» »

Krumme Finger - Krankheit,

BPana0txo hat die Diskussion gestartet


Hallo !

Hätte mal eine Frage an die Experten unter euch :-)

Wie nennt sich die Diagnose wenn die Finger einer Hand immer krummer werden und sich immer schlechter strecken lassen ? (ich meine nicht Dupuytren oder ein Nervenkompressionssyndrom) Es muss sich um eine Muskelerkrankung handeln die oft schon im Kindesalter beginnt (Finger leicht krumm) und in der Pubertät neue Schübe aufweisen kann - die betroffenen Muskeln sind leicht atrophiert... . Ich glaube so ähnlich wie "Kontraktylie" oder so - aber gibt es das ??? Ich bin schon ewig auf der Suche danach... vielleicht hat einer von euch eine Idee ?

Liebe Grüße,

Antworten
H;yperoioxn


hmm

vieleicht ist es ja eins von diesen:

juvenile chronische Arthritis (chron. rheumatische Erkr. im Kindes und Jugendalter)

rheumatoide Arthritis (Gelenkentz. mit folgender Deformierung von Händen und Fingern)

gruss

B)anatxo


Hallo !

Danke für deine Antworten, aber das ist es nicht, es handelt sich nicht um eine Entzündung und der gleichen, die Symptome sind eigentlich nur die Finger die zuerst nur leicht und später immer gekrümmter werden, weh tut das ganze nicht und behindert auch lange nicht da es langsam voranschreitet (weiß, hört sich sehr nach Dupuytren an aber das ist es nicht, da sind ja die Sehnen, die Aponeurose betroffen) und da wohl die Muskeln...

Schwierige Sache, das hab ich auch schon bemerkt :-)

<gruß

HcypXearioxn


Das hab ich auch noch

Kamptodaktylie: Beugekontraktur der Mittelgelenke der Langfinger

Klinodaktylie: Schiefstellung der Finger meist zur Elle hin. Am häufigsten ist das Mittelglied des 4. oder5. Fingers betroffen.

BDanaxto


Hallo !!!

Weist du was ??? Ich glaub das ist es !!!! Die Kamptodaktylie meine ich !!! Sag mal, wie hast du das so superschnell herausgefunden und weißt du noch mehr darüber ??? Mensch, seit Wochen such ich danach aber ist ja kein Wunder wenn man nicht weiß wie man es schreibt... aber das könnte tatsächlich hinhauen, mein Mittel- Ring- und kleinfinger sind im Mittelgelenk gebeugt und ich kann sie nicht mehr strecken... den einen noch mit viel Willenskraft ber den anderen... . Naja, da sich aber keiner damit auszukennen scheint muss ich mich selbst informieren...

Vielen Dank nochmal !!! Bist du Arzt oder Handexperte :-) ?

Gruß

H3yperxion


Hi

Spätzustände nach Verletzungen oder Entz. sowie neuromusk. Störungen können eine K. verursachen. Häufig ist die Erkr. aber genetisch determiniert. Oft findet sich ein beidseitiger Befall mit Manifestation im Bereich beider Kleinfinger.

Aufgrund der kompensatorisch bestehenden Überstreckbarkeit im Grundglied ist diese Deformität meist wenig funktionsstörend.

Operative Verfahren werden deshalb nur zurückhaltend indiziert.

Ne ich bin kein Arzt, nur Physioth. Hab nur mal schnell meine Fachlitteratur durchgeblättert.

:-)

gruss

B<anLatxo


Danke trotzdem !

Klar, als Physio muss man sich auch auskennen :-) Dann werd ich wohl mit den Fingern leben müssen, mich schränkt es schon oft ein, aber es gibt schlimmeres :-)

Gruß

BnaQnaDto


Hallo !

Jetzt doch noch eine Frage dazu: da die Finger nicht aktiv gestreckt werden können und vor allem nachts immer "gebeugt" sind, kommen sie mir morgens total eingesteift und schmerzhaft vor. Vielleicht wäre es sinnvoll sie auch nachts zu strecken, etwa mit einer Schiene, und wenn ja kennt einer ein geeignetes Modell ?

Gruß

-Wphoeb8e-


xx

Hyperion -kann es nicht auch eine Knopflochdeformität sein??

oder ist dass das gleiche?? hab jetzt nicht nachgeschaut..nur bei mir heißt das so...Können ja auch zwei unterschiedliche Diagnosen sein??!

-Qphoerbe-


damit hab ich die frage von banato aber links liegen gelassen...

eventuell solltest du morgens schauen ob du deine finger unter warmem wasser wieder hinkriegst. Bei mir ist das so. In der Rheumaklinik gibt es warmes Wachs oder warmen Sand.

Hxyp)erixon


hi phoebe

Bei einer Knopflochdeformität (entsteht durch Rheuma) meist an Ring.- und Kleinfinger drückt sich das Mittelgelenk wie ein Knopf nach oben während es im Endgelenk zur Überstreckung kommt.

Während es bei einer K. zu einer Beugekontraktur in den Mittelgelenken kommt ohne Überstreckung des Endglieds.

:-)

@Banato

Hmm, eine Schiene währe sicherlich möglich. Ein Orthopädietechniker müsste dir da weiter helfen können.

:-)

-3phoxebe-


xx

danke!! :-)

BWaPnatxo


Hallo !

Nein, es muss wohl die Kamptodaktylie sein... ich hatte noch ein SUS an der gleichen Hand und dachte eigentlich deshalb funktionieren die Finger nicht mehr aber da mein Mittelfinger auch etwas krumm ist und sich nicht ganz strecken lässt muss wohl noch was anderes im Spiel sein (dafür ist ja der Ulnaris nicht zuständig)... keine Ahnung ! Das mit dem Strecken geht schon, ist nur doof dass die Finger über Nacht immer wieder in die schlechteste Lage fallen. Na, werd im neuen Jahr mal nach ner Schiene gucken - Danke euch allen :-)

Banato

dqamoind85


hi banato,

wie ich an deiner selbstdiagnose erkennen konnte , habe ich das gleiche problem wie du , blos auch wie du , nie eine Krankheit gefunden. Ich bin 18 jahre alt und meine finger haben sich mit der Pubertät sehr stark verkrümmt. Zudem muss ich sagen, dass ich sehr lange finger hab. Zuerst fing es an mit einer Überdehnung des kleinen fingers an der linken hand, so eine Springenden Finger.

War beim Artzt und der meinte das könnte man Operativ entfernen aber wenn es nicht störend sei, sollte ich es doch lassen.

Dann beugten sich die Mittel- und Ringfinger im Mittelgelenk der linken Hand und ich kann Sie nur schwer benutzen. Beim strecken "wehren" sich die Finger und wollen sofort wieder zurück in den "gekrallten" zustand.

Auch beim zupacken schwerer Lasten biegt sich das Mittelgelenk dieser Finger manchmal nach außen und knacken beim darauffolgenden "Faust" machen.

Ich weiß nicht ob dies genetisch bedingt ist, oder ob es an der Nutzung meiner Hände liegt, denn ich bin rechtshänder und nutze die Linke Hand so gut wie Nie.

ich hoffe ich konnte mein problem gut genug schildern. Was hast du so für Probleme? wie schränken sie dich ein?

Wenn ich aber nicht daran denke, fällt es mir auch garnicht auf.

Wie gesagt, man muss damit leben und es gibt schlimmeres.

Gruß

necro

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH