» »

OP-Kosten

FVrea'kmom hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

Hm, kann man eigentlich irgendwo erfragen, wie teuer die eigene OP war? Und hat man ein Recht auf Auskunft? Ich habe als Beweggrund eigentlich nur Forscherdrang und Neugier. Auf der einen Seite jammern die Ärzte, dass sie zu wenig verdienen und auf der anderen Seite jammern die Krankenkassen, dass sie kein Geld haben. Und wir Patienten hängen dazwischen und sind von beiden abhängig. Deshalb würde es mich jetzt gewaltig interessieren, wie schrecklich teuer ich war und wie wenig der Arzt an mir verdient hat.

Kennt sich da jemand aus?

Und gibt es eine Therapie gegen Neugier und Forscherdrang? Könnte mir nicht schaden fürchte ich ;-D

Feinen Abend Euch allen,

LG Freaky

Antworten
E1rdbneer>-Enghexl


Falls dus erfährst beachte, dass für eine OP auch Reinigungskräfte, der Saal, die Pflegekräfte von OP und Anästhesie, der Anästhesist, meist zwei Chirurgen, Medikamente, Materialien, Versicherung, etc abzudecken sind. Das Geld bekommen also nicht nur die Ärzte.

Ferea-kmxom


Hi,

ui, das wird ja immer interessanter. Bezahlt die arme Krankenkasse auch die Reinigungskraft, die meinen ... ähm, ihr wisst schon... wegmacht? :=o

MOrs.wPuscxhel


Indirekt..Die Krankenkasse bezahlt Betrag XY an die Klinik und diese muss mit Betrag XY sämtliche Kosten decken.

Die Reinigungskraft arbeitet direkt für die Klinik oder für eine Fremdfirma.

Und die will ja auch Kohle sehen.

PXanulin,e11


Bezahlt die arme Krankenkasse auch die Reinigungskraft, die meinen ... ähm, ihr wisst schon... wegmacht?

Wer sonst? Ob du´s glaubst oder nicht: Die macht das nicht hobbymäßig!

Übrigens kriegen auch die Ärzte primär Gehalt und müssen auch von den Extrarechnungen für die Privatpatienten den größeren Teil ans KH abliefern.

F;r`eakmoKm


Das macht die nicht hobbymäßig? Mein Weltbild bricht gerade zusammen. ;-D

zhuzxa


du kannst dir einfach die fallkosten bei der deutschen krankenhausgesellschaft anschauen ... die fallkosten bei ambulanten op's findest du auch über eine suchmaschine. zudem kannst du gemäß SGB V jeweils deine kosten vom letzten jahr bei deiner krankenkasse abfragen:

[[http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__305.html]]

von daher gibt es natürlich die patientenquittung bereits!

FOreakmwom


Hallo zuza,

Danke für den Hinweis. Ich werde da mal schauen. Meiner Krankenkasse habe ich eine mail geschrieben und einfach mal nett gefragt, ob es möglich wäre, eine OP-Abrechnung oder ähnliches zu bekommen. Ich hatte im vergangenen Jahr mit 3 Orthopäden, einem Chirurgen, einem Rheumatologen, einem Neurologen und unserer Betriebsärztin zu tun. Mir kam es vor, als lägen besonders die Orthopäden in einer Art Krieg mit den Krankenkassen. Schon schräg, was aus unserem Gesundheitssystem geworden ist. Wenn man gerade mal hohe Kosten verursacht, dann ruft die Krankenkasse an und will einem Maßnahmen über Berufsgenossenschaft oder Rentenversicherung andrehen, um nicht mehr zahlen zu müssen. Dass ich aber 25 Jahre lang brav meine Beiträge gezahlt habe und das erste mal in der Zeit richtig teuer bin, das fiel offenbar nicht auf. Das weckt bei mir halt das Interesse zu wissen, WIE teuer ich war. Mal sehen, wie die reagieren.

LG Freaky

gqiRbsjy80


Ich habe damals von der Krankenkasse die Rechnung vom Krankehaustagegeld (10 Euro) bekommen, und dort standen die OPkosten mit drauf. War schon eine vierstellige Zahl. :-o

K6lauxs F


aufwändige schulter op einer profi-sportlerin... ca. 4 mille

Fnreak mom


Hm, Profi-Sportlerin bin ich nicht, hab nur 20 Jahre beim Discounter auf dem Buckel.

War auch nicht ganz ohne. Bankart-Läsion, Impingement-Syndrom, Bursektomie und dann war halt jede Menge Entzündungsgewebe vorhanden und Bänder mussten geglättet werden. Und es war eine ambulante OP, also habe ich wohl nicht das Vergnügen eine Rechnung wegen des Krankenhaustagegeldes zu bekommen.

S-chnee2hexxe


Was meine OP's (Schulter, Ellenbogen, Daumen) gekostet haben kann ich nicht sagen. Aber 2008 hatte ich eine laparoskopische Sigmaresektion und war deswegen 11 Tage im Krankenhaus, da ich bei den OP's vorher schlechte Erfahrungen mit Zimmerkolleginnen (alle haben geschnarcht %-| ) hatte, habe ich mir für diesen Krankenhausaufenthalt ein Einbettzimmer geleistet und deshalb habe ich darüber auch eine Rechnung bekommen, in der auch der Anteil meiner Krankenkasse (ca. 6500, – €) stand. Das Einbettzimmer für die 11 Tage hat 858, – € gekostet.

E*hemal0iger NDutzer :(#3z25731)


Die OPs an sich sind meist relativ überschaubar von den Kosten, also nur die reine OP, bei so kleineren Sachen wie Arthroskopien etc.

Was dann richtig ins Geld geht ist der Krankenhausaufenthalt.

Meine Kniearthroskopie hat sich so auf 400€ belaufen, aber eben nur die Arthroskopie. Da kommen dann halt noch Kosten wie Anästhesist zu und dann natürlich die KH Kosten ...

F9rea0kmom


Moin Schneehexe,

Sag mal, hast Du keine anderen Hobbies? :-o Was lässt Du Dich denn so oft operieren? Und das mit dem Schnarchen kenne ich... Als meine Mandeln raus mussten, da hatte ich 2 Nasenoperierte im Zimmer. Ich habe mich dann wenigstens einen Tag früher selbst entlassen, weil ich völlig am Ende und übermüdet war. Die Schwestern hatten mir schon Ohrpröppels gegeben, aber das hat nicht geholfen. Deshalb war ich auch sowas von froh, dass meine Schulter ambulant repariert werden konnte. Kein Krankenhausessen, keine Schnarcher, dafür meine Kinder und mein Schatz.

Ich wünsch Dir, dass keiner mehr an Dir rumschnippeln will und es Dir gut geht.

Meine KK hat bisher nicht gezuckt, ich weiß immer noch nicht wie teuer ich war. Ist mir langsam auch egal.

Feinen Tag noch,

LG Freaky *:)

SPchneehxexe


Sag mal, hast Du keine anderen Hobbies?

Doch .... u.a. Skifahren ]:D . Die Schulter und der Daumen sind dabei passiert, ich kann mich allerdings an den Sturz nicht mehr erinnern ;-) .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH