» »

Kann mir jemand den Befund übersetzen?Mrt Sprunggelenk!

pxiax04 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe einen Befund meines Sprunggelenk, kann damit aber leider nichts anfangen.Vielleicht ist ja hier jemand der sich damit auskennt.Es steht folgendes drin:

Es zeigt sich eine Ergussbildung im talonavikularen Gelenk.Medialseitig und ventral zeigt die Tibiagelenkfläche eine drittgradige Rissbildung des Knorpelüberzuges.Desweiteren zeigt sich ein Knochenmarködem des Os naviculare mit zusätzlichen kleinzystischen Veränderungen sowie nach kranial gerichteten osteophytären Randkantenausziehungen im Bereich des talonavikularen Gelenkes. Subkortikale Sklerosierungsreaktion des Os naviculare im Bereich der Gelenkfläche zum Talus. Ein eindeutiges Frakturgescheehn lässt sich nicht abgrenzen.Drittgradige Knorpelläsion der distalen Tibia im Bereich des oberen Sprunggelenkes in besagter Lokalisation.

Vor gut 1 1/2 Jahren hatte ich eine Bandruptur im OSG. Augrund von starken Schmerzen wurde diese MRT gemacht.

Wäre sehr nett wenn mir jemand helfen könnte!

Viele Grüße

pia04

Antworten
i&chb;ijns78


Ganz grob kann man sagen, dass dein Sprunggelenk Abnutzungserscheinungen aufweist, also arthrotische Veränderungen. Die Beschädigungen des Knorpels und die Randkantenausziehungen muss man allerdings im Zusammenhang mit deinem Alter sehen, was bei einer 80 Jährigen nicht besonders aufregend ist, wäre bei einer 30 Jährigen eventuell bedenklich :O)

p(ia{0x4


Also ich bin erst 22 Jahre alt, mache sehr viel Sport.

Heute war ich bei einem anderen Orthopäden um mir Rat zu holen. Er sagte, dass ich eine Arthroskopie machen lassen soll, da er denkt, dass das Syndesmoseband auch nicht 100%tig intakt ist.

Was haltet ihr davon ??? ??

Gibt es in NRW einen Fußspezialisten ??? ???

i!nixk


ööhhnnm... in welche sprache? ;-D

i=chbi]nxs78


Wende dich am besten an die Gesellschaft für Fußchirurgie oder an einen Unfallchirurgen mit entsprechender Erfahrung.

Wenn du erst 22 Jahre alt bist muss der Fuß ja noch ein paar Jahre halten, also sollte das schon jemand machen, der das nicht zum ersten mal tut ;O)

Aus welcher Ecke Deutschlands kommst du denn?

p/i&a04


Ich wohne in der Nähe von Münster.

Da ich mir noch eine Meinung einholen wollte, war ich vergangene Tage bei einem anderen Orthopäden, der einen Verdacht schöpft, und zwar, dass das Syndesmoseband mit verletzt wurde. Die Schmerzen ziehen teilweise schon bis ins Knie, längeres Laufen ist nicht möglich (über 15min). Der Arzt riet mir eine Arthroskopie zu machen. Meine Frage nun, wie lange kann und darf man danach kein Sport machen?Unter Vollnarkose?Es sollte und muss da was in den näöchsten Tagen passieren, da es von Tag zu Tag schlimmer wird. Zudem würde ich auch mal wieder gerne beschwerdefrei Sport machen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH