» »

Bauchschmerzen vom Rücken her???

ThurtelTdina hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab hier merhfach im Gyn Forum gepostet ohne Antwort.

ich versuche es mal kurz zu halten.

hab seit mehreren MOnaten rechte Unterbauchschmerzen, die waren im Mai extrem und mit verstopfung verbunden, so fing alles an.

Dann hab ich mich von unzähligen ärzten im KH, allg. Mediziner, Gynäkloge, untersuchen lassen, Blutwerte und Urin Werte negativ, Röntgen Ct und Ultraschall nichts zu sehen.

Die Schmerzen kamen und gingen immer wieder mal weg.

Nun werden sie seit zwei Wochen immer schlimmer und da ich nen Bürojob habe, bin ich von einem Arzt beim nächsten, weil mich keiner richtig krank schreiben will, obwohl ich im sitzen zz einfach nicht arbeiten kann.

Die Schmerzen ziehen sich vom Unterbauch über die Rippen, bzw. Niere rechts hin zum Rücken. Meine gesammte rechte Seite ist schon ganz verspannt und es gibt stunden am Tag an denen ich mich kaum bewegen kann. Gehen und stehen ist für mich am erträglichsten, hingegen ist liegen und sitzen teilweise die Hölle.

Das wechselt wie es Lust hat und meine Psyche ist total am Ende.

Ich muss heute Nachmittag zum Orthopäden und hab schon so panik, weil ich alleine letzte Woche drei Krankmeldungen von drei verschiedenen Ärzten habe und diese Woche hab ich spätschicht und vor 15 uhr keinen termin bekommen

Meine Angst meinen Job zu verlieren kommt noch hinzu, das sieht ja auch nicht grade gut aus, auch wenn meine Vorgesetzte mich wegen den Schmerzen selber ins KH geschickt hat.

Nur das keiner etwas finet, macht mich völlig fertig

Ich hoffe jetzt auf rat, das jemand evtl, was weiß, was ich haben könnte.

Antworten
m ittag|slbluxme


Hallo Turtel Tina ,

kann nachvollziehen wie es Dir geht .

Ist schon mal eine Darmspiegelung gemacht worden ? Ich selber habe vergangenenes Jahr einen Arztmarathon hinter mir .Als ich alle durch hatte , wurde mir eine Bachspiegelung nahegelegt . Dabei wurde zwar was gefunden , aber die Hauptursache kam es später raus .Wünsche Dir viel Kraft und das schnell eine Ursache gefunden wird .

:)* :)* :)* :)* :)* :)*

Lg

maittagsAblxume


Nicht Bachspiegelung sondern der BAUCH ;-)

T.urtelT[ixna


Meine hausärztin und Frauenärztin wollen das ich eine darmspieglung machen lasse. Ich hab aber erst in 2 Wochen einen termin für ein Vorgespräch. dh. frühestens in einem Monat kann das gemacht werden.

Ich kann mich ja aber nicht 4 Wochen krank schreiben lassen.

Ich hab auch keine darmbeschwerden. Nur die Schmerzen sind genu in der Gegen Gall/Dickdarm.

Aber was soll ich tun?

ich hab Angst das heute beim Orthopäden auch wieder nichts geufnden wird oder er mich nicht ausreichend untersucht...könnte heulen

mXittag>sb$lumxe


Ich kann mich ja aber nicht 4 Wochen krank schreiben lassen.

Kann ich mir auch nicht leisten .

Ging mir auch so . ich habe mich mit warmen Umschlägen , Magen -Darm tee und Buscopan über Wasser gehalten . Einmal waren die Schmerzen so groß , da bin ich in die Notaufnahme ins KH gegangen . Die hatten mich gefragt welche Untersuchungen schon gemacht worden sind und ich in 6 Wochen erst einen TErmin habe . Aber ich kann vor Schmerzen nicht mehr .Die haben mich dabehalten .

Nur die Schmerzen sind genu in der Gegen Gall/Dickdarm.

schmerzen können auch ausstrahlen . Ich hatte nie schmerzen im Gallenbereich und bei der Voruntersuchung der Bauchspiegelung stellte sich heraus das ich viele kleine Gallensteine hatte und eine chronische Entzündung der Gallenblase .

TzurtLelTinYa


Meinst du ich sollte auch eine Bauchspieglung machen lassen?

denn dei Ärztin letzte Woche im KH meinte, wenn die Schmerzen so unerträglich würden, solle ich das ruhig machen lassen.

Die wollte mich auch zuerst da behalten, aber nachdem ich maln wider auf Urin, Blut, abtasten, ultraschall negativ reagierte, also die untersuchungen vielen negativ aus, lies sie mich gehen.

Gab mir noch nen cocktail aus NCp Tropfen, Novalgin und tramal, obwohl ich schon sagte das mehrere versuche von sczhmerzmitteln immer wieder negativ ausfilen, das wollte die nicht verstehen.

Was hattest du denn letzten Endes und wie lange hast du dich damit rumgequält?

Wenn der Orthopäde heute nichts finde, vorrausgesetzt, ich werde ordentlich untersucht, muss ich denke ich ins KH.

Und da werde ich denen ganz klar sagen, das ich da bleiben will (ich ´hasse khs und bekomme da starke depris, daher wäre ich mich auch dagegen) bis die was finden, die sollen mich gefälligst mal anständig untersuchen und dann ggf. ne bauchspieglung machen.

Bei mir bringt die wärme nichts, Buscopan auch nicht, also wirklich nichts.

Und normal müssten schmerztabletten doch auch bei rückenschmerzen helfen, tun sei aber nicht

mcitQtags_bulumxe


Ne Bauchspiegelung ist ja ein operativer Eingriff , der auch Risiken hat . Bei mir fing es im März 2009 an und ging bis Dezember 2009.

Letzendlich war es der Blinddarm ohne Leukozytose .

im Juli 2009 Bauchspiegelung und Entfernung der Gallenblase ( zufallsbefund )wobei im April im KH geschlampt haben .... Die Gallenblase war angeblich nicht darstelltbar ??? ??

August laut Gyn(Frauenklinik ) Blinddarmentzündung – Chirug(angeblich Verwachsungsbeschwerden ) .Zwischendurch habe ich den Frauenarzt gewechselt und der hat eine leichte Form von Endometriose entdeckt .

Letzendlich wurde ich entlasen und ich habe dann meiner HA gesagt sie kann mich in die Irrenanstalt einweisen ;-D

Ich habe dann einen Termin bei Ihren ehemaligen Ausbilder einen guten Chirugenn bekommen und dann wurde entschieden wir machen den Blinddarm raus und sehen dann weiter . Letztendlich war es der auch . Nur es wurde im Blutbild nie Anzeichen gefunden und auch keine typischen Schmerzen.

T[urtelTxina


Tja genau das hatte ich auch.

denn die ärztin im KH vermutete auch von den beschwerden her den blinddarm, aber keinerlei Anzeichen dafür.

Nichts im Blutbild, keine passenden abtastebeschwerden und acuh keine Flüssigkeit im Ultraschall, die dafür normal vorhanden sein müssen.

Sie sagte ich solle mir doch evtl ne Bauchspieglung machen und dabei den Blinddarm entfernen lassen, dann wäre auch wenn er es nicht ist, das zumindest augeschlossen.

jetzt frage ich mich, ob die bei einer BS sehen ob der Blinddarm gereizt ist, ich evtl doch was an der galle habe etc pp. denn einfach ne Op auf vermutung machen lassen ist ja auch nicht ohne so ein eingriff und ich hab panische angst, bei dem ganzen ärztefusch heute.

hattest du denn auch starke rückenschmerzen?

Tjickylxa


Hallo TurtelTina..

Öhm deine Schmerzen können auch von den Nieren kommen,schonmal beim Urologen gewesen?

Ich leide seit über einem Jahr an Unterbauchschmerzen und seit einigen Monaten an Rückenstechen ...ich war beim Urologen,der mir sagte das die Schmerzen von den Nieren meistens bis in den Bauchraum ziehen..nunja ob es jetzt auch 100% die Nieren sind werde ich bald erfahren!

MFG und alles Gute

Tickyla

TQur2te.lTixna


@ Tyckyla

Mein Freund hat das vermutet, da auch beim fest drücken der schmerz nachlässt und ich mir auch ständig an die seite fest drücke wo die niere ist.

Warum muss ich dafür denn zum Urologenß Ist das nicht ein Arzt für Männer?

T'icvkyla


Die Urologie ist ein Teilgebiet der Medizin. Sie beschäftigt sich mit den harnbildenden und harnableitenden Organen, also von Niere, Harnblase, Harnleiter und Harnröhre.

Urologen behandeln ZUDEM AUCH Krankheiten der Geschlechtsorgane des Mannes, also Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläschen, Penis, sowie der Prostata und decken damit Bereiche der Andrologie ab.

Dann gibt es auch noch Nephrologen.

Der Urologe,wird sich dann mal deine Nieren (ultraschall),Harnblase...anschauen,urinprobe machen etc..und dann über weiteres vorgehen entscheiden.

@:)

TjurtelSTinxa


Also brauche ich diese Woche nen neuen arzt der mich krank schreibt, wenn die beim Orthopäden nichts finden, denn der schreibt mich sicher nicht die ganze Woche ohne befund krank, das ist ja heutzuitage leider so.

Und dann kann ich danach zum Urologen dackeln und wenn da auch nichst bei raus kommt, dann weiß ich es auch nicht.

denn ich wurde geröncht und ultraschall und ct da hat man an den nieren auch nicht unauffälliges gefunden.

manchmal sieht man einfach nichts so traurig das auch sein mag

T%icky\lxa


TurtelTina,ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst..

Ich mache seit langem das gleiche Theater mit..

ICh habe auch schon alle Ärzte durch, Magenspiegelung,CT,Darmspiegelung,Bauchspiegelung,Röntgen,Ultrschall..alles ohne Befund..jedoch Blut in den Urinstix,somit bin ich dann zum Urologen er hat dann auch Ultraschall gemacht und und entdeckte einen Nierenstau so wie eine verdickte Blasenwand und hat verdacht auf eine Wander/senkniere, diese kann Schmerzen im Unterbauch auslösen...

Ich muss jetzt morgen und am 21 zu einer Untersuchung ins Krankenhaus und dann wird genaueres besprochen..

Ich hatte die Hoffnung auch schon aufgegeben und fühlte mich total unverstanden..denn es heißt am ende immer PSYCHOSOMATISCH!!! aber ich muss sagen der Urologen hat mich sehr ernst genommen und auch viel Verständnis gezeigt..und nun hoffe ich das man was findet und ich endlich eine Erklärung für meine SChmerzen habe!

Das sagt aus, lass dich nicht Abspeisen,du bildest dir die Schmerzen ja nicht ein!

Alles Liebe und Gute @:)

mfittatgOsbl)umxe


hattest du denn auch starke rückenschmerzen?

Ja , aber ich kann nicht sagen ob alles vom Bauch gekommen ist . Ich bin vom Rücken her vorbelastet und daher kann ich es nicht genau sagen . Ich mußte mir viel anhören .

AUF ALLE FÄLLE NICHT LOCKER LASSEN !

Drücke Dir die Daumen für den Termin heute Nachmittag !

TBurteglTinVa


Vielen dank an euch beide.

Ja das es psychisch sein könnte, vermutete ich ja auch, daraufhin sprach ich dieses Thema bei meiner HÄ an, aber die meinte die psyche kann so starke schmerzen nicht auslösen. Kann sie wohl und das weiß ich aus der verganenheit sehr sehr gut.

ich hatte durch meiner psyche mal ein halbes jahr chronische Kieferschmerzen die mich an die decke springen ließen, das war ne echt harte zeit.

Und dann hatte ich jetzt vor kurzem die vermutung auf nen reizdarm, aber dafür hätte ich wohl auch zu starke schmerzen, meinte meine HÄ, die das wohl nicht hören wollte, das ich etwas vermuten konnte, worauf sie nicht gekommen ist und davon mal abgesehen, ist doch jeder Mensch anders, woher kann diese Frau bitte beurteilen wie stark meiner Schmerzen sind und für was zu stark und für was zu schwach, das kann Mensch auf deiser Welt beurteilen, wäre ja einfach.

dann würde man einen vielelicht mal ernster nehmen.

denn ich drücke beim arzt nicht immer auf die tränendrüse damit der mich ernst nimmt, da ich dann denke das tut deiser dann erst recht nicht.

So ich denke ich werde da heute ne weile warten müssen.

Also kann ein paar stunden dauern. Morgen hab ich meinen freien tag zum Glück, falls der Arzt mich nicht krank schreibt, hab ich zumindest noch etwas Luft.

ich mach glaube ich jetzt trotzdem mal nen Termin bei einem Urologen.

Kann ja nicht schaden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH