Ich kann mein Bein überhaupt nicht bewegen. Desweiteren soll ich die nächsten 4 Wochen mit max. 10kg belasten. ??? Kann das sein? Es wurde doch nur ein Knorpelstück entfernt?

Sorry für den vielen Text, aber ich hoffe mir kann jemand helfen!

Antworten
E;wigeZ8wei/flxerin


Nachtrag:

Das laterale Release und die Tub-Versetzung wurden nur am linken Knie durchgeführt. Das rechte Knie war bisher unoperiert, bis eben die Athroskopie von gestern.

szunsGhin9ex83


Warte lieber auf einen Termin in einer Spezialklinik. Ich konnte damals nicht warten und wurde nun dreimal operiert, was wohl nicht hätte Not getan wenn ich mich etwas geduldet hätte. So dringend ist das nicht. Ein Arzt, der gleich operieren will, ist mit Vorsicht zu genießen. Das kann auch schief gehen. In einer Spezialklinik kann dir besser geholfen werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH