» »

Verspannungen viel schlimmer durch Sport?

B^eamixe


Hallo blue-leonie ,

an Deiner Stelle würde ich erstmal komplett auf Krafttraining verzichten. Mir hatte man auch sofort Krafttraining aufgeschwatzt, erstens haben sich meine Rückenschmerzen extrem verschlimmert, zweitens habe ich dadurch sehr zugenommen (wohl Muskelmasse, denn geschwabbelt hat nix ;-D ) aber meine Hosen wurden trotzdem zu eng. Ich habe mir einen Pezzi-Ball gekauft und mache damit Entspannungsübungen, gehe viel mit unserem Hund spazieren, lege mir bei Schmerzen ein schönes warmes Körnerkissen in den Rücken. Auch hat mir die Akupunktur sehr geholfen, kann ich nur empfehlen, und bei Rückenschmerzen zahlt das sogar die Krankenkasse! Ich brauche inzwischen gar keine Schmerzmittel mehr, und höre auch nicht mehr so auf die Ärzte, sondern auf meinen Körper!

Viele Grüsse und gute Besserung @:)

lViz%flaLnz


Schau dich mal nach einem Feldenkraistherapeuten/-kurs in deiner Umgebung um. Hier lernt man, wie man sich richtig bewegt und Muskelverspannungen vermeidet - alles auf sehr sanfte Art.

b`lKue-Gleonie


Hallo Ihr Lieben! @:)

Hatte gar nicht mehr damit gerechnet, dass noch so viele von Euch schreiben! VIELEN DANK!!! @:)

Also ich war vor einiger Zeit bei einem Orthopäden, der mir muskuläre Dybalancen diagnostizierte. Und er hat mir dann Reha Sport verordnet. Und da gehe ich jetzt halt hin, auch nicht oft. 2 Mal die Woche nur. Diese Woche war ich bisher nur einmal weil es absolut nicht ging... mache jetzt auch noch Yoga, wo ja auf sanfte Art und Weise gedehnt wird. Vielleicht hilft das ja ???

Beim Reha Sport mache ich folgendes. Ich mache Bankrücken, also Gewichte nach vorne drücken, ich ziehe Gewichte an so nem Turm, wo man gerade auf einer Bank sitzt und Gewichte mit den Schultern nach hinten zieht. Dann mache ich eine Übung an der Bauchmaschine, wo so ein Ding vor der Brust ist, was man dann mit der Brust nach vorne drückt, dann noch Beine und Po und 4 Übungen wo man auf dem Boden liegt und mit Bauch und Rücken extrem in Anspannung geht und das Ganze muss man je 2x 20 Sekunden halten, also insgesamt 8 x 20 Sekunden und dann noch Flexi Bar, dass ist so eine flexible Stange, mit nem Schaumstoff Griff in der Mitte, die man zum Schwingen bringt, soll für den Nacken sein...dehnen tue ich dabei so gut wie gar nicht außer nach dem Bankdrücken...

Hat jemand von Euch eine Idee für Dehnübungen für den Rücken? Habe beim Yoga eine gelernt, aber vielleicht gibt es noch mehr, die sinnvoll für mich wären ???

Liebe Grüße

Susanne

SDtWellza80


@ blue-leonie

also ich gehe regelmäßig ins Studio und mache auch Krafttraining, aber ich weiß nicht ob die Übungen die du machst, bei deinen Rückenproblemen so hilfreich sind. Die Geräte meide ich eher, weil da bei uns mehr so die Bodybuilder-Typen dran sind und man da lt. meiner Trainerin viel falsch machen kann...

VOR dem Training muss man sich 10 Minuten lang aufwärmen, z.B. am Crosstrainer.

Dann ist es unerlässlich, nach solchen Kraftübungen die jeweiligen Muskelgruppen auch zu dehnen. Wenn dir das bei dem Reha-Sport keiner gesagt und gezeigt hast, kann das wirklich keine besonders gute Einrichtung sein.

Du solltest auf keinen Fall zu viel Gewicht nehmen. Mach lieber mehr Wiederholungen mit weniger Gewicht (ich mache immer 3 Mal 25 Wiederholungen).

Übungen, bei denen man die Muskeln EXTREM anspannen muss, finde ich in deiner Situation jetzt wenig hilfreich, mir schaden die eher und ich hab auch schon Wirbelblockaden davon bekommen.

Ich würde an deiner Stelle lieber etwas mehr Ausdauertraining machen. Laufen, Nordic-Walking, schwimmen, Fahrradfahren und auf genügend Bewegung im Alltag achten. Yoga finde ich auch sehr gut. Aber so, wie du dein Krafttraining schilderst, wird es dir vermutlich mehr schaden als nützen.

Im Yoga macht man z.B. die Katze-Dehnung ;-) für den Rücken. Es gibt da aber noch viele andere. Von GU gibt es da auch tolle Bücher mit Übungsprogrammen auf CD oder DVD dazu, die man super machen kann, wenn man schon ein bisschen Yoga-Erfahrung hat.

b*lu/e-le1on;ixe


Hallo Stella!

Also gedeht wird an sich nicht, außer diese eine beschriebene Dehnübung nach dem Bankdrücken...

Ich habe mir auch ein Yoga Buch gekauft auch von GU. Bin ja jetzt auch beim Yoga. Wäre es denn ratsam, wenn ich mir noch eine DVD dazu bestellen würde? Möchte ja auch gerne zu Hause etwas davon machen (vor allem richtig). Bin ja auch im Yoga Kurs. War heute das 2. Mal da...

LG

Susanne

S_tel[la8>0


Zu "Yoga für Rücken, Schulter und Nacken" gibt es glaub eine DVD. Die Programme fand ich sehr gut. Ich hab mir das halt gekauft, weil ich es praktisch finde, wenn die Übungen von jemandem angesagt werden und man nebenher keine Beschreibungen im Buch lesen muss...

Wenn man schon ein bisschen Erfahrung hat und weiß wie die Übungen funktionieren geht es auch mit einer CD sehr gut. Von daher ist der Yoga-Kurs parallel eigentlich ideal.

Lass das Krafttraining sanft und langsam angehen, lass dir passende Dehnübungen dazu zeigen und mach v.a. nichts extrem anstrengendes. Wenn dir danach nichts weh tut und es nicht schlimmer ist, als davor sondern besser wird, dann hast du es richtig gemacht.

b^lue-qleonxie


DANKE Stella! @:) Ok, ich gucke mal wegen der CD. Ich glaub das Yoga habe ich heute richtig gemacht... |-o

nFaja8naagxut


@ sheep:

ich hab Standard getanzt. Da versuchst du als Frau, ungefähr [[http://www.goc-stuttgart.de/bilderarchiv/2010/AMS/2108/images/goc10_ams0028ems.jpg so]] zu stehen, das ist ziemlich anstrengend.

@ Susanne:

Muskelaufbau ist sicher richtig. Aber mit verspannten Muskeln macht man kein Krafttraining, die muss man erstmal locker kriegen, bevor man sie anstrengen kann.

Wenn du aus dem Training rausgehst und müde bist, aber nicht völlig am Ende, dann hast du's richtig gemacht.

S,tellxa80


Yoga ist auch was Tolles!!! x:)

b9lue-"l?eon8ixe


Da habt Ihr wohl Recht. Wollte wohl zu viel auf einmal |-o und sonderbarerweise wurde ich darin vom Trainer ja auch unterstützt obwohl er wusste, was ich für Beschwerden habe...schon komisch...

LG

b lueI-lexonie


**Immer wieder dehnen - mehrmals am Tag ??? **

Ich nochmal. Ich habe ja diese Denhnübungen beim Yoga gelernt, also die, wo man mit angewinkelten Beinen auf dem Rücken liegt, die Beine dann zur Seite sinken lässt und den Kopf in die entgegengesetze Seite dreht. Kann ich die mehrmals am Tag machen, wenn ich merke, dass ich wieder extrem verspanne ???

GLG

Susanne @:)

S^tel~lqa80


ja, ich würde immer wieder mal dehnen, aber halt vorsichtig und nicht bis zur absoluten Schmerzgrenze.

bFlue-lNeonixe


Huhu!

Ja, habe schon damit angefangen, also die Dehnübungen, die wir auch beim Yoga machen. Die tun schon gut, zumindest kurzfristig... wenn ich die regelmäßig mache, dann wirds vielleicht langfristig auch besser ??? ":/ :-)

LG

Susanne

Smtell`a8x0


Ja, die helfen schon man braucht bei sowas halt Geduld und muss dran bleiben....

Hat dein Orthopäde oder der Physiotherapeut denn irgendwas festgestellt, wovon die Beschwerden auch kommen könnten?? Z.B. einen Beckenschiefstand oder so was??

Grundsätzlich solltest du dich einfach viel bewegen, auch zwischendurch mal strecken oder dehnen.

Dein Bett ist OK ??? Wenn du seitlich im Bett liegst, sollte deine Wirbelsäule eine gerade Linie bilden.

Vielleicht verschreibt dir der Arzt ja noch ein mal ganz normale Krankengymnastik?? Der Physiotherapeut könnte dir dann nämlich die für dein Problem passenden Übungen zeigen. Der Reha-Sport ist ja offensichtlich nicht soo der Brüller. Da würde ich den Arzt vielleicht mal drauf ansprechen, wenn er dir sowas verschreiben kann, dürfte Krankengymnastik ja wohl kein Problem sein.

Aber wenn du regelmäßig Yoga machst, wird das bestimmt seine Wirkung zeigen!!

a0pr!il4x5


das was du beim REHA Sport machst die Geräte sind so schon ok. Bloß du solltest das Programm langsam steigern. Dazu am Boden kräftigungsübungen für BAuch und Rücken machen sowie dir weitere Dehnübungen zeigen lassen.

Ja , es ist auch normal as die Muskeln erstmal mehr weh tun. Aber wenn du die Übungen auch zuhause konsequent jeden Tag etwas machst und dich auch ansonsten vielbewegst wirst du merken das es nach geraumer Zeit besser wird. Dein Körper braucht etwas zeit sich an die ungewohnte Bewegung zu gewöhnen. Danach wird es auf alle Fälle besser. Spreche da aus Erfahrung. Mache jetzt fast drei Jahre den REHA Sport. Statt mit Yoga anzufangen denke ich wäre es besser mit leicchtem Streching anzufangen.Halt einfach noch ein bischen durch.

Gute Besserung :)* *:)

.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH