» »

Blockierungen der Bws..

LDavZazanxa hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe oft mit Rückenproblemen zu kämpfen, bin allerdings noch sehr jung.

Seit circa einem Jahr habe ich ohne erklärbaren Grund ständig Blockaden in der BWS.

Es ist so, dass ich das Gefühl habe, wie ein Gürtel ist um mich gebunden oder so.

Wenn ich atme, knackt es oft. Schmerzen sind es nicht unbedingt, außer wenn ich hohe Schuhe anziehe (was ich schon nicht mehr tue). Wenn dann mal ein Nerv dazwischengeklemmt ist, tut mir mein ganzer Körper weh. Habe ziemlich große Brüste und bin sehr schlank, weiss nicht, ob das daran liegen kann?

Bin beim Physio in Therapie.

Das ist einfach nervig mit den Blockierungen.. Merke es besonders wenn ich mich drehe,

was könnt ihr dazu sagen?

Liebe Grüße =)

Antworten
NJandNana


Ich kann dazu leider nur sagen, daß ich auch damit leben muß. Habe so meine Methoden, um das erlösende Knacken herbei zu führen und dann wenigstens eine Zeitlang Besserung zu haben. Was sagt dein Physiotherapeut dazu?

RRhus xT.


mal beim orthopäden gewesen? wie trainiert ist deine muskulatur? besonders rücken und bauch ?

Lyav|az:anxa


bauch sehr gut, rücken unterer auch gut, aber HWS und BWS irgendwie gar nicht?

weiß gar nicht wie das kommt..

wie kann man sie lösen?

der orthopäde sagt, wenig muskeln..im rücken. aufbauen. mache ich jetzt auch..

bringt aber irgendwie nichts, vorallem wieso soll ich seit 1 jahr keine muskeln mehr haben?

U7rme+lon4_0


Hallo

Habe ähnliches Problem,Blockaden in BWS,scheussliches Knacken im oberen Rücken, :(v

Orthopäde sagt ab zur Krankengym, ich lasse mich durch manuelle Therapie sanft einrenken, begleitend

dazu gönne ich mir Massagen. Rückengymn.ist unablässlich,d.h ich mache Rehasport mit. Wird von

Krankenkasse bezahlt :)^

In der Gruppe macht es mehr Spass :-D

N(an%dana


Urmelon, und bringt die Gymnastik WIRKLICH etwas? Ich hätte da so gar keine Lust zu, vor allem wenn der Erfolg doch nur gering wäre. Wie lange machst du den Rehasport denn schon, und ist seitdem eine deutliche Besserung eingetreten? Bist du schmerzfrei?

LTavazaxna


mich kotzt das einfach an..habe gar keinen bock auf diese schmerzen.. es ist einfach nervig.

UCrm6eloRn340


Hallo Nandana

Ich muss dazu sagen meine LWS ist auch lädiert sprich Bandscheibenvorwölbung...

Das kommt lt. Doc durch falsch Haltung und schwache Muskulatur.

Ich versuche regelmässig 1mal die Woche an dem Rehasport teilzunehmen. Manchmal

schaffe ich es zeitlich nicht,dann mache ich zuhause meine Übungen.

Ich bin seit Mai dabei, schmerzfrei bin ich schon,es sei denn ich übertreibe mit viel

Heben und Bücken( ich arbeite auf einem Lager ),muss auch schon aufpassen wieviel

Gewicht ich hebe.

mfnb


Ok, mal etwas Hintergrundinformationen von mir :-)

Der Grund, warum die BWS blockiert (oder z.B. Bandscheiben verrutschen) liegt in erstmal daran, dass die Rückenmuskulatur nicht mehr so wie in einem "gesunden" Körper funktioniert. Eine gesunde Muskulatur stabilisiert die Wirbelsäule, z.B. bei Schlägen oder bei Unfällen. Dabei nimmt der Körper eine Gefahr wahr, aktiviert bestimmte Muskelgruppen (typisches Beispiel: Schultern hochziehen, Nacken anspannen und den Hals dadurch stabilisieren – macht man oft intuitiv wenn man Angst hat), und nach dem Verschwinden der Gefahr werden die Muskeln wieder entspannt. Das Ganze sind Regelkreisläufe im Körper.

Manchmal werden diese Regelkreisläufe jedoch unterbrochen, zum Beispiel bei einem schockartigen Unfall (z.B. Autounfall), der viel zu schnell und heftig ist, als daß der Körper darauf reagieren könnte. Aber es gibt auch Situationen, wo der Körper direkt am Abarbeiten seines Regelkreislaufs gehindert wird – z.B. wenn Eltern ihre Kinder schimpfen, deren Körper sich vor (emotionalem) Schmerz windet und wegdrehen möchte – die Kinder werden aber gezwungen, still dazustehen und alles über sich ergehen zu lassen.

Die Folge ist, dass manche Muskeln permanent aktiviert sind (mehr oder weniger stark) und sich nie richtig entspannen können, was z.B. zu Rückenschmerzen oder Blockaden der Wirbelsäule führen kann. Den Situationen gemeinsam ist: Die betreffenden Muskeln können nicht mehr auf übliche Weise durch das Nervensystem aktiviert und entspannt werden.

Große Brüste sind hier übrigens eindeutich nicht die Ursache für die Blockade der BWS. Sie können allenfalls die Belastung auf die betreffenden Stellen etwas erhöhen und dadurch die Beschwerden zu einem bestimmten Grad verstärken. Genauso wie das Tragen schwerer Sachen, Taschen, Schulranzen usw. Eine Brustverkleinerung löst also nicht das körperliche Problem, sondern verringert allenfalls die Symptome zu einem gewissen Grad. Ich find es jedenfalls sinnvoller (und respektvoller dem eigenen Körper gegenüber), sich auf das wahre Problem zu konzentrieren und mit der Muskulatur zu arbeiten.

Manuelle Therapie kann in einem gewissen Rahmen helfen, Blockaden zu lösen. Da aber die Muster im neuronalen System sitzen kehren die Blockaden oft zurück. Deshalb ist auchd as eigene, aktive Arbeiten am Körper wichtig. Hier wurde Muskelaufbau genannt, durch den der Rücken stabilisiert werden soll. Hierzu habe ich noch einen wichtigen Tip, den ihr nicht bei jedem Therapeuten bekommt:

Einen vermutlich recht großen Effekt hat das gezielte, bewusste Anspannen und Lösen von Muskeln und Muskelgruppen. Macht eure Übungen also nicht zu schnell, achtet nach dem Anspannen auf das komplette Entspannen, und seid mit eurer Aufmerksamkeit direkt in eurem Körper, fühlt wie die Muskeln sich anspannen und wieder entspannen. Immer wieder. Also nicht mit dem Kopf wo anders sein, keine Fernsehen oder Unterhalten nebenher. Durch die Aufmerksamkeit regeneriert der Körper die Nervenverbindungen und Ansteuerprozesse der Muskeln, so dass er wieder lernt, sie richtig zu fühlen und zu aktivieren.

Ein anderer Tip, für die die sich einen Heilpraktiker leisten können: Kraniosakrale Therapieen sind nach dem was ich bisher gehört habe (unter Anderem von einem Chirurgen) auch recht effektiv und können zumindest die klassischen Therapieversuche ergänzen...

Gute Besserung an alle! :)*

LEamit>a1x8


also können Blockierungen auch von der Psyche kommen, mnb?

UKrm3elonW4x0


Hallo mnb

Danke für den informativen Text :)^

In meinem Falle ist es Fakt das ich einfach nicht mehr so malochen kann wie vor 10 Jahren und

geschweigen denn soviel heben wie sonst :(v

Aber ich habe junge Kollegen die werden die Arbeit eben für mich übernehmen müssen.... :)^

N>utebllaG.irl


Gerade wenn du vie Busen hast kann das das ganze natürlich begünstigen. Evtl. mal bei der KK nachfragen wie das läuft mit einem Gutachten etc. Es kanns chon gut sein, dass wenn man die Brust verkleinert es dann besser wird ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH