» »

Tramal, Novaminsulfon..Erfahrungen?

cuodfri_dowo


Ich will und kann hier überhaupt keine Wertung über Schmerzen abgeben!!! Das steht mir nicht zu und Schmerzen sind so wie so immer relativ!!!

Wichtig ist aber, dass Schmerzen ernst genommen werden!!! Heutzutage ist das nämlich häufig nicht mehr der Fall.

Ich habe eine 3fache Beckenosteotomie nach Tönnis hinter mir und weiß wirklich, wovon ich hier schreibe!

(die OP wird unter Vollnarkose und gleichzeitiger PDA dürchgeführt, die noch bis zu einer Woche liegen bleibt, damit die Schmerzen auszuhalten sind.)

h=erzilgeini


Sorry, ich habe mich falsch ausgedrückt, das Magenmittel auf dem Rezept heißt Pasperitin.

Also, ich möchte einfach mal schmerzfrei sein, aber Rückenschmerhzen möchte ich auch nicht gegen Übelkeit eintauschen. Das einzige was der Arzt sagte war "Das ist eine Mischung aus xy, nehmen sie diese und kommen Sie in einer halben Stunde wieder, damit wir sehen, wie Sie das vertragen haben!" – Gemacht, nach einer halben Stunde war ich wieder da, mir war ein wenig schwummerig, ich war gut gelaunt und die Schmerzen haben nachgelassen. Aber heeeey, ich hätte abends tanzen gehen können, ich war vollkommen aus dem Häuschen, als hätte ich 2 Gläser Wein getrunken.

Nun habe ich mich schlaues Häschen natürlich im Internet über Tramal erkundigt, dieses Medikament scheint nicht "ohne" zu sein. Ich werde die weitere Behandlung nur mit Novalgin und diesem Übelkeitszeug fortfahren. Ich habe in meinem Leben bisher keinerlei Medikamente außer Immodium oder mal Antibiotika bei einer Zahnop oder so genommen, bisher habe ich mich auch gesträubt, aber der Arzt meint, dass man auf Grund meiner Diagnose, "Skoliose, hypermobil, keinerlei Muskulatur in BWS-Gegend, eingeklemmte Nerven, verschobene Wirbel.." nichts auf die Schnelle machen kann. Ich soll auch durch die Schmerzlinderung aus meiner "Schonhaltung raus kommen" :)^ Mir war, als er das Rezept schrieb, nicht bewusst, welches Schmerzmittel das ist. Ich dachte halt an ein wenig stärker , als Ibu, Paracetamol oder Diclofenac..

JQulexy


Sorry, ich habe mich falsch ausgedrückt, das Magenmittel auf dem Rezept heißt Pasperitin.

Ist das Gleiche wie MCP ;-)

c~ofrifdGowo


Wie gesagt, ich habe diese Mischung ohne Magenmittel genommen und ich hatte auch keine Übelkeit.

Nach Ibuprophen und Diclac habe ich eine sehr lange Zeit Katadolon genommen und nehme es jetzt auch wieder. Das ist so ein Zwischending und nicht ganz so heftig wie Tramal und Novalgin.

Ich versuche jetzt langsam aber sicher rückwärts zu gehen, alles auf einmal abzusetzen geht schmerztechnisch noch nicht, aber langsam ausschleichen mit immer leichteren Präperaten scheint zu funktionieren.

c`ofriudowo


@ herzileini

Versuche es mal mit regelmäßiger Wassergymnastik (so 2x die Woche)! Das hat mir Rückentechnisch (der Rücken ist auch völlig kaputt) sehr viel gebracht.

Einerseits die Schwerelosigkeit und Wärme im Wasser, andererseits der Wasserwiederstand. Anfangs konnte ich bei weitem nicht alle Übungen mitmachen, aber mit der Zeit wurde das immer besser und auch im Alltag ging es mir wesentlich besser.

LG Cora

SCchnee<hexe


Ich werde die weitere Behandlung nur mit Novalgin und diesem Übelkeitszeug fortfahren.

Wenn du nur das Novalgin nimmst, wirst du das Paspertin wahrscheinlich nicht brauchen.

hAegrziRleini


Ständig von dem Tramal aufstoßen ist echt widerlich :(

l%oko


wenn du übelkeit hast,versuchs mal mit einfachen Mandeln ,schön langsam kauen

mir hilft das super ;-)

c$o?fridoxwo


Oder setze das Paspertin ab! Novalgin aufstoßen ist auch nicht so toll!

Wie gesagt, die Medis helfen jetzt erst einmal, die Schmerzen in den Griff zu bekommen. Nun gilt es die Medis in den Griff zu bekommen, indem man einen guten Behandlungsplan von Fachleuten erstellen läßt, der deine schwachen Muskeln aufbaut, die Wirbel richtig einstellt usw.

Osteopathie ist auch absolut super, wird aber leider nicht von der Krankenkasse übernommen und muss privat bezahlt werden. Hilft aber wirklich!!!

M|arkoxxyz


Also da hast du aus meiner Sicht Glück gehabt, wie du die Mischung vertragen hast. Meine Frau hat am 19.09. eine Infusion mit Novalgin, Tramal und Cortison bekommen. Und hat nach der dreiviertel Infusion ohne Ende sich übergeben müssen. Zudem war ihr sehr schwindelig und sie hatte Sprachstörungen, Kreislaufprobleme und Schweißausbrüche. Sie konnte nicht einmal mehr alleine laufen. Nach 24 Stunden ging es ihr deutlich besser, aber selbst heute bekommt sie bei schnellen Drehungen noch Schwindel und sie fühlt sich einfach noch schwach.

Gute Besserung

hRerziBleini


Also ich nehme die Tabletten jetzt auch nicht mehr :/

habe Angst, maroxyz, deiner frau gute @:) @:) @:) besserung..

Snchne!ehexxe


Und wie geht es dir jetzt ohne Tramal? Nimmst du das Novalgin noch?

M[ark]oxyxz


Danke für die gute Besserungswünsche, herzileini. wir wünschen allen gute Schmerzen. Meine Frau sagt, nur wer schon einmal über längere Zeigt solche Schmerzen hatte, kann alle Reaktionen verstehen und auch, warum man so ein Risiko mit den medikamenten eingeht.

Mvarko:xyxz


Ohje, was habe ich da jetzt geschrieben! Wir wünschen natürlich ALLEN GUTE BESSERUNG!!!

Laamitca1x8


Ich nehme Tramal momentan nicht. Versuche so gut es geht ohne. ..es klappt. @:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH