» »

Skoliose und Radfahren

r'ed\_s}kxy hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Ist Radfahren (Rennrad) gut für den Körper/Rücken, wenn man eine Skoliose hat (21°). Kann sich dadurch irgendetwas verschlechtern oder kann man da irgendwas kaputtmachen?

Danke @:)

Antworten
r@ed_sxky


:)D

SgaVmlexma


Keine Ahnung.

Ich hab ne leichte Skoliose (irgendwas mit 7° und 8°) und mir schadets nicht. Ich denke, du solltest vllt. den Lenker nicht allzu tief machen.

r~ed_'sk?y


Als ich damit vor etwas 2 Monaten angefangen hab, hat mir der Rücken schon weh getan, aber ich glaube das war eher auf die ziemlich schwache Rückenmuskulatur zurückzuführen, weil jetzt tut mir da nichts mehr weh :-).

Es ist ja generell gut Herz und Lunge zu trainieren, vor allem aber auch bei Skoliose und da hab ich nach nem Ausdauersport gesucht, der mir auch gefällt.

Jetzt will ich natürlich nicht, dass das dann kontraproduktiv ist...

Da mir nichts weh tut, nehme ich mal an, dass es ok ist.

Danke für den Tipp mit dem Lenker :-)

S=aqmlema


Gerne :-)

Kannst ja auch nen graden Lenker dranmachen (hab ich an meinem alten Rennrad auch, das neue hat nen Rennlenker).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH