» »

Leistenbruch, wer hat OP-Erfahrungen?

l{lonxg


UUps!

Das mit dem Zitieren

gehen die Schmerzen nach Belastung nicht weg. Wenn ich den ganzen Tag nichts tue habe ich keine Schmerzen

hat vorhin nicht geklappt. Hoffentlich jetzt!

I/ndiba_Ipndxia


llong

Dankeschön!

Nachdem ich gestern einen "schlechten" Tag hatte, also viel Schmerzen, war ich nochmal in der Praxis meines Chirurgien. Diesmal war ein ganz anderer Arzt da, was ich gut fand. Denn auch er (mittlerweile der 5. Arzt und 2. Ärzte, die Ultraschall gemacht haben) bestätigte mir nun erneut, dass ich weder einen Schenkelbruch- noch einen erneuten Leistenbruch habe.

Er sagte auch, dass meine Schmerzen vielerlei Gründe haben könnten, am ehesten jedoch auf Nervenverletzungen zurückzuführen seien. Er zeigte mir auch den Verlauf des Nerves und genau an dieser Stelle tuts auch weh (Richtung Oberschenkel) Aber auch eine "gewollte" Vernarbung des Gewebes um das Netz herum könnte ich schmerzhaft spüren. Eine Schwellung im BEreich des Netzes habe ich ja auch noch.

Er sagte, ich soll ruhig wieder Sport machen, damit auch der ganze Bereich vorsichtig gedehnt wird.

Ich bin jedenfalls zufrieden nach Hause gegangen und versuche mich weiterhin in Geduld zu üben.

Wichtig war mich nochmal zu hören, dass ein Rezidiv ausgeschlossen sei.

MRT oder weitere Diagnostik lass ich jetzt auch erst mal .

Liebe Grüße und dir auch alles Gute weiterhin

HConibgtaxu


Man hat mir ja bei einer der Leistenbruchoperationen den Nerv verletzt. Der Schmerz war extrem.

Ich habe homöopathische Kenntnisse und habe dann Tarantula cubensis Ampullen gekauft und ein befreundeter Arzt hat das eher an derAußenseite der Hüfte in Triggerpunkte gequaddelt. Das sind Punkte, die mit demGeschehen scheinbar nichts zu tun haben können, weil sie ja nicht im Schmerzmitelpunkt sind. Trotzdem gibt es da eine Verbindung.

Tarantula cubensis hilft bei schwersten Schmerzen, gerade eben auch in der Leiste. Und die Schmerzen ziehen bis in den Oberschenkel...

Nach der 1. Spritze hatte ich schon große Erleichterung, nach der 3. Spritze war der Schmerz weg und er ist auch nie wiedergekommen.

Kann jeder naturheilkundlich ausgerichtete Arzt oder HP machen.

I3ndiaq_InNdia


Gibts das auch als Globuli?

HVon-igtxau


Hier in Hamburg hat eine Apotheke das da, in C 30. Die haben einen Fundus von über 1000 Mitteln. 1,2 g kosten 3 €. Allerdings ist das keine Versandtapotheke. Ich könnte Dir das besorgen und zuschicken.

ILndXia_I+ndxia


Ich frag mal bei uns (Ich wohn auch in einer Großstadt, vielleicht gibts das hier bzw. könnte bestellt werden)

Ich hatte übrigens dank Voltaren resinat einen "guten" d.h. schmerzfreien Tag. Echt komisch, dass das so unterschiedlich ist. Und ich habe meine Tochter heute viel umhergeschleppt (und dabei grad mal eine Tablette Voltaren genommen). Also nicht mal ´ne besonders starke Dosis.

EQhemaligeGr NutJzer (u#32573x1)


Na ja das zeigt wohl das das vermutlich innen noch gereizt ist und du deshalb Schmerzen hast ...

l^lUoxng


Hallo India!

Wie geht es Dir? Ich vermute "Gut" (hättest sonst was geschrieben(?))

Neuigkeiten bei mir: Ich war heute beim Hausarzt, weil ich vor 5 Tagen plötzlich (über mehrere Tage abklingende) Schmerzen bekam, und jetzt kommt's: ich habe am Sonntag 2 Stunden lang Holzscheite verladen, mit allen Verrenkungen und natürlich sauschwer die Stücke. Ich dachte schon an einen neuen Bruch, deswegen Arzttermin, und der war halt heute. Ergebnis: alle Bruchpforten nach wie vor geschlossen, kein Anhaltspunkt für einen Rückfall, alles in Ordnung. Aber: Schmerzen wahrscheinlich infolge Zerrungen wegen ungewohnter extremer Belastungen der umliegenden Muskelpartien. Rückfall eines Bruchs nach dieser OP-Methode (TAPP) sei unwahrscheinlich, trotzdem Lastheben über 20 kg vermeiden.

Fazit: Bewegung ja, sogar trainieren, ansonsten keine Angst: die "Ersatzteile" halten besser als die Natur.

Das war's nur mal in aller Kürze, wie geht es Dir?

Liebe Grüße und alles Gute, llong

I}ndJia_Indxia


Hallo llong,

schön, von dir zu lesen.

Gut, dass nix gebrochen ist bei dir. Gute Besserung weiterhin.

Bei mir ist glücklicherweise im Moment alles gut. Und das, obwohl ich wieder relativ stark belaste, also viel zu Fuß unterwegs bin und meine immer schwerer werdende Tochter umhertrage. Mittlerweile traue ich mich sogar schon wieder Einkaufstüten und Baby in den 4. Stock (Altbau, also wirklich sehr hoch) zu schleppen.

Mit Sport bin ich immer noch zurückhaltend aber ich habe mir fest vorgenommen, am Sonntag wieder mit leichtem Pilates-Training anzufangen. Der Arzt sagt ja, ich soll Sport machen damit sich das "gewollt" vernarbte Gewebe dehnt.

Dir auch alles Gute weiterhin.

t,ata9taxda


Hallo, ich wurde am 31.8.10 auch laparoskopisch operiert, und nach 4 Wochen habe ich etwas schweres gehoben und seit dem hatte es wieder geschmerzt. Heute wurde festgestellt, dass neben dem Netz ein erneuter Bruch entstanden ist. Nächste Woche wird nun per Lichtenstein geflickt :(

Ich habe große Angst...

ItndAia_cIndixa


tatatada

Oh, so was blödes! Wie wurde das diagnostiziert? Und wie schwer hast du gehoben? Schwerer als du durftest? Alles Gute für die OP. Berichte mal wieder.

I{ndipa_Indxia


schweres gehoben und seit dem hatte es wieder geschmerzt

Und unmittelbar nach der OP hattest du aber keine Schmerzen? Das war nämlich bei mir so. Ich hatte weiterhin, also auch direkt nach der OP Schmerzen. Langsam lässt das nach und ich hoffe, das bleibt auch so.

tia>ta&taxda


Naja, habe einem Freund beim Tragen einer Waschmaschine geholfen. Das war aber nach 4 Wochen, mir ging es gut, nichts schmerzte. Nach dem Tragen kam, dann der Schmerz ganz langsam. Ich war bei meiner Urologin, die hat nix gefunden, und gestern im Krankenhaus und die haben halt erneut eine Hernie entdeckt, neben dem Netz. Durchmeser 1,4 wo Fettgewebe rein und rauswandert. Naja, werde nächsten Mittwoch wahrscheinlich operiert, habe sehr große Angst =(

Ich hoffe, ich kann nach 4-5 Tagen laufen danach

Ikndia_UIndixa


Wie wurde denn genau diagnostiziert? Hust-Test? Irgendwelche bildgebenden Verfahren wie MRT, Ultraschall oder ähnliches?

IUn6diah_Inxdia


llong** Bist du noch da?

Bei mir ist im Moment mal wieder die Frage, ob ich einen erneuten Bruch oder bzw. einen damals schlecht operierten Bruch habe. Ich habe wieder wechselnd links und rechts Schmerzen. Diesmal sogar beidseitig. Und ich glaube, beim Husten etwas zu spüren (Hustenanprall). Das hatte ich allerdings auch schon die ganze Zeit und zwei Ärzte sagten mir, da sei nix. Ich werd noch verrückt.

Das was du oben beschrieben hast wegen der vermehrten Belastung der umliegenden Muskeln habe ich glaube ich auch. ich habe nämlich ´ne Verletzung am Fuss und humpele deshalb seit 4 Wochen. Seitdem habe ich auch Muskelkater rund um die Leiste herum. Ich hoffe, das liegt alles "nur" daran. Eine erneute OP möchte ich nämlich nicht unbedingt. Echt blöd. Ich geh gleich mal zum Arzt

Frage an alle, die sich auskennen

Was kann man genau im MRT bei einem Leistenbruch (z.B. bei einem sehr kleinen Bruch) erkennen. Macht das Sinn, so eine Untersuchung einzufordern? Im Ultraschall sieht man bei mir nix. Trotz Stehen und Husten/Pressen während des Ultraschalls.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH