» »

Rückenschmerzen ! Hilfe

Sip=i]ke0x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich hab starke Dumpfe Rückenschmerzen und jetzt auch schmerzen in den Oberen Wirbeln am Brustkorb :(

ich bekomme die schmerzen einfach nicht weg es ist so was von unerträglich so was von verspannt ins Bett zu gehen und dann Trotz langem Schlaf wie gerädert aufzuwachen :( natürlich mit schmerzen

es wird immer schlimmer, und wie mir scheint hab ich auch immer mehr eine verzerrte Wahrnehmung extrem gereizt immer müde und nicht zu gebrauchen :(

fange auch sehr schnell zu schwitzen an und es fühlt sich immer an als ob mein rücken mich nicht halten könnte, dazu kann ich auch nicht mehr lange stehen mir tun nach 5 Minuten stehen die Fersen weh.

kommt mir auch oft vor das ich wacklig auf den Bein stehe und nicht stabil wie es sich gehört !

hab auch eine verkrampfte Atmung was ich früher nicht hatte (kann nicht richtig durch Atmen)

Das schlimmste ist das schlafen es ist nicht mehr zu ertragen Ewigkeit die ich Brauche um einzuschlafen immer

anders liegend in der Hoffnung eine Position zu finden in der der Dumpfe Schmerz weg ist oder weniger (was aber nicht klappt) dazu noch das verkrampfte Atmen als ob man erstickt.

es Zieht auch in die Genitalien fühlt sich betäubt an die Beine auch :(

Das ganze geht schon Jahre lang und ich will nicht mehr

War schon beim Arzt aber die Finden nix am Rücken :( oder wollen nicht hab das Gefühl das die mich als Spinner abstempeln wollen !

war schon mal beim Psychologen könnte ja vom Kopf kommen ist aber nach 4 Verschiedenen Antidepressivern auch nicht besser geworden !

wenn ich eine Spritze vom Dock bekomme dann merke ich richtig wie diese Verspannung weg ist und der Schmerz auch kommt mir immer vor wie neu geboren doch das hält nur einen Tag :(

bin 25 und es geht schon seit 4 Jahren so immer schlimmer werdend

ich war immer ein Lustiger Mensch bis der Scheiß anfing

hab mich auch von Freunden zurückgezogen hat ja keinen Zweck ! (Freundin hab auch keine aber das ist mir nicht so wichtig geht sowieso nicht )

und entspannen kann ich auch nicht ich weiß schon gar nicht mehr wann ich es das Letzt mal war

hab keine Lust mich noch 10 Jahre von Ärzten verarschen zu lassen mit irgend welchen nutzlosen Behandlungen um dann festzustellen es hat nix gebracht der Gedanke macht mich schon extrem wütend !

ich bin auch ein anderer Mensch nicht so wie ich bin ich kann nicht Normal sein damit es geht nicht :(

was soll ich machen ? ich weiß einfach nicht weiter !

hab das Gefühl das es das jetzt war, Ende Schluß im Bus

Antworten
S+puikxe00


hat jemand ein Paar Tips für mich was ich noch machen könnte ?

Tbatix V


Hallo

Wurdest du schon auf Fibromyalgie getestet? Wäre vielleicht eine Überlegung wert. Dazu müßtest du zu einem Rheumatologen. Habe auch starke Verspannungen allerdings kommen die bei mir von meinen Panikattacken und Angsterkrankung die ich habe.

LG Tatjana

s'unbe#am2x3


hallo,ist ja wahnsinn, dass hätte ich auch so schreiben können. habe genau die gleichen symtome wie du. bin 26 und die gleichen leiden. hab alles hinter mir: Orthopäde und physiotherapie. hat alles nix geholfen. und jetzt?...ha darmprobleme!!! bei mir scheint es so das alles vom unterbauch rechte seite kommt. wenn der darmbereich nicht in ordnung ist, streikt auch die lws. die beine tun weh weil der darm sich weitet. der druck den du im bws bereich spürst kann also von der lws kommen....und sogar noch weiter nach oben gehen. wie gesagt alles was du hast und wie lange schon du das hast...habe ich auch! %:|

R&hYus PT.


das kenne ich, wenn orthopäden den patienten als spinner abtun. mir hat kein ortho geholfen, keine kg und keine massagen. mi hat alleine osteopathie geholfen. (leider keine kk leistung) aber unter 1. behandlung symptomfrei. natürlich hat das nicht angehalten, aber die beschwerdefreizeit hat stetig zugenommen. nach der 6 sitzung wars vorbei.

zusätzlich: Tai Chi erlernt zum entspannen

zusätzlich: schlafstätte geprüft und neue matratze und lattenrost angeschafft

mbt schuhe konsequent (den ganzen tag getragen); gradehalter 3 stunden getragen

diese antwort habe ich auf grund deiner folgendne genannten beschwerden gemacht:

Dumpfe Rückenschmerzen und jetzt auch schmerzen in den Oberen Wirbeln am Brustkorb, es fühlt sich immer an als ob mein rücken mich nicht halten könnte, dazu kann ich auch nicht mehr lange stehen mir tun nach 5 Minuten stehen die Fersen weh. kommt mir auch oft vor das ich wacklig auf den Bein stehe und nicht stabil wie es sich gehört !

hab auch eine verkrampfte Atmung was ich früher nicht hatte (kann nicht richtig durch Atmen) verkrampfte Atmen als ob man erstickt.

es Zieht auch in die Genitalien fühlt sich betäubt an die Beine auch :( War schon beim Arzt aber die Finden nix am Rücken :( oder wollen nicht hab das Gefühl das die mich als Spinner abstempeln wollen !

das hätte auch ich sein können !!!

f?i@nch


Hallo Spike00,

bis vor 2 Jahren hatte ich ähnliche Probleme wechselnder Art, Lendenwirbelsäulenschmerzen, Nackenverspannungen bis zur Bewegungsunfähigkeit, Stechen in die rechte Fußsohle, Atembeschwerden, Schlafstörungen, Einschlafen verschiedener Körperteile, Kraftlosigkeit in den Armen... Ich war sehr verzweifelt und kann mir gut vorstellen, was du jetzt durchmachst. Einmal hatte ich durch die Atembeschwerden so starke Probleme, dass ich eine Woche lang in einer Klinik durchuntersucht und dann als (körperlich) völlig gesund mit einem Überweisungsschein zum Psychologen entlassen wurde... Damals hatte ich allerdings schon das Gefühl, meine Beschwerden könnten von der Wirbelsäule ausgehen, was die Klinikärzte aber kategorisch ausschlossen. Ich ging trotzdem zum Orthopäden, dieser bestätigte meine Vermutung und sagte, auch ohne erkennbaren Schaden könnten die verschiedensten Beschwerden von der Wirbelsäule ausgehen und mithilfe der Chirotherapie gebessert oder sogar beseitigt werden. Es trat nach entsprechender Behandlung auch eine sofortige Besserung ein, ich war überglücklich. Leider kamen die Beschwerden aber immer wieder zurück, ich wurde zum Stammgast in seiner Praxis. Von einer Freundin bekam ich dann den Tipp, mal nach meinem Atlaswirbel sehen zu lassen (Atlasprofilax oder Atlantotec). Ich habe meinen Orthopäden nach seiner Meinung gefragt, dieser winkte aber ab und hielt es für reine Geldmacherei. Nach langem Zögern ging ich trotzdem zur Atlasprofilax-Behandlung und bin – was ich immer noch nicht recht fassen kann – nun seit diesem Tag absolut beschwerdefrei! Auch meine Schwester und mein Neffe probierten es aus und sind ebenso begeistert. Leider muss es selbst bezahlt werden (180 Euro), ich, bzw. wir haben aber keinen einzigen Euro davon bereut – obwohl wir Schwaben sind.

Vielleicht kann dir damit ja auch geholfen werden, im Internet findest du einiges darüber, Positives wie Negatives (weshalb ich auch lange gezögert hatte), mache dir dein eigenes Bild darüber. Falls du von mir mehr darüber wissen willst, gerne. Ich wünsche dir auf alle Fälle alles Gute und hoffe, dass es dir bald besser geht.

R{husK Tx.


finch: :)= orthopäden winken da ab, kenne ich, wenn es dir geholfen hat : PRIMA, ansonsten --- mir hat bisher nur der osteopath geholfen

f:inch


Hallo Rhus,

es wird vermutlich mehrere Methoden geben, die zum Erfolg führen können. Schön, dass wir beide fündig geworden sind und es uns besser geht. Von der guten Wirkung der Osteopathie habe ich auch schon öfters gehört.

R;husF Tx.


danke finch und hoffentlich findet spike auch noch hilfe .... :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH