» »

Beinlängendifferenz und Schuhmode

HKerbman_Xthed_German hat die Diskussion gestartet


Ich habe eine Beinlängendifferenz von 2,5 cm und muss meine SChuhe immer zum Orthopädieschuhmacher bringen. Gibt es irgendwelche gut aussehenden Spezialschuhe, Stiefel usw. bei denen der Ausgleich unauffällig eingebaut ist?

Antworten
HZerman_,the_GeLrmxan


Hat hier noch jemand das selbe Problem(chen) wie ich? *:)

H'erm2an_Zthe_GGermxan


:-) ;-D ]:D :)z :)^ :)= ;-) :-D ]:D *:) @:) :)* :)* o:) :=o ":/ zzz 8-) :-@ :-q :-p x:) :-x |-o :-X :-o :-o >:( :°_ :°( {:( %:| :-( :(v

nhajanYagut


Meinst du, dass man solche Schuhe fertig kaufen kann? Das geht höchstens mit austauschbaren Einlagen wie z. B. [[http://www.levelschuh.de/content/levelschuh/index.php hier]]. Da wäre ich an deiner Stelle aber sehr vorsichtig, wenn du deine Beinlängendifferenz nicht sauber ausgleichst, hast du wieder eine Beckenschiefstellung und machst dich erst recht kaputt.

HEermXan}_the_/Gerxman


najanagut

ja so etwa stell ich mir das vor, nur eben einseitig! Also ich hab sowieso nicht immer das Gefühl, das meine Beinlänge durch die Orthopädieschuhe richtig ausgeglichen ist.

a]nettei123


Hallo Herman

Bei mir liegt ebenfalls ein Unterschied von 2,5 cm vor. Eine Sohle ist um 1 cm erhöht und ich habe eine einseitig erhöhte Einlage im Schuh. Ich trage zwar wahrscheinlich andere Schuhe als Du ;-) , allerdings besitze ich ein Paar Schuhe der Firma "Dockers" ,welche eigentlich Herrenschuhe sind.. Google mal nach dieser Marke.

Gruss Anette

Boorthro0ps_atrxax


Ich hatte mal einen Bekannten mit einigen cm unterschied, der immer den Schuh selber besohlt hatte. Er besass so eine Maschine dafür die von der Krankenkasse "gesponsort" wurde. Das war zwar in den 80-ern, aber vielleicht ist es ja heute auch noch so? Hast Du schonmal nachgefragt?

Liebe Grüsse:

Tammy

Baella Ctulle:n-Swxan


Ich glaube kaum, dass so eine "Maschine" in der heutigen Zeit noch von der GKV bezahlt wird. Man muss halt schon genau beim Schuhekauf drauf achten, bei welchen Schuhen eine solche Erhöhung gut möglich ist, damit man es so wenig wie möglich sieht. Nach innen in den Schuh ist eine Erhöhung sicher auch nur begrenzt möglich, damit man es nicht sieht. dann wirkt der Schuh an sich ja klobiger. Ob das schöner ist? Ich würde da glaub ich lieber in Kauf nehmen, dass die Sohle erhöht wird und dann vielleicht beim Hosenkauf etwas drauf achten, dass die Hose geschickt die Sohle kaschiert.

Gruß

H{erman_athKe_Ge.rmxan


Dockers sind eine der wenigen Schuhmarken, bei denen eine Erhöhung gut funktioniert. Bei Camel geht auch gut. Aber ich möchte nicht immer nur so rustikales Schuhwerk tragen. Zum Glück bin ich keine Frau, elegante Pumps oder sowas geht ja mit Erhöhung gar nicht. Da hilft nur eine OP. Aber von der haben sie mir mit 16 abgeraten. Hätt ichs bloß machen lassen.

M|ellie:7x8


Melde mich mal zu eurer kleinen Runde, ich muss eine Erhöhung von 1,5cm tragen, habe Einlagen und auch erhöhte Schuhe. Bekanntlich sind die Einlagen bis 1cm tragbar das ist auch oft okay. Wenn sie in die Schuhmode von heute reinpassen :-( Ansonsten habe ich flache Schuhe mit Ausgleich druntergearbeitet. Von Tatami Footprints oder auch Sketchers, so wahnsinnig klein ist die Welt nicht. Es findet sich immer eine Lösung für mein Problem. Auch die passnede Hosenwahl ist eine Möglichkeit aber ich habe keine Not mich so zuzeigen wie ich bin.

lg

Mellie

H3ermasn_the_Gxerman


Ich komm mir manchmal schon ein wenig wie ein Krüppel vor, mit meinen 2,5 cm. Ich hatte als Kind einen schweren Autounfall, von daher hab ich das.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH