» »

Können Verspannungen im Rücken/Nacken die Atemwege beeinflussen?

sZymiptohmchaoxs hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich brauche nochmal dringend Eure Hilfe!!! ":/

Es ist wirklich schwer zu ertragen, was ich momentan mit meinem Körper erlebe...

Zum einen habe ich sowas von extreme Verspannungen im Rücken und Nackenbereich...Ich habe immer das Gefühl, ein extrem enges Korsett zu tragen und habe heftige Schmerzen im unteren Rippenbereich, die einmal rundherum um meinen gesamten mittleren Oberkörper gehen...ich kann nur sehr schwer atmen...

Dann habe ich fast immer geschwollene Schleimhäute, meine Nase fühlt sich irgendwie immer zu an, auch wenn ich keinen Schnupfen habe... >:(

Nun kommen zwei Dinge zusammen: Einmal das eh schon erschwerte Atmen durch meine Muskulatur und dazu noch die zugeschwollenen Schleimhäute, fühlt sich auch meist sehr trocken an, so dass ich auch durch die Nase kaum Luft kriege...jetzt frage ich mich, ob es sein kann, dass die Atemwege in Mitleidenschaft gezogen werden können, wenn der Rücken bzw. auch der Nacken extrem verspannt sind ???

Kann mir jemand dazu was sagen?

Danke und liebe Grüße!!!

Antworten
s8ymp!tomcGhaoxs


Was ich noch erwähnen wollte:

Es fühlt sich auch öfters so an, als ob meine Luftröhre verengt ist, aber meist in Zusammenhang mit starken Verspannungen seitlich meines Halses, als ob ich Watte im Hals stecken hätte und die Luft nur schwer durchkommt...habe auch zusätliche eine Hashimoto Schilddrüsen Erkrankung...weiß nun gar nicht mehr, was wovon kommen könnte :-/

W;at)erli


Ich würd damit zum Arzt gehen, keine Luft kriegen ist nicht gut... da finden die dann raus, ob es eine Verspannung ist, es kann nämlich auch alles mögliche andere sein.

sPympgtomchaoxs


Hallo Waterli!

Danke für Deine Antwort!

Hmm...ich war damit schon beim Arzt. An der Lunge habe ich nichts, dafür habe ich wohl hartnäckige Muskelverspannungen und Blockaden in der BWS und in der HWS, die schon mehrere Male gelöst wurden, auch kurze Zeit Erleichterung brachten, aber dann relativ schnell zurückkamen...zudem einen Bandscheibenvorfall in der HWS c5/c6...

Viele Grüße

R$huLs xT.


hartnäckige Muskelverspannungen und Blockaden in der BWS und in der HWS,.

.. geh zu einem Osteopathen, der löst nicht nur die verspannungen sondern spürt auch die ursache auf, musste zwar selbst zahlen aber die beschwerden sind in der regel schnell weg und kommen nach behaebung der ursache auch nicht wieder....

die einmal rundherum um meinen gesamten mittleren Oberkörper gehen...ich kann nur sehr schwer atmen...

sehr wahrscheinlich auch die wirbelsäue, zumal du keine beschwerden in zusammenhang mit nahrungsaufnahme schilderst

Dann habe ich fast immer geschwollene Schleimhäute, meine Nase fühlt sich irgendwie immer zu an, auch wenn ich keinen Schnupfen habe.

muss nicht im zusammenhang mit der wirbelsäule stehen, kann z.b. auch eine allergie sein

...ich kann nur sehr schwer atmen...

entweder allergie, aber den beschwerden der muskulatur und ws kann diese auch dafür verantwortlich sein...

oder aber du hast beides ws und allergie

kannst du dir helfen in dem du im stehen, hüftbreit , die hände falten und dann wie ein hammerwerfer den oberkörper hin und her schwingst (also nach links und rechts ???

kannst du dir helfen, in dem nach einem sehr warmen vollbad die beschwerden sich bessern ???

s!ymptovmchaos


Hallo Rhus T.

Danke für Deine hilfreiche Antwort!!!

Also was meinst Du mit Beschwerden nach Nahrungsaufnahme ??? Ich habe eher eine Verbesserung der Beschwerden nach Nahrungsaufnahme, weil ich das Gefühl habe, dass ein voller Magen meine Rippen irgendwie ein bischen auseinanderdrückt und ich besser atmen kann ":/

Ein warmes Vollbad hilft, wenn auch nur kurz...

Zudem hilft mir Finalgon Wärmecreme, wenn ich es auf die betreffenden Stellen schmiere...es wird im Laufe des Tages schlimmer, wenn ich vorzugsweise längere Zeit auf einem Stuhl "gehangen" habe, also krumm ":/

Viele Grüße

RRh8us ~T<.


sieht ganz nach wirbelsäule aus. drück mal die rippen auf der rechten seite fest nach links , halte dies ein paar sekunden und lass mal ruckartig los...

s#ymptomlch`aoxs


...hmmm...das fürt dazu, dass ich kurzzeitig besser atmen kann ":/ was ist das ???

sgymptXomcQhZao%s


Überhaupt, wenn ich die Rippen nach links drücke, dann kann ich während ich sie gedrückt halte besser atmen ":/

Rthus {T.


die wirbelsäule grob gesagt , ziemlich sicher das auch die rippengelenke betroffen sind, also absolute tierische verspannungen, gehe zum osteopathen und lass dich behandeln , die "übung" kannst du auch von links ausüben , du kannst auch länger den druck ausüben. gleichzeitig empfehle ich dir magnesium einzunehmen um die muskulatur schon mal zu entspannen .... mit durchblutungsfördernder salbe und oder franzbranntwein noch besser teebaumöl (weil schmezlindern) kannst dui dir behalfen bis du beim osteo bist. und langfristig hilft sicher eine entspannungstechnik zu lernen...

krumm hängen ist nicht mehr , trage täglich einen gradehalter (nur 2 . 4 stundne mehr nicht )

schaffe dir schuhe ab, mit denen du grade laufen musst ( mbt oder andere mit gerundeten sohlen)

keilkissen auf den stuhl und autositz

und wenn schmerzen weg aufbautrainig und dehnugn der muskulatur bauch und rücken

s)ym:pt}omchaxos


Mensch, danke! @:)

Arbeitest Du in dem Bereich ??? Hörst Dich auf jeden Fall so an!!! Solche genialen Tipps habe ich nichtmal vom Orthopäden bekommen!!! DANKE!!! |-o

Ja, ich habe auch Blockaden in den Rippen, wurden auch schon gelöst! Zum Reha Sport soll ich ab nächster Woche und ab Ende September gehe ich auch zum Yoga. Meinst Du Yoga könnte helfen ???

Liebe Grüße

RBhus@ T^.


|-o oh lob tut gut , gern geschehen, jeder mensch, der weniger schmerzen hat ist ein wenig glücklicher ....

grundsätzlich hilft yoga , aber man selbst muss es wollen , ich mach tai chi, weil mir die bewegung sehr hilft. und wie du an dieser antwort erkennst bin ich betroffene und nicht ein profi (nur von der grundausbildung her vielleicht ein profi aber kein spezialist )

mit hat auch noch die übung mit der handtuchrolle quer oder längs zu ws geholfen.

s{ymptoPmchxaos


Ja, ich WILL Yoga machen, weil ich mir einfach vorstellen kann, dass es Körper und Geist unheimlich gut tut!

Ich finde es einfach toll, dass jemand sich die Zeit nimmt, um anderen zu helfen, das ist sehr lobenswert!!! Man bekommt in Foren selten Antworten mit wirklichem Wert, im Gegensatz zu den Antworten, die ich jetzt von Dir erhalten habe! Und das bedarf einfach mächtigem Dank!!! @:)

Liebe Grüße

Rahusa Tx.


gerne berichte, wei es dir so weiterergeht ..... interessiert ,ich dann doch .... @:)

s8ym9ptom~cxhaos


Hi!

War dann heute mal wieder beim Orthopäden der auch gleichzeitig Chiropraktiker ist...er hat so einige Blockaden gelöst, mir Spritzen (Quaddeln) verpasst und mir nen Pflaster geklebt, zudem hat er mir Tetrazepam und Ibuflam aufgeschrieben. Momentan gehts...morgen dann das erste Mal Reha Sport...

...mal schauen...

Viele Grüße @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH