» »

Leistenbruch, wer hat OP-Erfahrungen?

E_hemaligKer Nutzer 0(#325x731)


Na ja das liegt am Gas, je besser du dich bewegst, desto eher wird das wieder abgebaut, das ist vollkommen normal. Und glaub mit, offen wäre es nicht weniger schmerzhaft gewesen ;-)

I-ndia2_IWndixa


Klar, das glaube ich auch. Ist halt ne blöde Sache, egal ob offen oder minimalinvasiv.

Dann werd ich mal aus dem Bett rauskommen ;-) und mich mehr bewegen. Heute ist es auch schon etwas besser. Aber ich habe halt noch ziemliche Schmerzen in der rechten Leiste.

Iendiua_IYndixa


llong

Die Netze lagen (und liegen immer noch) richtig,

Gibt es die Möglichkeit, das mit Sicherheit herauszufinden? Es gibt meines Wissens keine bildgebenden Verfahren wie Röntgen oder Ultraschall, die das Netz sichtbar machen. Ich hatte nämlich auch die Idee einfach via Ultraschall nach dem korrekten Sitz des Netzes zu schauen. Der Arzt sagte mir, man könne im Ultraschall lediglich freie Flüssigkeit oder so sehen.

Wie siehts mit Röntgen aus? Da bin ich mir nicht sicher, glaube aber, dass man es nicht sehen kann. :-/

lxlonxg


Gibt es die Möglichkeit, das mit Sicherheit herauszufinden?

Ich bin kein Mediziner und musste notgedrungen den Aussagen der Experten glauben, zu denen sie nach mehreren radiologischen Untersuchungen gekommen sind, eben vor dem Hintergrund meiner postoperativen Schmerzsituation. Und in meinem Fall behielten sie Recht.

Mir ist auch klar, dass es nicht ohne anfängliche Schmerzen abgeht, wenn das Bauchfell von der Muskelhaut abgelöst wird, um ein Netz dazwischen einzubringen.

Nochmal: inzwischen hat sich alles zurückgebildet: der Blähbauch, die Blutergüsse, die Schmerzen, die "Knäule", der Pessimismus >:( und das Misstrauen, dass vielleicht doch was nicht kunstgerecht verlaufen sei.

IOndBia_Irndxia


Na ja, es wird jeden Tag besser (Blähbauch, Hautschnitte -> Fäden sind schon raus, Wunde sieht gut aus) aber auf der rechten Seite tut´s halt immer noch etwas weh. Aber es ist rechts auch noch geschwollen. Hängt sicher damit irgendwie zusammen. Der Arzt ist jedenfalls zufrieden, sagt die Schmerzen seien normal.

Geduld ist wirklich nicht gerade meine starke Seite ;-)

lMlovng


Wie geht es Dir? Inzwischen ist eine Woche vergangen, ich denke immer mal wieder an Dich und will ganz einfach mal wissen, wie's um Dich steht. (Und um Deine Geduld ;-) )

I3ndia_XIndxia


Danke der Nachfrage ;-)

So ganz optimal ist es noch nicht. Ich habe immer noch leichte Schwellungen (mittlerweile auf beiden Seiten) und Schmerzen nach großer Belastung (nicht heben und tragen, sondern schon beim gehen). Also wenn ich viel zu Fuß unterwegs war.

Meine Tochter darf ich inzwischen mit Okay des Arztes wieder tragen.

Den Alltag bekomme ich also wieder gut hin. Aber es nervt.

Hattest du eigentlich auch Lymphknotenschwellungen nach der OP. Der Arzt sagt, das sei normal ":/ ":/

Liebe Grüße

India

EPhemalOiger NutMzerk (#x325731)


Wenn da was gereizt ist dan reagieren die Lymphknoten auch mit und schwellen an. Das muss aber nichts heißen. Die OP ist noch nicht lange her und die Wunden mögen äußerlich verheilt sein, innerlich dauert das aber deutlich länger!

lVloxng


So ganz optimal ist es noch nicht

.... aber schon besser geworden! Der Alltag läuft, Deine Tochter hat Dich wieder, den Rest heilt die Zeit.

Meine Lymphnoten waren nicht geschwollen, wohl aber die typisch männliche Extremität darunter. Ich dachte zuerst, die hätten sich mit dem Netz verirrt :-/

Es geht bergauf und ich wünsche Dir weiter viele :)*

Liebe Grüße :)_

llong

I>ndia_gIndixa


Ja, es läuft mittlerweile besser.

Aber wenn ich mir überlege, dass ich im letzten Jahr einen Kaiserschnitt hatte und den deutlich besser weggesteckt habe als diese minimalinvasive Sache. Beim Kaiserschnitt hatte ich zwar deutlich länger Wundschmerzen aber insgesamt gings besser. Und das, obwohl das eine große Bauch-Op war.

Oh, ich bin wehleidig ;-)

I ndia$_|In%dxia


Arnica Globuli oder Traumeel Tabletten

Hat jemand von Erfahrungen damit gemacht? Soll angeblich die innere Wundheilung positiv beeinflussen. Ich bin bei homöopathsichen Mittelchen immer ein bisschen skeptisch. :-/

tLatataxda


Hallo India_India, ich werde am Dienstag auch laparoskopisch (TAPP) operriert. Habe momentan keine großen bemerkbaren Schmerzen – aber halt nur ein Ziehen und ein Drückgefühl während oder/und nach einer Belastung (heben usw).

Wie geht es Ihnen denn inzwischen, irgendwelche Beschwerden?

Ich selber sollte eigentlich nach Shouldice operiert werden, da ich noch 20 bin, aber dann wurde irgendwie doch die TAPP Methode bevorzugt,.. Habe von der TAPP mehr positives gehört, so erhoff ich mir auch das Beste davon.

Naja, wie geht es Ihnen :) Können Sie mich irgendwie trösten und mir die Angst nehmen??^^

HWonigtKau


Für Arnica ist es zu spät, Traumeel könnte helfen und Staphisagria oder Ledum.

IBndika_Ixndixa


tatatada

Sorry, wirklich beruhigen kann ich dich nicht. Bei mir ist die Situation nämlich wie unten beschrieben.

an alle erfahrenen Leistenbruch Operierten

Also bei mir, mittlerweile 6 Wochen postoperativ, sind die Schmerzen immer noch nicht weg. Ich habe schon die schlimme Befürchtung, dass entweder nicht richtig operiert wurde oder ich einen erneuten Bruch habe. Ich hatte die ganze Zeit nach der OP Schmerzen aber meistens nur rechtsseitig.

Vor einer Woche war ich beim Chirurgen. Dieser behauptet, die Leiste sei fest. Hat sogar noch ein Ultraschall machen lassen.- Alles unauffällig Aber ich habe immer noch Schmerzen, vor allem nach Belastung. Er sagt, ich könne ihm ruhig glauben, er sei absolut sicher, dass nix ist. Und die Praxis operiere täglich Leisten, sei also sehr erfahren. Glaub ich ja alles aber wieso gehen die Schmerzen nach Belastung nicht weg. Wenn ich den ganzen Tag nichts tue habe ich keine Schmerzen. Da Op Gebiet ist weitestgehend abgeschwollen. Rechts war ja auch deutlich mehr geschwollen als links.

Ich habe echt Sorge, dass nicht alles in Ordnung ist mit der Op. Ich vertraue zwar dem Arzt (ein anderer aus der gleichen Praxis hat auch bestätigt, dass die Leiste okay ist) aber warum gehen dann diese blöden Schmerzen nicht weg.

Beim Husten drückt da auch irgendwas raus (wenn ich die Hand auf die Leiste halte). Der Arzt sagt, das sei die Vene. Ist links auch fast so stark wie rechts, von daher glaub ich das schon mit der Vene. Zumal sich meine rechte Leiste sowieso auch anders anfühlt als die Linke.

Zur OP Technik:

Das Kunststoffnetz wurde an das Bauchfell genäht, nicht getackert (wie üblich). Soll verhindern, dass Nerven geschädigt werden und dadurch Schmerzen bzw. Missempfindungen entstehen. Dann kann es bei mir also auch nicht der Nerv sein.

Was soll ich blos tun? Zwei Ärzte aus der selben Praxis sagen unabhängig voneinander es sei okay. Der Arzt, der den Ultaschall durchgeführt hat sagt auch, es sei alles unauffällig (das Netz könne er jedoch mittels Ultraschall nicht sehen)

Soll ich zu einem anderen Arzt gehen? Oder einfach abwarten?? Ich mein, die machen das ja täglich und die Erklärungen klingen auch plausibel. Allerdings konnte mir niemand sagen, warum es noch schmerzt.

Bin für jeden Tipp dankbar

H"onoiPgtau


Och, Ärzte können durchaus sogar faustgroße Hernien übersehen....

Oder es handelt sich um eine Schenkelhernie, die meistens nur uralte Frauen haben. Ich hatte die Schenkelhernie genau nach einer meiner Hernienop's. Wollte auch niemand glauben, da ich erstens nicht in die Kategorie uralte Frau paßte und außerdem war der Standardsatz: was wollen sie denn, sie sind doch gerade erst operiert, ist doch alles in Ordnung...

Ich habe reichlich Ärzte verschlissen, bis man das diagnostiziert hat. Einer war blöder als der andere. Und dann wurde mir sogar erklärt, dass diese SChenkelhernie sogar erst unter der Hernienop entstanden sein könnte....

Und was eben sehr wichtig ist: erkennt man zumeist erst durch Ultraschlall im Stehen. Nicht im Liegen. Aber mach den Ärzten mal diesen Vorschlag.....Dann hat man noch das Münchhausensyndrom.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH